Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Heinz-Jochen Poremski Energiemanagementsysteme- Anforderungen und Zertifizierung Flensburg, 20.Oktober 2011 1 Energiemanagementsysteme- Anforderungen und.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Heinz-Jochen Poremski Energiemanagementsysteme- Anforderungen und Zertifizierung Flensburg, 20.Oktober 2011 1 Energiemanagementsysteme- Anforderungen und."—  Präsentation transkript:

1 Heinz-Jochen Poremski Energiemanagementsysteme- Anforderungen und Zertifizierung Flensburg, 20.Oktober Energiemanagementsysteme- Anforderungen und Zertifizierung Anreize und Nutzen von Normen in Unternehmen und Organisationen Nutzen und Vorteile- Energiemanagement DIN EN ISO Unternehmen:  Steuerliche Vergünstigung der Stromkosten  Entfallen der Einspeisevergütungen nach EEG Mitarbeiter:  Qualifizierung zum Energiemanager (EM) / EM-Team  Berufsbegleitende Qualifizierung  Produktionsverbesserungen / Prämien

2 Heinz-Jochen Poremski Energiemanagementsysteme- Anforderungen und Zertifizierung Flensburg, 20.Oktober Beispiele: Einkaufszentrum Belüftung, Klimatisierung, Regeltechnik Projektbeschreibung: m 2 Bruttogeschossfläche Beheizung, Belüftung und Klimatisierung überdimensioniert Maßnahmen: Nutzung Mischluft Anpassung Zu-/Abluft an Lüftungsbedarf, Beheizung, Hygiene, Klimatisierung Reduzierung Zu-/Abluft an Auslastung Steuerung Tiefgarage über CO und Temperatur-Sensoren Bewertung: Erhebliche Kostenvorteile Innovative Lösungen zusätzlich,u. a. Personenzählung, CO Monitor und Sensor für Tiefgarage und Steuerung Normen: u. a. DIN V /2/3, DIN V , DIN V EnergieeinsparungIn KWh pro JahrStrom Gas EnergieeinsparungIn %Strom72 Gas63 CO 2 VerminderungIn Tonnen pro JahrStrom351 Gas488 Einsparung Energiekosten pro Jahr Investition in Euro Amortisation in Jahren 1,1 Jahre Rendite in % 87 % Energiemanagementsysteme- Anforderungen und Zertifizierung

3 Heinz-Jochen Poremski Energiemanagementsysteme- Anforderungen und Zertifizierung Flensburg, 20.Oktober Beispiele: Chemische Industrie Prozesspumpensystem Projektbeschreibung: Prozess- und Zirkulationspumpen der Rückkühlanlagen, > 250 Mitarbeiter Analyse: Durchfluss druckseitig gedrosselt, Betrieb bei niedrigem Wirkungsgrad, über Nennleistung betrieben, nicht lastabhängig betrieben Maßnahmen: Aufhebung der Drosselung Verwendung Hocheffizienzmotoren und Motorventile Drehzahlsteuerung nach Lastbedarf Überholen oder Entfernen der nicht genutzten Volumenstrommesser Bewertung: Erhebliche Kostenvorteile Materialschonender Betrieb DIN EN 809/A1, DIN EN 12162/A1, DIN EN 13951/A1 ISO 4409 ISO 8426 ISO EnergieeinsparungIn KWh pro Jahr- vorherStrom In KWh pro Jahr- nachher Strom Einsparung in KWh / (%)Strom / (37%) StromkosteneinsparungEuro/JahrStrom74.000,- Euro/Jahr Gesamteinsparung Energiekosten pro Jahr ,- Euro /Jahr Investition in Euro Amortisation in Jahren 4 Jahre Rendite in % 21,4 % Energiemanagementsysteme- Anforderungen und Zertifizierung

4 Heinz-Jochen Poremski Energiemanagementsysteme- Anforderungen und Zertifizierung Flensburg, 20.Oktober Beispiele: Kunststoffverarbeitende Industrie Prozesspumpensystem Projektbeschreibung: Prozesspumpen des Kühl- und Heiz- systems in Formwerkzeugen, Dauerläufer, < 100 Mitarbeiter Analyse: Leistungsaufnahme, Förderströme, Druck- und Temperaturverhältnisse Maßnahmen: Verwendung Hocheffizienzmotoren Drehzahlsteuerung nach Lastbedarf und Prozessführung, Bypassanpassung Drehzahlregeler / Frequenzumrichter Bewertung: Erhebliche Kostenvorteile Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit, Darstellung des Innovationspotenzials DIN EN 809/A1, DIN EN 12162/A1, DIN EN 13951/A1 ISO 4409 ISO 8426 ISO EnergieeinsparungIn KWh pro Jahr- vorherStrom In KWh pro Jahr- nachher Strom Einsparung in KWh / (%)Strom / (91%) StromkosteneinsparungEuro/JahrStrom10.900,- Euro/Jahr Gesamteinsparung Energiekosten pro Jahr ,- Euro /Jahr Investition in Euro Amortisation in Jahren 2 Jahre Rendite in % 49 % Energiemanagementsysteme- Anforderungen und Zertifizierung

5 Heinz-Jochen Poremski Energiemanagementsysteme- Anforderungen und Zertifizierung Flensburg, 20.Oktober Beispiele: Brauerei Druckluft-/Kompressorsystem Projektbeschreibung: Druckluftsystemoptimierung, Messung Druck- und Mengenbedarf, Neugestaltung der Druckluftnetze ca. 90 Mitarbeiter Analyse: Zusammenführung Netze, Drehzahl- /Laststeuerung Maßnahmen: Zusammenführung zu einem Netz Senkung Druckniveau und -toleranzen Drehzahlsteuerung Eliminierung Leerlaufanteil Umstellung auf lastenabhängigen Betrieb Einsatz Schraubenkompressor mit hohem Wirkungsgrad Bewertung: Erhebliche Kostenvorteile Erhöhung Wettbewerbsfähigkeit ISO 10442, DIN EnergieeinsparungEinsparung in KWh pro Jahr (%)Strom ( 49 % ) CO 2 -Einsparung in Tonnen pro Jahr300 StromkosteneinsparungEuro/JahrStrom55.000,- Euro/Jahr Gesamteinsparung Energiekosten pro Jahr ,- Euro /Jahr Investition in Euro Amortisation in Jahren 1,1 Jahre Rendite in % 88 % Energiemanagementsysteme- Anforderungen und Zertifizierung

6 Heinz-Jochen Poremski Energiemanagementsysteme- Anforderungen und Zertifizierung Flensburg, 20.Oktober Beispiele: Brauerei Heißwasserpumpensystem Projektbeschreibung: 500 Heißwasserverbraucher für Prozesswärme bei Bierherstellung, Beheizung von Reinigungsanlagen, Raumheizung ca. 180 Mitarbeiter Analyse: geringere Umwälzleistung ausreichend Maßnahmen: Ersatz der 600 m 3 Pumpen Verwendung Hocheffizienzmotoren Drehzahlsteuerung Hydraulischer Abgleich des Heizwassersystems Umstellung auf lastenabhängige Durchflussregelung Bewertung: Erhebliche Kostenvorteile Analyse zeigte zu hohe Rohrnetztemperierung DIN EN 809/A1, DIN EN 12162, DIN EN EnergieeinsparungIn KWh pro Jahr- vorherStrom In KWh pro Jahr- nachher Strom Einsparung in KWh / (%) Einsparung thermische Energie KWh Strom / (47%) StromkosteneinsparungEuro/JahrStrom11.500,- Euro/Jahr Thermische Energie15.000,- Euro/Jahr Gesamteinsparung Energiekosten pro Jahr ,- Euro /Jahr Investition in Euro Amortisation in Jahren 3 Jahre Rendite in % 31 % Die Rolle von Normen zur Erreichung energiepolitischer Vorgaben

7 Heinz-Jochen Poremski Energiemanagementsysteme- Anforderungen und Zertifizierung Flensburg, 20.Oktober Energiemanagementsysteme- Anforderungen und Zertifizierung Anreize und Nutzen von Normen in Unternehmen und Organisationen und beispielhafte Anwendungen Die 5 Praxisbeispiele haben gezeigt: Erhebliche Kostenreduktion im Betrieb Kurze Amortisation erzielbar Implementierung einer Systemoptimierung Nachhaltiges Wirtschaften in Bezug auf Produktion und Umwelt Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit Darstellung des Innovationspotenzials


Herunterladen ppt "Heinz-Jochen Poremski Energiemanagementsysteme- Anforderungen und Zertifizierung Flensburg, 20.Oktober 2011 1 Energiemanagementsysteme- Anforderungen und."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen