Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Psychologisch-Pädagogische Beratungsstelle im polnischen Bildungssystem Psychologisch-Pädagogische Beratungsstelle ist eine im Rahmen des polnischen Bildungssystems.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Psychologisch-Pädagogische Beratungsstelle im polnischen Bildungssystem Psychologisch-Pädagogische Beratungsstelle ist eine im Rahmen des polnischen Bildungssystems."—  Präsentation transkript:

1

2 Psychologisch-Pädagogische Beratungsstelle im polnischen Bildungssystem Psychologisch-Pädagogische Beratungsstelle ist eine im Rahmen des polnischen Bildungssystems wirkende Institution. Das Bildungssystem in Polen umfasst folgende Institutionen: Kindergärten Schulen Bildungs- und Erziehungsanstalten Psychologisch-Pädagogische Beratungsstellen Erziehungsanstalten für Jugendliche, sozio-therapeutische Einrichtungen für Jugendliche, Sonderanstalten für Bildung und Erziehung der Jugendlichen, Internate und andere Zentren, die den Schülern, in der Zeit ihrer Schulpflicht, außerhalb des stetigenWohnortes Erziehung und Fürsorge sichern Lehrerbildungs- und Lehrerfortbildungsstätten Pädagogische Bibliotheken Kollegien für Mitarbeiter der Sozialfürsorge

3 Das Bildungssystem ist in ganz Polen einheitlich. Öffentliche Kindergärten, Schulen und Erziehungsanstalten werden meistens von Gemeinden oder Landkreisen finanziert und geführt. Öffentliche Psychologisch-Pädagogische Beratungsstellen werden von Landkreisen gegründet, finanziert und geführt. Die Beratungsstellen werden von Kuratorien pädagogisch beaufsichtigt.

4 der Landkreis - das führende Organ das Kuratorium – das pädagogisch beaufsichtigende Organ Psychologisch- Pädagogische Beratungsstelle

5 Der Landkreis Wieliczka besteht aus fünf Gemeinden hat eine Gesamtfläche von 430 km² die Einwohnerzahl im Landkreis Wieliczka beträgt die Zahl der Kinder und Jugendlichen

6 Kinder und Jugendliche im Landkreis Wieliczka sind theoretisch zur Benutzung von der psychologisch- pädagogischen Hilfestellung berechtigt. Jährlich wenden sich praktisch rund Kinder und Jugendliche direkt an die Beratungsstelle.

7 Im Landkreis Wieliczka tätig sind: 19 Kindergärten 49 Grundschulen 17 Gymnasien 1 Integrierte Sonderschule (Grundschule zusammen mit Gymnasium) 3 Berufsschulen 4 Technika (dt. Ent..:technische Fachschulen) 3 allgemeinbildende Lyzeen

8 BERATUNGSABTEILUNGEN Wieliczka Slowackistraße 49 Regionale Beratungszentren in Gdów, Kłaj, Niepołomice Beratungsstellen direkt an Kindergärten und Schulen

9 In der Beratungsstelle werden 37 Personen angestellt, darunter 32 Pädagogen mit Lehrerstatus Berufsberater 1 Logopäden 8 Lehrkräfte 32 Physiotherapeut 1 Psychologen 14 Pädagogen 8

10 Das Angebot der Psychologisch- Pädagogischen Beratungsstelle Diagnose von Kindern und Jugendlichen Fachhilfe für Kinder, Jugendliche und ihre Eltern Programme zur Prävention Unterstützungsformen von Bildungs- und Erziehungsarbeit in Kindergärten und Schulen Beratung von Lehrern bei didaktischen und erzieherischen Problemen Organisation und Vollziehung der Unterstützung für Kindergärten- und Schulkräfte

11 Etwa 80% allgemeiner Arbeit der Lehrkräfte in der Beratungsstelle sind Diagnosen Im Schuljahr 2012/13 wurden von den Lehrkräften insgesamt Diagnosen erstellt. Die am häufigsten diagnostizierten Probleme: Ursachen von Lern- und Erziehunsproblemen, Schulreifestufe und Sprachentwicklungsniveau.

12 Die Ergebnisse der Diagnose: die von einem Mitarbeiter oder dem Mitarbeiterteam erstellte Beurteilug das erteilte Gutachten die direkt für das Kind organisierte Fachhilfestellung die Unterstützung von Lehrkräften bei der Organisation der Bildungs- und Erziehungsarbeit mit dem Kind

13 Im Schuljahr 2012/13 haben die Lehrkräfte von der Beratungsstelle in Wieliczka 1224 Beurteilungen ausgestellt. Darunter:

14 Die Rechtssprechungsgruppe erteilt Gutachten über Notwendigkeit der Sonderbildung für behinderte Kinder

15 Direkte psychologisch- pädagogische Fachhilfestellung für Kinder und Jugendliche organisierte Workshops, die an der Beratungsstelle durchgeführt werden

16 1.1 Workshops, die die sozial-emotionelle Entwicklung von Kindern und Jugendlichen unterstützen Ziele: Verstärkung von Selbstbewusstsein Fortbildung von Kommunikationsfertigkeiten und Zusammenarbeit in der Gruppe Bildung der Fertigkeiten fürs Erkennen eigener Emotionen und deren Ausdrucksweisen Druck auf Aufbau der Sozialrelationen Erweiterung der Rahmen von positiven, gesellschaftlichen Erfahrungen.

17 Gemeinsame Spiele – lassen die Fertigkeit entfalten, wie man mit der Gruppe spielen kann

18 „ Ich entdecke meine Fähigkeiten ” – Workshops für schüchterne Kinder

19 Training zur Vorbeugung von Aggression – für überaktive und aggressive Kinder

20 Therapeutische Gruppe 4-6 für Kinder mit Angst und Depression, die Schwierigkeiten mit Sozialrelationen haben Das Programm der Entfaltung mit Elementen der Soziotherapie für Gymnasiasten mit Erziehungsproblemen Das Programm persönlicher Entwicklung von Jugendlichen für zurückgezogene Gymnasiasten mit Problemen in der Gruppe, für Gymnasiasten mit Angst und Depressionen

21 Wortspiele Logopädische Therapie Kinder 1.2. Die Sprachentwicklung unterstützenden Workshops

22 Spiele mit Kunst Entfaltung von kreativem Denken 1.3. Workshops, die künstlerische Begabungen der Kinder und Jugendlichen fördern.

23 1.4 Frühe Entwicklungsstimulation behinderter Kinder multidisziplinäre, intensive und komplexe Behandlung (dem therapeutischen Team gehören Psychologen, Pädagogen, Logopäden und ein Physiotherapeut an; die Begegnungen finden ein - oder zweimal die Woche statt). Ziele der Therapie: die Stimulation der psychomotorischen und sozialen Entwicklung behinderter Kinder sowie die Unterstützung ihrer Familien. die Hilfestellung wird gleich von der Diagnose an bis zur Lehrpflicht des Kindes garantiert und erteilt

24 1.5 Ziele der Frühfürsorge von behinderten Kindern: Vorbeugung von Auftreten der Anomalie in der psychomotorischen Entwicklung des Kindes psychologische Fürsorge beim Gebrauch eigenes Entwicklungspotentials und bei der immer größeren Autonomie und Selbständigkeit im Alltag Hilfestellung für Kinder beim Aufbau engerer Beziehungen mit anderen Personen Unterstützung für Familie bei der Akzeptanz und Anpassung von behinderten Kindern

25 Behinderte Kinder, die dem Fürsorgeprogramm der Frühunterstützung im Schuljahr / 2014 unterliegen

26 2. Die an Schulen und Kindergärten durchgeführten Workshops

27 2.1. Präventionsworkshops BONBONS - Grundinformationen zum Thema: Suchtgefährdungen MAGISCHE KRISTALLE – Unterstützung aktiver Formen der Freizeitgestaltung WIR SIND EINE KLASSE, ABER JEDER VON UNS IST ANDERS – Toleranz und Integration in der Klasse

28 GUCK MAL ANDERS AUF DIE AGGRESSION – Gewaltprävention und Klassenintegration ROSA BÄNDCHEN – Brustkrebsprävention WÄHLE DAS LEBEN – ERSTER SCHRITT – Vorbeugung gegen Gebärmutterhalskrebs ICH LEBE OHNE RISIKO – HIV - Prävention

29 AUTOPRÄSENTATION – Kunst der Selbstdarstellung – Beibringen der Grundmethoden verbaler und nonverbaler Kommunikation WAS IST DER ARBEITSMARKT? – Arbeit im Menschenleben – Grundinformationen zu den Begriffen „Arbeit, Arbeitsmarkt und Wirtschaftslehre” WIE SOLLTE MAN RICHTIG SEINE ZEIT PLANEN UND NUTZEN? – effektives Zeitmanagement als Schwerpunkt 2.1. BERUFSBERATUNG

30 PLANUNG EIGENER BERUFSZUKUNFT - Anregung zur aktiven Gestaltung eigenen Lebens WAHL DES BERUFES - Bewusstsein der Prädispositionen für einen Beruf (mit Rücksicht auf die Gesundheit) und Rolle eigener Interessen bei der richtigen Berufswahl SICH SELBST KENNEN LERNEN - es gibt Universalfertigkeiten, die, wenn man sie in den Schul -, Haus – und Sozialbedingungen entwickelt, kann man sie in der Berufsarbeit verwendet

31 SCHULE, BERUF, ARBEITSSTELLE – dein Weg zum Erfolg - Zukunftsplanung KUNST DER SELBSTMOTIVIERUNG – Entwicklung der Selbstdisziplin FREIWILLIGENARBEIT ALS ERSTE BERUFSERFAHRUNG –- Anforderungen und Möglichkeiten eines Freiwilligen

32 3. WORKSHOPS FÜR ELTERN

33 3.1. Workshops, die Erziehungskompetenzen entwickeln SCHULE FÜR ELTERN UND ERZIEHER Verbesserung der Erziehungskompetenz -Lernen neuer Kommunikationsfertigkeiten, -Unterstützung der Eltern und Erzieher im alltäglichen Umgang mit Kindern und Jugendlichen.

34 WORKSHOPS FÜR ELTERN DER KINDER MIT ADHD-KRANKHEIT Fertigkeitstraining der Unterstützung des Kindes mit ADHD und im Umgang mit Problemen, die für ADHD-Krankheit charakteristisch sind, Unterscheidung der ADHD-Symptome von schwierigen Verhaltensweisen, die keine ADHD- Symptome aufweisen, Ausarbeitung angemessener Reaktionsstrategien

35 3.2. Unterstüzungsgruppen UNTERSTÜTZUNGSGRUPPE für die Eltern, die die Workshops „Schule für Eltern und Erzieher” absolviert haben – Fortsetzung der in Workshops realisierten Problematik UNTERSTÜTZUNGSGRUPPE für Eltern behinderter Kinder Unterstützung von Eltern beim Aufbau richtiger Relationen mit dem Kind und seiner Umwelt; Ermöglichung von Stress- und Spannungsabbau; Beratung zum Thema verschiedener Formen der Hilfestellung für die Kinder

36 3.3. VORTRÄGE FÜR ELTERN AN SCHULEN UND KINDERGÄRTEN COMPUTER UND FERNSEHEN – FREUNDE ODER FEINDE UNSERER KINDER? Erörterung der potentiellen Bedrohungen, die wegen mangelnder Kontrolle der von den Kindern besuchten Internetseiten oder angeschauten Fernsehprogramme auftauchen können MEIN KIND IN DER SCHULE Aufklärung der Eltern zum Thema ihrer Pflichten dem Kind und der Schule gegenüber, die aus rechtlichen Vorschriften hervorgehen Schulung der Erziehungskompetenzen der Eltern

37 HILF DEINEM KIND SEINE ZUKUNFT ZU PLANEN ! - Gestaltung gewiβer Einstellung von Eltern den Kindern gegenüber bei der Berufswahl URSACHEN DER SCHULPROBLEME - Hinweisen auf die Ursachen und Symptome der Lernprobleme von Kindern

38 4. WORKSHOPS FÜR LEHRER

39 GOLDEN FIVE – ist ein auf die Hilfestellung für Lehrer gezieltes Programm. Dank diesem Programm sollte der Lehrer neue Fertigkeiten erwerben, wie man mit der Differenzierung der Schüler in der Klasse zurechtkommen kann. Das Programm präsentiert ein Bildungs- und Erziehungsmodel, das die Schulleistungen und persönliche Entwicklung der Schüler unterstützt WIE SOLL MAN MIT PROVOKATIVEN VERHALTENSWEISEN DER SCHÜLER UMGEHEN? DIE METHODE DER„KONSTRUKTIVEN KONFRONTATION” gezielt auf: - Verbesserung der Erziehungsfertigkeiten von Lehrern und Bereicherung ihrer Reaktionsmoglichkeiten um neue Verfahren, dank denen man mit den provokativen Verhaltensweisen der Schüler zurechtkommen kann.

40 DIE METHODEN DER BEWERTUNG VON RISIKEN DER LEGASTHENIE BEI DEN KINDERN IM VORSCHUL- UND GRUNDSCHULALTER - Präsentation der Methoden von Diagnosierung der Legasthenie, Bereicherung der Unterstützungskompetenzen von Entwicklung des Kindes mit Schulproblemen. ÜBER DIE (NICHT IMMER EINFACHE) ZUSAMMENARBEIT MIT DEN ELTERN - Verbesserung der Kommunikativkompetenz von Lehrern in persönlichen Kontakten zu den Eltern.

41 BEURTEILUNG UND GUTACHTUNG VON BERATUNGSSTELLE IN DER LEHRERARBEIT dienen: ∙ der Bewertung der psychomotorischen Entwicklung und Schulreife des Kindes ∙ der Vorbereitung der Lehrer auf die Notwendigkeit, entsprechende Bildungsanforderungen einzelnen Schülern anzupassen, sowie angemessene Bedingungen und Spezifik der äußeren Klausuren und Prüfungen zu bestimmen DIE SCHULUNG FÜR BERATER die Vorbereitung auf individuelle Arbeit und Gruppenarbeit mit Schülern im Rahmen bestimmter Aktivitäten.

42 Danke für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Psychologisch-Pädagogische Beratungsstelle im polnischen Bildungssystem Psychologisch-Pädagogische Beratungsstelle ist eine im Rahmen des polnischen Bildungssystems."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen