Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Französisch oder Latein? Unterstützen Sie Ihr Kind bei seiner Wahl!

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Französisch oder Latein? Unterstützen Sie Ihr Kind bei seiner Wahl!"—  Präsentation transkript:

1

2 Französisch oder Latein? Unterstützen Sie Ihr Kind bei seiner Wahl!

3 Vergleich der Methoden, Anforderungen und Fachleistungen der Fächer Latein und Französisch

4 Anforderungen an den Schüler Bereitschaft zu lernen! Zusätzliche Belastung (zweite Fremdsprache) Unterrichtsinhalte in mündlicher u. schriftlicher Form! Konsequentes und gründliches Lernen und stetiger Arbeitsaufwand! Lerndisziplin wird gefordert und gefördert! Selbständiges kontinuierliches Wiederholen

5 Latein - im Vordergrund steht die Arbeit mit und an lateinischen Texten Französisch - im Vordergrund steht der Umgang mit der französischen Sprache (mündl. und schriftl. Kommunikation) - Verstehen der Texte durch Lesen, Texterschließen, Übersetzen und Interpretation - Verstehen der Texte durch Hören, Lesen und Interaktion - Analytisches Denken und historische Kompetenz werden gefordert und geschult -Unterrichtssprache: Deutsch - Kommunikative und interkulturelle Kompetenzen werden gefordert und geschult - Unterrichtssprache: Französisch Fachspezifische Unterschiede

6 LateinFranzösisch Ich kam, sah, siegte! Was ist das? Veni, vidi, vici ! Qu ´est-ce que c´est ? un bon vin blanc Ein guter Weißwein

7 Unterrichtsformen - damals und heute

8 Arbeits- und Lernmethoden beider Fächer I Computerprogramme Stationenlernen Wochenpläne Grammaire ambulante / Dictée à distance Tandemarbeit Vokabelcluster/ Vokabelkartei Übergeordnetes Ziel: Förderung des eigenverantwortlichen und selbständigen Lernens und der Teamfähigkeit

9 Arbeits- und Lernmethoden beider Fächer II Latein - - genaues Analysieren von Formen, Wort- gruppen und Sätzen: Übersetzungsfähigkeit wird angestrebt Französisch - - Aussprache- und Hörverstehenstraining: Kommunikationsfähig- keit wird angestrebt Die Grammatik hat dienende Funktion: Sie wird an den Texten erarbeitet

10 Latein Französisch Filia rustici victorem rosa ornat. Die Tochter des Bauern schmückt den Sieger mit einer Rose.  Comment est-ce que tu t´appelles ? Je m´appelle……. Ça va? –Oui, ça va, merci, et toi? .. beobachtendes Verweilen bei der Sprache (mikroskopisches Lesen) rasches Reagieren durch sprachliches Handeln (Kommunikation)

11 Ziele im Vergleich (I) Latein -Modell von Sprache lernen erkennen, wie Sprache „funktioniert“ -Verarbeitung von Texten -historische Kommunikation Französisch - - Performanz von Sprache - Textproduktion - - interkulturelle Kommunikation lernen sprachl. agieren und reagieren Sich mit einer anderen Welt auseinander setzen: Sprache < Denken < Leben

12 Ziele im Vergleich (II) LateinFranzösisch - - Übersetzung ins Deutsche ist fundamentales Lernziel Latein trainiert daher auch die Muttersprache - - selbstständiger Umgang mit der franz. Sprache ist fundamentales Lernziel Französisch trainiert die Kommunikation Kontrastierendes Sprachenlernen/Auseinandersetzen mit Sprache

13 Übergeordnetes Lernziel beider Sprachen Vermittlung von Schlüsselqualifikationen: Methodenkompetenz Mehrsprachigkeit Teamfähigkeit

14 Inhalte der Texte - Französisch Alltags- situationen Landeskunde Lebens- gewohnheiten Probleme des Landes

15 Inhalte der Texte – Latein geschichtliche Ereignisse Fabeln Alltagsleben im Alten Rom Mythen & Sagen

16 Latein Französisch anfangs fremdartig, jedoch später verstärkt Bezug zur heutigen Lebenswelt Bewusstmachung der Wurzeln europäischer Kultur für Schüler unmittelbar zugänglich; inhaltlich bewegt man sich in einer „gleichzeitigen“ Welt, d.h. in heutigen, französischen Lebenssituationen. Infragestellen der eigenen Nachdenken über die eigene Sprache und Kultur

17 DELF Qualifikation Diplôme d‘Etudes en Langue Française standardisiertes und international anerkanntes Sprachdiplom außerschulische Qualitätsfeststellung in möglichst realistischen Kontaktsituationen: Hörverstehen, Kommunikation, Schreibfertigkeit, Lesefähigkeit

18 Für wen? - -für Schüler der franz. Sprache (als 2. Fremdsprache, Jgst.7) - ab Anfang Jgst für Schüler der franz. Sprache (als 3. Fremdsprache, Jgst. 9) – ab Ende Jgst. 10 Warum? Beherrschung mehrerer Fremdsprachen DELF Schlüsselqualifikation Schlüsselqualifikation im Studiumin Institutionenin Wirtschaftszweigen

19 Qualifikation Teilnahme am Lateinunterricht  von Kl. 7 bis 11.2  von 11.1 bis Abschlussprüfung Abschlussnote: mindestens 4 Latinum Alternative: 3semestriger Uni-Kurs + Abschlussprüfung

20 ... wofür?! EnglischKunstgeschichte Roman. PhilologiePhilosophie NiederländischMusikwissenschaft GeschichteArchäologie DeutschKomparatistik ReligionslehreSinologie... z.B. an der WWU Münster

21 Latein oder Französisch? Unterstützen Sie Ihr Kind bei seiner Wahl! Anhaltspunkte: bisherige Schullaufbahn generelle Veranlagung Motivationslage


Herunterladen ppt "Französisch oder Latein? Unterstützen Sie Ihr Kind bei seiner Wahl!"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen