Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Stromsparen im Haushalt Wie Sie mit einfachen Maßnahmen Ihre Stromrechnung senken können.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Stromsparen im Haushalt Wie Sie mit einfachen Maßnahmen Ihre Stromrechnung senken können."—  Präsentation transkript:

1 Stromsparen im Haushalt Wie Sie mit einfachen Maßnahmen Ihre Stromrechnung senken können

2 Was können Sie tun, um Ihre Stromrechnung zu senken?  Überblick verschaffen  Beim Neukauf von Elektrogeräten auf geringen Stromverbrauch achten  Vorhandene Gerät effizient nutzen  Bestimmte Geräte mit sehr hohem Verbrauch möglichst nicht /wenig nutzen (Raumklimageräte, Heizlüfter, „Deckenfluter“, ….) Wie viel Sie sparen können, hängt von Ihrer Ausgangsituation ab!

3 Bewertung des Stromverbrauchs

4 Wo geht der Strom hin? Im Haushalt wird vor allem dort viel Strom verbraucht, wo Elektrogeräte Wärme oder Kälte erzeugen: Kälte:  Kühlschrank, Gefriertruhe  Klimageräte (Sommer) Wärme:  Stromheizung und elektrische Zusatzheizgeräte  Warmes Wasser (Elektroboiler, Durchlauferhitzer)  Wäschetrockner  Glühbirnen (95% Wärme)

5 Verteilung des Stromverbrauchs eines 2-Personen-Haushalts ohne elektrische Warmwasserbereitung 3000 kWh pro Jahr, ca. 60 € Stromkosten im Monat

6 Strompreis 24 Ct./kWh pro Jahr

7 Kühl- und Gefriergeräte  Achten Sie beim Kauf eines neuen Kühlgerätes auf die Energieeffizienzklasse, A+++ spart gegenüber A rund 60% Strom  Gerät nicht zu groß auswählen. Ein leerer Kühlschrank verbraucht mehr Strom als ein voller!  Nutzen Sie ein altes Kühlgerät nicht als Zweitgerät weiter (z.B. im Keller).

8 Kühl- und Gefriergeräte  Kühlschranktemperatur nicht zu kalt einstellen 7 Grad statt 5 Grad im Kühlschrank spart % Strom  Wärmezufuhr von innen verringern  Keine warmen Speisen in den Kühlschrank stellen  Gekühlte Einkäufe möglichst kühl halten (Kühltasche)  Wärmezufuhr von außen vermeiden  nicht vor Fenster (Sonneneinstrahlung)  nicht neben Herd /Backofen oder Spülmaschine  keine Kaffeemaschine o.Ä. auf den Kühlschrank stellen

9 Wärmestau hinter dem Kühlschrank Wichtig: Lüftungsgitter in der Arbeitsplatte freihalten

10 Stand-by-Verbrauch reduzieren Beispiel

11

12 Effiziente Beleuchtung Glühlampe 100 W  Stromkosten 33 €/ Jahr* Energiesparlampe 20 Watt  Stromkosten 7 € /Jahr* Ersparnis: 26 € / Jahr pro Lampe Durch die Stromeinsparung von ESL wird mehr Quecksilbereintrag in die Umwelt vermieden als durch die Herstellung bzw. Entsorgung von ESL Ersparnis: 80% * 3 Stunden Brenndauer pro Tag, 25 Ct. / kWh

13 Deckenfluter Deckenfluter: 350 Watt ( )  96 € /Jahr Wandleuchte mit Energiesparlampe 35 Watt ( )  10 € /Jahr Ersparnis: 86 €/Jahr Ersparnis: 90%

14 Fernsehgeräte  Der Stromverbrauch von Flachbildschirmen nimmt mit der Fläche und mit der Helligkeit zu.  Fernsehgeräte im Handel werden immer größer  neben der Effizienzklasse auch auf den absoluten Stromverbrauch achten Beispiele:  Röhrenfernseher: Größe 80 cm: 110 Watt  40 € *  LED-Fernseher: Größe 80 cm: 60 Watt  22 € *  Plasma-Fernseher: Größe 107 cm: 150 Watt  55 € * * 4 Stunden Nutzungszeit pro Tag, 25 Ct. / kWh

15 Wäsche waschen und trocknen  Verzicht auf Vorwaschen spart % Strom.  Waschtemperatur absenken von 60 statt 90 Grad und von 40 statt 60 Grad bringt jeweils eine Einsparung von rund 30%.  Eine Schleuderzahl von 1200 U/min statt 800 U/min. spart beim Trockner bis zu 25%.  Eine Wäscheleine spart gegenüber dem Trockner 100%.

16 Elektrische Warmwasserbereitung  Boiler bei Nichtbenutzung ausstellen (Stecker ziehen, Zeitschaltuhr, Thermostopp)  Wasserverbrauch reduzieren (Sparduschköpfe)  Bei Ersatz: Durchlauferhitzer ist sparsamer als Boiler

17 ca. 90 kWh / Jahr  23 € * ca. 45 kWh / Jahr  11 € * 0 kWh / Jahr Warmwasserbedarf am Handwaschbecken * bei elektrischer Warmwasserbereitung

18 Heizen und Kühlen mit Strom?  Vermeiden Sie wenn möglich elektrische Zusatzheizgeräte  Kosten pro Kilowattstunde: Strom: 25 Ct., Gas: 7 Ct., Heizöl: 9 Ct.  Vermeiden Sie wenn möglich elektrische Raumklimageräte zum Kühlen im Sommer (auch Geräte mit Effizienzklasse A brauchen viel Strom)  Alternativ: Räume schattieren, nachts lüften, ggf. Ventilator nutzen

19 Heizungspumpen Man kann den Stromverbrauch der Heizungspumpe um bis zu 80% reduzieren durch:  Alte Heizungspumpe, ungeregelt: 80 Watt  400 kWh /Jahr (100 €) *  Einbau einer Hocheffizienzpumpe Klasse A: 13 Watt  65 kWh /Jahr (16 €) *  Einsparung ca. 84 € / Jahr  Zusätzlich Optimierung der Laufzeit der Pumpe möglich  Optimierung des Heizungssystems – hydraulischer Abgleich * bei 5000 Betriebsstunden pro Jahr

20 Stromverbrauch messen

21 Spalte A BCDE F (= D x E) G (= E x F) H (= G x €/kWh) Nr. VerbraucherRaum LeistungZeit Tagesverbrau ch Jahresverbrau ch Jahreskosten IST kW h/Jahr Tage/Jahr kWh/TagkWh/Jahr€/Jahr Ist-Zustand erfassen I Stereoanlage Wohnzim mer 15 W (gemessen) 20 h/Tag 365 Tage/Ja hr 0, ,50 € (bei 0,25 €/kWh) Frage: Lohnt es sich, die Stereoanlage mit einer schaltbaren Steckdosenleiste ganz auszuschalten? Ja! 1 2

22 Weitere Informationen und Tipps zum Stromsparen unter:

23 Standorte der Energieberatung in RLP

24 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

25 Elektroherd  Töpfe möglichst mit einem Deckel abdecken  Nicht mehr Wasser erhitzen als nötig, bei Gussplatten lieber Wasserkocher verwenden  Schnellkochköpfe reduzieren den Stromverbrauch bis zu 50 %  Kochen mit Gas ist wesentlich umweltfreundlicher als Kochen mit Strom und auch wesentlich kostengünstiger

26 Geschirr spülen  Eine 10 Grad niedrigere Wassertemperatur bringt bei der Spülmaschine eine Einsparung von ca. 20 %  Mit einem direkten Anschluss an die Warmwasserleitung lässt sich der Stromverbrauch deutlich reduzieren, vorausgesetzt das Warmwasser selbst wird nicht mit Strom bereitet.

27 Warmwasserzirkulationspumpe  Zeitschaltuhr nutzen


Herunterladen ppt "Stromsparen im Haushalt Wie Sie mit einfachen Maßnahmen Ihre Stromrechnung senken können."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen