Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Einführung KlinikRente. Einführung KlinikRente - Direktion betriebliche Altersversorgung - Marion Vintz 2 02.04.2014  Historie des Versorgungswerks KlinikRente.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Einführung KlinikRente. Einführung KlinikRente - Direktion betriebliche Altersversorgung - Marion Vintz 2 02.04.2014  Historie des Versorgungswerks KlinikRente."—  Präsentation transkript:

1 Einführung KlinikRente

2 Einführung KlinikRente - Direktion betriebliche Altersversorgung - Marion Vintz  Historie des Versorgungswerks KlinikRente KlinikRente stellt sich vor 2002Der Rechtsanspruch auf Entgeltumwandlung wird gesetzlich verankert. 2002Für mehrere Branchen werden eigenständige Versorgungswerke gegründet – für das Gesundheitswesen die KlinikRente. 2004Beginn der Kooperation mit dem VLK – Verband der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands e. V. 2006Die Anzahl an Tarifverträgen, die direkten Bezug auf das Branchenversorgungswerk KlinikRente nehmen, steigt stetig. 2007Das Gesetz zur Förderung der betrieblichen Altersversorgung erhöht die Attraktivität der Branchenversorgungswerke. 2010Mit mehr als Mitgliedsunternehmen ist KlinikRente als Branchenstandard etabliert. 2014Mehr als Unternehmen bieten ihren Beschäftigten die Vorteile der KlinikRente.

3 Einführung KlinikRente - Direktion betriebliche Altersversorgung - Marion Vintz  KlinikRente Branchenversorgung - einzigartig KlinikRente stellt sich vor Vorteile für Arbeitgeber und Arbeitnehmer Sicherheitdurch Konsortialvertrag mit vier starken Versicherern als Trägergesellschaften. Stabilitätdurch Stabilitätsabrede zwischen den Trägergesellschaften. Portabilitätdurch die einfache Fortführung des Vertrages bei Arbeitsplatzwechsel. Kostenvorteiledurch Gruppenkonditionen von KlinikRente ab der 1. versicherten Person. Flexibilitätdurch Wahlmöglichkeit zwischen lebenslanger Rente und Kapitalauszahlung.

4 Einführung KlinikRente - Direktion betriebliche Altersversorgung - Marion Vintz  KlinikRente – Zielgruppen KlinikRente stellt sich vor KlinikRente ist der Branchenstandard für  alle stationären Einrichtungen des Gesundheitswesens  alle ambulanten Einrichtungen ab ca. 30 Mitarbeitern  Krankenhäuser in privater, kommunaler und frei- gemeinnütziger Trägerschaft  Reha-Kliniken in allen Trägerschaften  Ambulante Reha-Einrichtungen ab ca. 30 Arbeitnehmern  Alten- und Pflegeheime  Ambulante Pflegeeinrichtungen ab ca. 30 Arbeitnehmern  Medizinische Versorgungszentren (MVZ)  Einrichtungen von DRK, AWO u. ä. ab ca. 30 Arbeitnehmern  Verbände und Geschäftsstellen von Verbänden im Gesundheitswesen  etc.

5 Einführung KlinikRente - Direktion betriebliche Altersversorgung - Marion Vintz  KlinikRente – Zielgruppen KlinikRente stellt sich vor Potenziale in den Zielgruppen  Krankenhäuser mit ca Arbeitnehmern, davon ca Ärzte  stationäre Pflegeeinrichtungen mit rund Arbeitnehmern  ambulante Reha-Einrichtungen mit Arbeitnehmern  ca Führungskräfte in den Krankenhäusern (Vorstände, leitende Angestellte, Chef- und Oberärzte)

6 Einführung KlinikRente - Direktion betriebliche Altersversorgung - Marion Vintz  KlinikRente – Das Umfeld (I) KlinikRente stellt sich vor Öffentliche und kirchliche Zusatzversorgung  Für die Arbeitnehmer in sehr vielen Einrichtungen des Gesundheitswesens besteht eine Zusatzversorgung des öffentlichen oder kirchlichen Dienstes.  Die Zusatzversorgung ist ein tarifvertraglich geregeltes Betriebsrentensystem.  Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder  24 Zusatzversorgungskassen der Kirchen und Kommunen  Durch die Tarifverträge bzw. bei kirchlicher Trägerschaft Arbeitsvertragsrichtlinien wird u. a. Folgendes geregelt:  Mitgliedschaft in der Zusatzversorgung  Möglichkeiten der Arbeitnehmer zur Entgeltumwandlung

7 Einführung KlinikRente - Direktion betriebliche Altersversorgung - Marion Vintz  KlinikRente – Das Umfeld (II) KlinikRente stellt sich vor  Die Möglichkeiten zur Entgeltumwandlung sind also gerade im öffentlichen und kirchlichen Dienst von den tarifvertraglichen Regelungen abhängig.  Daher ist es wichtig, im Vorfeld festzustellen, für welche Mitarbeiter welche KlinikRente-Angebote möglich sind  Hierfür ist es erforderlich, die Trägerschaft sowie die tarifvertraglichen Rahmenbedingungen zu kennen  Über die Spezifika der unterschiedlichen Trägerschaften und das Vorgehen informieren wir Sie gern detailliert.

8 Einführung KlinikRente - Direktion betriebliche Altersversorgung - Marion Vintz So fängt Zukunft an. Ende des 1. Teils


Herunterladen ppt "Einführung KlinikRente. Einführung KlinikRente - Direktion betriebliche Altersversorgung - Marion Vintz 2 02.04.2014  Historie des Versorgungswerks KlinikRente."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen