Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Stalin 1879 - 1953. 1894 Eintritt ins Priesterseminar.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Stalin 1879 - 1953. 1894 Eintritt ins Priesterseminar."—  Präsentation transkript:

1 Stalin

2

3 1894 Eintritt ins Priesterseminar

4 Um1902

5 1899 Auschluss wegen revolutionären Aktivitäten 1904 Flucht aus Sibirien Raubüberfälle 1907 Reichsbankfiliale Tiflis Rubel

6 1912 Funktion

7 Mit Lenin Im Zentralkomitee

8 1917 Funktion

9 1917 Volkskomissar für Nationalitätenfragen - Rückgliederung der Kaukasusvölker

10

11 Bürgerkrieg Rote Armee (Trotzki) – Weiße Armee

12 1919 Funktion

13 1919 Mitglied im Politbüro und Organisationsbüro Einziges Verbindungsglied beider Machtzentren 1919 Volkskommissar für Arbeiter und Bauerninskpektion

14 1920 Wirtschaft

15 1920 Ende des Bürgerkriegs und des Kriegskommunismus - NEP

16 1922 Funktion

17 1922 Generalsekretär

18 1924 Lenin

19 Tod Lenins Beginn des Machtkampfes Trotzki falsches Datum der Beerdigung

20 1927 Wirtschaft

21 1929 Sozialismus in einem Land - Zwangskollektivierung zur Erhöhung der Getreidproduktion und für Export - Industrialisierung um jeden Preis

22 1933 Holodomor

23 Hungersnot 6 Millionen Ukrainer 1,8 Export Millionen Tonnen Getreide

24 1934m Innenpolitik

25

26 1939

27 Hitler-Stalin-Pakt - 1. September – Deutsch-Polnischer Krieg Mitte September Besetzung Ostpolens

28 Juni 1941

29 Führung im "Großen Vaterländischen Krieg

30 Dezember 1942

31 Stalingrad Anfang vom Ende Paulus ergibt sich im Februar tote Deutsche Später General in der DDR

32 1945 Kriegsfolgen

33 Millionen Tote in Russland Cordon Sanitaire (neutrale oder von Russland abhängige Staaten als Puffer zwischen den Blöcken)

34 1945 Innenpolitik in Ostzone

35 SMAD arbeitet mit Gruppe Ulbricht zusammen - keine Privatwirtschaft in Ost-Deutschland; Reparationen Zwangsvereinigung SPD KPD vorbereitet

36 1945 Potsdamer Konferenz

37 Kalter Krieg wird offensichtlich Ost-West- Gegensatz bricht durch Ziel: Frieden mit Japan vor Angriff Russlands Atombomben dienen der Einschüchterung Stalins

38

39 9. August 45 Nagasaki Ca Tote Kriegsverbrechen?

40 1948

41 Geld wird in USA gedruckt Währungsreform in Westzonen Berlinblockade

42

43 1950 Ostasien

44 Koreakrieg Erster Höhepunkt des kalten Krieges

45 1952 Stalinnote

46 Gegen Westintegration (NATO) Angebot zu Wiedervereinigung als neutrales Deutschland Vorbild Österreich Von Adenauer als Propaganda zurückgewiesen

47 1953

48 Tod Stalins

49 Stalin 1894 Eintritt ins Priesterseminar 1899 Auschluss wegen revolutionären Aktivitäten 1904 Flucht aus Sibirien Raubüberfälle 1907 Reichsbankfiliale Tiflis Rubel 1912 Mit Lenin Im Zentralkomitee 1917 Volkskomissar für Nationalitätenfragen - Rückgliederung der Kaukasusvölker 1919 Mitglied im Politbüro und Organisationsbüro Einziges Verbindungsglied beider Machtzentren 1919 Volkskommissar für Arbeiter und Bauerninskpektion 1920 Ende des Bürgerkriegs und des Kriegskommunismus - NEP 1922 Generalsekretär 1924 Tod Lenins Unterdrückung von Konkurrenten und Opposition 1929 Sozialismus in einem Land - Zwangskollektivierung zur Erhöhung der Getreidproduktion und für Export - Industrialisierung um jeden Preis 1934 Große Säuberung Vernichtung tatsächlicher und vermeintlicher Gegner Schauprozesse - Umsturz - Korruption 1939 Hitler-Stalin-Pakt - Besetzung Ostpolens 1941 Führung im "Großen Vaterländischen Krieg Millionen Tote in Russland Cordon Sanitaire (neutrale oder von Russland abhängige Staaten als Puffer zwischen den Blöcken) 1945 SMAD arbeitet mit Gruppe Ulbricht zusammen - keine Privatwirtschaft in Ost-Deutschland; Reparationen 1948 Währungsreform Berlinblockade 1949 Zwangsvereinigung von SPD und SED 1950 Koreakrieg 1952 Gegen Westintegration (NATO) Angebot zu Wiedervereinigung als neutrales Deutschland 1953 Tod


Herunterladen ppt "Stalin 1879 - 1953. 1894 Eintritt ins Priesterseminar."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen