Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Www.sommer-informatik.de 1 Sommer Informatik GmbH v.201601.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Www.sommer-informatik.de 1 Sommer Informatik GmbH v.201601."—  Präsentation transkript:

1 1 Sommer Informatik GmbH v

2 Das Unternehmen Sommer Informatik GmbH Sitz in Rosenheim Gründung vor 20 Jahren durch den Geschäftsführer Herr Robert Sommer Marktführer im Bereich Isothermen- und Rahmen-U-Wert-Berechnung Enge Zusammenarbeit mit Forschung, Lehre und Industrie Geschäftsbereiche: –Immobilienverwaltung –Bauphysik –Statik 2 v

3 3 WinIso2D Die Softwarelösung zur Berechnung zweidimensionaler Wärme- und Dampfdiffusionsströme, Isothermen, Uf- Werte, Psi-Werte mit einer DXF-Schnittstelle v

4 4 CAD-Konvertierung  ein Highlight der Software ist der schnelle Import von CAD- Zeichnungen  alle Fehler und für die Berechnung unnötige Details wie offene Linien, Schraffuren und Beschriftungen werden im Konverter bereinigt v

5 5 CAD-Konvertierung die fertige Zeichnung kann nun nach WinIso exportiert und hier noch weiter bearbeitet oder sofort ausgewertet werden v

6 6 Materialdatenbank die Software bietet eine Umfassende Materialdatenbank, basierend auf gültigen europäischen Normen v

7 7 Materialdatenbank  zu jedem Material sind Detailinformationen hinterlegt, die eingesehen werden können  außerdem besteht die Möglichkeit, der Datenbank eigene Materialien hinzuzufügen v

8 8 Isothermen  Isothermen sind Kurven gleicher Temperatur  ein guter Isothermenverlauf ist ein Qualitätsmerkmal für ein gutes Bauteil  die wichtigsten Isothermen, wie z.B. die 13°C Isotherme, werden farblich hervorgehoben v

9 9 Temperaturfelder zusätzlich dazu sorgt die Anzeige der Temperaturfelder für eine graphische Aufbereitung v

10 10 Wärmestromfelder Wärmestromfelder zeigen wo das Verbesserungs- potenzial des Bauteils hinsichtlich der Wärmedurchgänge liegt v

11 11 U-Wert  der U-Wert ist ein Maß, wie viel Wärme durch ein Bauteil pro Flächeneinheit verloren geht  dank WinIso2D fällt eine Aufwendige Rechnung per Hand weg v

12 12 f Rsi -Wert  der f Rsi -Wert liefert die Anforderung zur Vermeidung von Schimmelpilzwachstum nach der DIN  er ist eine Verhältniszahl zwischen der geringsten Oberflächeninnentem- peratur und der Außentemperatur v

13 13 U f -Wert  der U f -Wert ist der U-Wert des Rahmens und wird nach EN ISO berechnet  ohne Software wäre der U f -Wert nur durch aufwändige Messungen festzustellen v

14 14 Psi-Wert  der Psi-Wert ist der längenbezogene Wärmedurchgangs- koeffizient und wird nach EN ISO und EN ISO berechnet  alle Berechnungen für den Arbeitskreis Warme Kante wurden mit WinIso2D durchgeführt v

15 15 Psi-Wert  der Psi-Wert ist ohne Software nicht auszurechnen, da auch bei einer Handrechnung der thermische Leitwert L 2D aus einem Wärmestromprogramm benötigt wird  im Programm werden alle benötigten Maße automatisch erfasst und der Psi-Wert somit schnell berechnet v

16 16 Ausdruck Eine ansprechende Präsentation des Ergebnisses ist mit dem Ausdruck möglich v

17 17 Sprachen  Dänisch  Deutsch  Niederländisch  Englisch  Finnisch  Französisch  Italienisch  Spanisch  Portugiesisch  Schwedisch  Türkisch v

18 18 Leistungsmerkmale  U f -Werte von Fenster- und Fassadenprofilen nach EN ISO  Psi-Werte von Wärmebrücken und Isolierglas-Abstandhaltern nach EN ISO und EN ISO  U g -Werte von Mehrscheiben –Isolierglas nach EN 673  U-Werte von beliebigen Konstruktionen nach EN ISO 6946  Berechnung von Isothermen, Oberflächentemperaturen und Temperaturfaktoren nach DIN  Temperaturen an beliebigen Punkten der Konstruktion abrufbar  Einfache Übernahme und Konvertierung von CAD-Daten mit DXF-Konverter  Umfangreiche Materialdatenbank basierend auf europäischen Normen  Schimmel- und tauwasserfreie Detailplanung  Berechnung komplexester Querschnitte mit frei definierbaren Materialien und Klimata v

19 19 Normen  DIN EN ISO : , Wärmetechnisches Verhalten von Fenstern, Türen und Abschlüssen, Berechnung von Wärmedurchgangskoeffizienten – Teil 1: Vereinfachtes Verfahren  DIN EN ISO : , Wärmetechnisches Verhalten von Fenstern, Türen und Abschlüssen, Berechnung von Wärmedurchgangskoeffizienten – Teil 2: Numerisches Verfahren  DIN EN ISO 12631: , Wärmetechnisches Verhalten von Vorhangfassaden, Berechnung des Wärmedurchgangskoeffizienten  DIN EN 673: , Glas im Bauwesen – Bestimmung des Wärmedurchgangskoeffizienten (U-Wert)  EN ISO 10211: , Wärmebrücken im Hochbau - Wärmeströme und Oberflächentemperaturen - Detaillierte Berechnungen v

20 20 Normen  DIN : , Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden - Teil 2: Mindestanforderungen an den Wärmeschutz  DIN : , Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden - Teil 3: Klimabedingter Feuchteschutz, Anforderungen, Berechnungsverfahren und Hinweise für Planung und Ausführung  DIN 4108 Beiblatt 2: , Wärmeschutz und Energie- Einsparung in Gebäuden - Wärmebrücken - Planungs- und Ausführungsbeispiele  DIN : , Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden - Wärme- und feuchteschutztechnische Kennwerte  EN ISO 6946: , Bauteile - Wärmedurchlasswiderstand und Wärmedurchgangskoeffizient - Berechnungsverfahren (ISO 6946:2007); Deutsche Fassung EN ISO 6946:2007 v

21 21 Ift-Verifizierung WinIso2D ist durch das international anerkannte Prüfinstitut ift- Rosenheim verifiziert v

22 22 Weitere Informationen unter Sommer Informatik GmbH Sepp-Heindl-Str. 5 D Rosenheim Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) Bauphysik Highlights der Sommer Informatik GmbH: WinIso 2D – Berechnung von zweidimensionalen WärmeströmenWinIso 2D WinSLT – Professionelle Software für LichttransmissionWinSLT GlasGlobal – Glasbemessung nach DIN 18008GlasGlobal WinIso 3D – Berechnung von dreidimensionalen WärmeströmenWinIso 3D v


Herunterladen ppt "Www.sommer-informatik.de 1 Sommer Informatik GmbH v.201601."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen