Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

OBERFLÄCHENEPITHELIEN Dr Andrea D Székely. HISTOLOGIE Marie François Xavier Bichat Bichat fand die typische Aufbaustruktur: Gewebe, Organ und Organsystem.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "OBERFLÄCHENEPITHELIEN Dr Andrea D Székely. HISTOLOGIE Marie François Xavier Bichat Bichat fand die typische Aufbaustruktur: Gewebe, Organ und Organsystem."—  Präsentation transkript:

1 OBERFLÄCHENEPITHELIEN Dr Andrea D Székely

2 HISTOLOGIE Marie François Xavier Bichat Bichat fand die typische Aufbaustruktur: Gewebe, Organ und Organsystem. Trotz der Tatsache, dass er ohne Mikroskop arbeitete, entdeckte er 21 verschiedene Gewebetypen im menschlichen Körper und, dass Krankheiten das Gewebe der Organe und nicht das gesamte Organ angreifen. Bichat erweiterte die Organ-Pathologie von G. B. Morgagnis und legte das Fundament für Rudolf Virchows spätere Zellular-Pathologie. Ein Gewebe ist eine Ansammlung aus gleichartig differenzierten Zellen, die eine gemeinsame Funktion ausüben, und die durch Interzellulärkontakte und Extrazellulärmatrix zusammengehalten werden. Die Zellen eines Gewebes besitzen ähnliche oder gleiche Funktionen und erfüllen so in der Regel gemeinsam die Aufgaben des Gewebes.

3 Epithelgewebe Muskelgewebe Nervengewebe Binde- und Stützgewebe GRUNDGEWEBEN

4 KLASSIFIZIERUNG UND ALLGEMEINE EIGENSCHAFTEN DER EPITHELIEN -Eng gepackte Zellen mit minimalen Extrazellulärmaterial -Verankerung an der Basalmembran -Starke Zellkontakte -Polare Bauweise (apikaler Pol, basaler pol) und Funktionsweise -Oberflächendifferenzierungen EPITHELTYPEN Oberflächenepithelien - Decke, Auskleidung, Schutz, Absorption, Excretion Drüsenepithelien - Sekretion Sinnesepithel - Reizaufnahme, Reizweiterleitung Besondere Epithelien: - Myoepithel - fördert die Beweglichkeit - Pigmentepithel - Lichtschutz

5 POLARITÄT Apikale Oberfläche: Glykokalyx Mikrovili (Bürstensaum) Stereozilien Kinozilien Basale / Basolaterale Oberfläche: Basale Einfaltungen (Basale Streifung) Interdigitationen Na/K-ATPase Basalmembran

6 APIKALE FLÄCHE: GLYKOKALYX -eine Schicht an der Außenfläche der Zellmembran - besteht aus Polysacchariden, die kovalent an die Membranproteine (Glycoproteine) und Membranlipide (Glycolipide) gebunden sind - Kapsel oder Schleimhülle unterscheiden sich Die Glykokalyx bei Erythrozyten bestimmt die Blutgruppe und beinhaltet den Rhesusfaktor

7 APIKALE FLÄCHE: MICROVILLI

8

9 APIKALE FLÄCHE: STEREOZILIEN

10 APIKALE FLÄCHE: KINOZILIEN

11 9 x Mikrotubuli Dynein Ärmer APIKALE FLÄCHE: KINOZILIEN

12 Laminin Epithelgewebe Binde-gewebe MEMBRANA BASALIS EPITHELSEITEBINDEGEWEBESEITE Lamina basalis Lamina fibroreticularis (Laminin, Kollagen IV, Perlecan) (Retikuläre Fasern) - Lamina rara - Lamina densa

13 BASALE FLÄCHE: BASALE STREIFUNGEN

14 BASALE FLÄCHE: INTERDIGITATIONEN Hemidesmosomen

15 Hemidesmosom Zonula occludens (Tight junction) Zonula adherens (Gürteldesmosom) Macula adherens (Desmosom) Nexus (Gap junction) ZELLKONTAKTEN

16 Cell adhesion molecules membraneproteins (cadherins) Junctional complexes zonula occludens: double gate, the membranes unite zonula adherens: 15-20nm space between the membranes, electrodens material fills it,on the cytoplasmatic surface dark zone,made by proteins,aktin filaments are connected to it ZELLKONTAKTEN

17 Junctional complexes macula adherens wide intercellular space filled with electrodens material, dense layer (plaque) on the cytoplasmatic surface with intermedier filaments embedded in it nexus (gap junction) composed of membrane channels (connexons), small molecules can pass

18 FORM DER ZELLE Plattenepithel Kubisches Epithel (isoprismatisch) Zylinderepithel (hochprismatisch) EPITHELTYPEN

19 ANZAHL DER ZELLSCHICHTEN Einschichtig Einreihig Mehrreihig Mehrschichtig Übergangsepithel

20 OBERFLÄCHENEPITHELTYPEN Einschichtige Epithelien Einschichtiges Plattenepithel Einschichtiges kubisches Epithel Einschichtiges hochprismatisches Epithel Zweireihiges hochprismatisches Epithel Mehrreihiges hochprismatisches Epithel (respiratorisches Epithel - Flimmerepithel) Mehrschichtige Epithelien Zweischichtiges kubisches Epithel Mehrschichtiges hochprismatisches Epithel Mehrschichtiges unverhorntes Plattenepithel Mehrschichtiges verhorntes Plattenepithel Übergangsepithel (Urothel)

21 Einschichtiges Plattenepithel

22 Einschichtiges kubisches Epithel

23 Einschichtiges hochprismatisches Epithel

24 Zweireihiges hochprismatisches Epithel mit Stereozilien Mehrreihiges hochprismatisches Epithel mit Kinozilien

25 Zweischichtiges kubisches Epithel

26 Stratum planocellulare Stratum polygonale Stratum basale Mehrschichtiges unverhorntes Plattenepithel

27 Stratum polygonale (spinosum) Stratum basale Stratum lucidum Stratum granulosum Stratum corneum Mehrschichtiges verhorntes Plattenepithel

28 Mehrschichtiges hochprismatisches Epithel

29 Stratum basale Birnenzellen Schirmzellen Übergangsepithel - Urothelium

30 Pigmentepithel

31 Angewendete Literatur Renate Lüllmann-Rauch : Histologie, 2. Auflage, Thieme, Stuttgart Ulrich Welsch : Sobotta Lehrbuch Histologie, 2. Auflage Urban & Fischer Verlag Neil A. Campbell, Jane B. Reece, und Jürgen Markl : Biologie, 7. Auflage Pearson Studium el/planmodepithel.htmlhttp://www.unifr.ch/anatomy/elearningfree/allemand/epith el/planmodepithel.html


Herunterladen ppt "OBERFLÄCHENEPITHELIEN Dr Andrea D Székely. HISTOLOGIE Marie François Xavier Bichat Bichat fand die typische Aufbaustruktur: Gewebe, Organ und Organsystem."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen