Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Frankreich schlägt Brücken zu neuen Erfahrungen Frankreich und Frankophonie – „art de vivre“ Kennenlernen einer neuen Sprache = Französisch heißt Kennenlernen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Frankreich schlägt Brücken zu neuen Erfahrungen Frankreich und Frankophonie – „art de vivre“ Kennenlernen einer neuen Sprache = Französisch heißt Kennenlernen."—  Präsentation transkript:

1 Frankreich schlägt Brücken zu neuen Erfahrungen Frankreich und Frankophonie – „art de vivre“ Kennenlernen einer neuen Sprache = Französisch heißt Kennenlernen neuer Kulturen = Frankophonie

2 Wer sollte Französisch wählen? bewusste Entscheidung für 2. Fremdsprache NICHT nach Freundeskreis entscheiden! SONDERN sich fragen, ob Folgendes gegeben ist:  Interesse an einer weiteren lebenden Fremdsprache, der Sprache unseres Nachbarlandes  Motivation, Eigeninitiative, Fleiß  Kommunikationsfreudigkeit  Neugierde, Weltoffenheit

3 Au revoir et à bientôt. Eine Sprache zu lehren heißt, eine Reise vorzuschlagen, sie zu lernen bedeutet, zur Reise aufzubrechen. Bon voyage. - Gute Reise

4 Copyright © Copyright 2013 RAABE Fachverlag für die Schule, Stuttgart (bearbeitete Version) Bildnachweis: Folie 1: Eiffelturm, Paris: © Lavendelfeld in der Provence: © Thinkstock/iStockphoto. „Le Francais est une chance“ https://www.google.com/url?q=http://www.ifa.gr/index.php/fr/langue-francaise/le-francais-est- https://www.google.com/url?q=http://www.ifa.gr/index.php/fr/langue-francaise/le-francais-est- une-chance&sa=U&ei=xjtrU43XAoOp0QX9wYCgBQ&ved=0CC4Q9QEwAA&usg=AFQjCNFjtGtyavjCWysAOMYJCxK-ClFN6Q Folie 2:Private Aufnahmen, Austausch mit Claye-Souilly Folie 3:Brüssel, Europaflaggen: © Thinkstock/iStockphoto. Folie 3:Europäisches Parlament in Brüssel, Belgien: © Ansicht von Luxemburg: © Thinkstock/iStockphoto; Hafen von Monte-Carlo, Monaco: © Folie 4:Fontaine du Trocadero, Paris: © Schülerin in Paris, mit Arc de Triomphe du Carrousel im Hintergrund: © Thinkstock/iStockphoto. Folie 5:Private Aufnahmen: Rathaus Claye-Souilly; Cherbourg;Château Vaux-le-Vicomte Folie 6:Strand, Guadeloupe: © Thinkstock/Hemera; Montréal, Québec: © Thinkstock/iStockphoto; Weltkarte: © RAABE Fachverlag für die Schule. Folie 7:© der einzelnen Organisationen. Folie 10:Tisch mit Kaffee und Croissant in französischem Café / Teller mit Schnecken / Macarons: © französische Käsesorten: © Thinkstock/iStockphoto. Folie 12:[M] Drei Macarons in den Farben der französischen Nationalflagge: © Brad Pict - Fotolia.com.

5 Avignon  Seit dem Schuljahr 2008/2009 besteht unser jährlich stattfindender Austausch mit dem Lycée René Char in der südfranzösischen Stadt Avignon in der Provence. Er richtet sich (momentan) an Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen, der E-Phase, sowie aus Q1 / Q2.  Unsere französischen Austauschpartner lernen zwar kein Deutsch, sondern Englisch, gehören aber der "section européenne“ (Europaklassen) ihrer Schule an und sind daher Europa und Deutschland gegenüber sehr aufgeschlossen.

6 Übersetzerwettbewerb Juvenes Translatores Auf der Suche nach Nachwuchstalenten veranstaltet die Europäische Kommission jedes Jahr im November einen Übersetzerwettbewerb. Der Wettbewerb richtet sich jeweils an die Schüler eines bestimmten Jahrgangs. (2015 werden es die Schüler sein, die 1998 geboren sind.) Aus der Vielfalt der mittlerweile 24 Amtssprachen der EU müssen zwei Sprachen ausgewählt und ein vorgegebener Text aus der einen in die andere Sprache übersetzt werden. [

7 DELF-Sprachdiplome Seit 2011 bietet die PSI die Möglichkeit der Vorbereitung auf die Prüfungen zum DELF scolaire für Schüler in 4 Niveaustufen an. Das DELF (Diplôme d‘études en langue française) ist ein offizielles Diplom, das vom französischen Bildungsministerium vergeben wird und das Niveau der französischen Sprachkenntnisse bescheinigt. Es behält seine Gültigkeit lebenslang. Empfehlung: A1 (nach 1. Lernjahr Französisch), A2 (nach 3. Lernjahr Französisch), B1 (nach 4. Lernjahr Französisch/ 10.Klasse, E-Phase), B2 (Oberstufe, Q-Phase).

8 Austausch mit Schweizer Kanton Vaud  Austausch mit SchülerInnen aus dem Kanton Vaud (Waadt, Hauptstadt Lausanne) in der französischsprachigen Schweiz.  2 Wochen in den Osterferien (Deutsche in der Schweiz) und Herbstferien (Schweizer in Idstein)  Weitestgehend eine individuelle, keine schulische Veranstaltung.  Während dieser zwei Wochen tauchen dabei die SchülerInnen in die französische Sprache ein und erfahren diese in einem lebendigen, authentischen Familienumfeld, was sich in der Regel sehr positiv auf die Lernmotivation auswirkt.  Die Verantwortung für den Aufenthalt des Austauschpartners liegt daher ganz bei Ihnen, die Programmgestaltung für Ihr Kind ganz bei der Schweizer Familie.

9 Rückmeldungen nach dem Osteraustausch 2015

10 Raffuté 2015

11 Latein - Französisch amare - aimer SINGULAR PLURAL PRÄSENS amo amamus amas amatis amat amant IMPERFEKT amabam amabamus amabas amabatis amabat amabant SINGULIERPLURIEL PRÉSENT j‘ aimenous aimons tu aimesvous aimez il/elle aimeils/elles aiment IMPARFAIT j‘ aimaisnous aimions tu aimaisvous aimiez il/elle aimait ils/elles aimaient

12 Unser neues Lehrwerk: A plus! (Nouvelle Edition)

13 Auszug aus der Verlagspräsentation des Lehrbuchs

14 Auszug aus der Verlagspräsentation des Lehrbuchs 2

15 Der Link zur Präsentation des Lehrbuchs durch den Verlag : Unser neues Lehrbuch

16 Präsentation auf der Homepage

17 Präsentation auf der Homepage 2


Herunterladen ppt "Frankreich schlägt Brücken zu neuen Erfahrungen Frankreich und Frankophonie – „art de vivre“ Kennenlernen einer neuen Sprache = Französisch heißt Kennenlernen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen