Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Biodiversity Heritage Library for Europe Naturwissenschaftliches Erbe für die Europeana Henning Scholz Museum für Naturkunde Berlin.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Biodiversity Heritage Library for Europe Naturwissenschaftliches Erbe für die Europeana Henning Scholz Museum für Naturkunde Berlin."—  Präsentation transkript:

1 Biodiversity Heritage Library for Europe Naturwissenschaftliches Erbe für die Europeana Henning Scholz Museum für Naturkunde Berlin

2 Museum für Naturkunde

3 Sammlungs-Datenbanken

4 Charles Darwin et al The cultivation of natural science cannot be efficiently carried on without reference to an extensive library.

5 Warum Biodiversitätsliteratur? Fehlender Zugang zu der publizierten Biodiversitäts-Literatur ist ein wichtiges Hindernis für effiziente und produktive Forschungsarbeiten und Ausbildungsprogramme Literatur wird von einigen wenigen Bibliotheken verwaltet und damit unerreichbar für viele Nutzergruppen Besonderheit: kein “Verfallsdatum” von Biodiversitäts-Literatur  Homo sapiens sapiens (Linné 1758)

6 Warum Biodiversitätsliteratur? International Year of Biodiversity 2010: Die Vereinten Nationen haben das Jahr 2010 zum Jahr der biologischen Vielfalt ausgerufen, um die Öffentlichkeit zu informieren und zugleich zu sensibilisieren. "Zerstören wir die Natur weiter, bringen wir uns langfristig selbst um unsere Existenz und Wirtschaftsgrundlage“ (N. Röttgen) “Wir wissen, dass auch unsere Landwirtschaft in Europa nicht ohne die charakteristischen Bodenorganismen und die Vielfalt der Arten denkbar ist, die wir mit unseren mageren biologische Kenntnissen in ihrer Komplexität gar nicht kennen.” (A. Merkel)  Wissen vermehren um Bewusstsein zu stärken und Artenschutz- programme zu ermöglichen  BHL-Europe als zentrale Anlaufstelle für die wissenschaftliche Primärliteratur zur biologischen Vielfalt  BHL-Europe in Europeana erleichtert Zugang für Öffentlichkeit

7 BHL

8 BHL 2007 SIL, MOBOT, AMNH, Harvard Botany Library, MCZ, MBL/WHOI, Field Museum, NYBG NHM, Royal Botanic Gardens Kew

9 BHL heute Bücher online Seiten online ( ) Etwa 70 Tb Daten OCR, Zugriff auf einzelne Seiten Bibliographische Erfassung Taxonomische Metadaten Metadaten reuse Open Access

10 BHL heute  >50% der Literatur in BHL wurde in Europa publiziert, ist Teil unseres europäischen Erbes  17% der Literatur in BHL ist deutschsprachig (4,2 Mio. Seiten / Bücher)

11 BHL-Europe

12 BHL-Europe Grundlagen: Keine Digitalisierung  BHL-Europe darf nicht digitalisieren Best Practice Network  Kein Forschungs- und Entwicklungsprojekt  Wir nutzen existierende Technologien zur Erstellung eines multilingualen Portals  Wir führen bestehende Repositorien mit digitaler Literatur aus ganz Europa zusammen und integrieren diese in BHL und Europeana

13 BHL-Europe Ziele Multilingualer Zugang über Europeana & BHL-Europe Zugang zu taxonomischer Literatur für großen Nutzerkreis Interoperabilität digitaler Bibliotheken in Europa Implementierung digitaler Repositorien im großen Maßstab Langzeitspeicherung und Nachhaltigkeit Initiierung von Digitalisierungsinitiativen Verhandlungen mit Rechteinhabern Digitalisierungsmanagement (Priorität, Duplikate, etc.)

14 BHL-Europe Partner

15 BHL-Europe Organisation

16 BHL-Europe Content PartnerSep 2010Jan 2011April 2011April 2012 BHL NHM NAT LANDOE UGOE 300 RMCA BnF MNHN UH-Viikki NMP 2610 RBGE 46 NBGB 1590 CSIC 7120 UCPH RBINS HNHM UB-Bielefeld 66 UBER 61 Total

17 BHL-Europe Netzwerk

18 BHL-Europe Ergebnisse

19 GRIB Zusammenarbeit: European Distributed Institute of Taxonomy (EDIT) Verbundzentrale des GBV Nutzer: Wissenschaftler, Bibliothekare Ziel:Entwicklung eines bibliographischen Datenbankssystems mit Content Management- und Deduplikations-Funktionalität.  Global References Index to Biodiversity (GRIB)

20 GRIB Prototyp: Spezifikationen:

21 GRIB Datensatz: Titel & Artikel (21. September 2010)

22 Europeana

23 Datensatz: Objekte (30. September 2010)

24 Europeana

25

26 BHL-Europe Architektur Open Archive Information System

27 BHL-Europe Architektur

28 BHL-Europe Roadmap M12M36M34M32M16M14M18M22M20M24M28M26M30 Pre-Ingest Ingest Data Management Access Archival Storage Portal Weitere Verbesserung Apr 2010Apr 2011 Apr 2012

29 BHL-Global

30 Zusammenfassung Die Biodiversity Heritage Library (BHL) digitalisiert Biodiversitäts- Literatur für Open Access via www BHL-Europe verbessert die Interoperabilität von digitalen Bibliotheken mit Fokus auf Biodiversitätsliteratur in Europa BHL-Global liefert die wissenschaftliche Dokumentation der biologischen Artenvielfalt kostenlos an Ihren Computer

31 Dr. Henning Scholz Projekt Koordinator BHL-Europe Museum für Naturkunde Invalidenstraße 43 D Berlin Tel.: Fax: BHL- Mehr Information: Fragen


Herunterladen ppt "Biodiversity Heritage Library for Europe Naturwissenschaftliches Erbe für die Europeana Henning Scholz Museum für Naturkunde Berlin."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen