Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

CCNA2 – Module 8 TCP/IP Error and Control Messages.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "CCNA2 – Module 8 TCP/IP Error and Control Messages."—  Präsentation transkript:

1 CCNA2 – Module 8 TCP/IP Error and Control Messages

2 ICMP: Internet Control Message Protocol IP hat keinen eigenen Mechanismus, um Fehler- und Kontrollmeldungen zu senden Datenversand im IP ist unsicher Ausfall einer Netzwerkkomponente auf dem Übertragungsweg kann zu Datenverlust führen IP selbst kann den Sender nicht darüber informieren, dass die Daten nicht angekommen sind. IP benutzt ICMP, um Fehler- und Kontrollmeldungen an Rechner im Netzwerk zu senden Mit ICMP kann der Sender über Probleme informiert werden. ICMP schafft aber keine verlässliche (sichere) Übertragung. Best Effort = „man gibt sich größte Mühe“

3 ICMP: Internet Control Message Protocol Problem bei der Übertragung eines Datagramms wird nur dem Sender zurückgemeldet Fehler wird nicht an andere Netzkomponenten übertragen Fehler wird nicht korrigiert Fehler werden nur dem Sender gemeldet, sie werden nicht korrigiert.

4 ICMP: Internet Control Message Protocol

5 ICMP: Auslieferung der Meldungen ICMP Meldungen werden wie andere Daten ausgeliefert, sie können daher genauso gestört werden. Fehler bei der Auslieferung von ICMP Meldungen werden nicht mit neuen ICMP Meldungen gemeldet. Folglich kann es vorkommen, dass der Sender eines Datagramms einen Fehler nie erfährt

6 1. Erreichbarkeit mit „ping“ testen 2. TTL (Time to live) = maximum hop count ICMP: Echo request / Echo Reply

7 ICMP: Meldungstypen

8 ICMP: Destination Unreachable M.

9

10  Bei fehlerhaften Datagram-Headern ICMP: Parameter Problem Message

11 ICMP: redirect/change request M.

12 Default gateways schicken redirect/change requests nur, wenn:  In- und Out-Interface identisch  Quelle im gleichen Netz wie neuer Router  Datagram wird nicht „sourcerouted“  Neue Route keine default-Route oder Ergebnis eines icmp-redirects ICMP: redirect/change request M.

13 Abschalten mit: no ip redirects ICMP: redirect/change request M.

14 Request: enthält Zeitstempel der Anfrage Reply: enthält Zeitstempel der Anfrage, Empfangs- und Sendezeitpunkt Bessere Alternative: ntp-Protokoll ICMP: timestamp M.

15 - damit Rechner ihre IP-Adresse erhalten - heute wird bootp oder dhcp verwendet ICMP: inf. request/ inf. Reply M.

16 - damit Rechner seine eigene Subnet-Maske erfragen kann ICMP: address mask Message

17  damit Rechner das Default-Gateway erfragen können  Mit Multicast oder Broadcast ICMP: router discovery Message

18

19  damit Rechner das Default-Gateway erfragen können  Mit Multicast oder Broadcast ICMP: router solicitation Message

20  Mit source-quench-icmp-messages wird der Sender gebeten, seine Datenrate zu vermindern  Cisco-Router versenden meist keine source-quench-icmp-messages ICMP: congestion and flow control M.


Herunterladen ppt "CCNA2 – Module 8 TCP/IP Error and Control Messages."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen