Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Was hat die Energiewende bis heute gebracht? Ca. 4% umweltschädigenden, Landschaft Zerstörenden und mit hohen Einspeisevergütungen finanzierten Strom.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Was hat die Energiewende bis heute gebracht? Ca. 4% umweltschädigenden, Landschaft Zerstörenden und mit hohen Einspeisevergütungen finanzierten Strom."—  Präsentation transkript:

1 Was hat die Energiewende bis heute gebracht? Ca. 4% umweltschädigenden, Landschaft Zerstörenden und mit hohen Einspeisevergütungen finanzierten Strom. Stromerzeuger, die vorher grosse Gewinne abgeliefert haben, schreiben Verluste. Geothermie in Basel, Zürich und St.Gallen sind gescheitert und kosteten den Steuerzahler Millionen. Biorender geht in den Konkurs, trotz zu hohen Gaspreisen an die Abnehmer. Was hat die Energiewende bis heute gebracht? Ca. 4% umweltschädigenden, Landschaft Zerstörenden und mit hohen Einspeisevergütungen finanzierten Strom. Stromerzeuger, die vorher grosse Gewinne abgeliefert haben, schreiben Verluste. Geothermie in Basel, Zürich und St.Gallen sind gescheitert und kosteten den Steuerzahler Millionen. Biorender geht in den Konkurs, trotz zu hohen Gaspreisen an die Abnehmer.

2 Kritische Fragen: betr. erneuerbare Energien 1.Wie sauber und umweltfreundlich sind sie? 2.Wie versorgungssicher sind sie? 3.Woher kommt der Strom im Winter? Kritische Fragen: betr. erneuerbare Energien 1.Wie sauber und umweltfreundlich sind sie? 2.Wie versorgungssicher sind sie? 3.Woher kommt der Strom im Winter? Vorteile der Kernenergie! 1.Versorgungsvorteil: Genügend Strom zu jeder Zeit! 2.Sauberer, sicherer und preisgünstiger Strom! 3.Schonung der Landschaft! 4.Kein Tiefenlager für abgebrannte Brennstäbe notwendig, da diese in naher Zukunft zur Stromerzeugung verwendet werden können! Vorteile der Kernenergie! 1.Versorgungsvorteil: Genügend Strom zu jeder Zeit! 2.Sauberer, sicherer und preisgünstiger Strom! 3.Schonung der Landschaft! 4.Kein Tiefenlager für abgebrannte Brennstäbe notwendig, da diese in naher Zukunft zur Stromerzeugung verwendet werden können!

3 Solarstrom im Sommer im Überfluss, im Winter Mangel. Solarstrom muss zum grossen Teil gespeichert werden, Annahme 30%. Verlust ca. 20% Ausstoss von Treibhausgas- Emissionen der Pumpspeicherung 154 gr/kWh. In der Mixrechnung ergibt das einen durchschnittlichen Ausstoss von ca. 150 gr/kWh. Somit 12,5-x schmutziger als Atomstrom.

4 Keine Schönheit für die Landschaft. Geräusch- und Lichtblitzbelästigung. Gefahr für seltene Vogelarten und Fledermäusen. Unregelmässige Stromerzeugung und ganz wichtig: Grosser Bedarf an der seltenen Erde «Neodym», ein magnetisches Metall das für das Getriebe der modernsten Turbinen verwendet wird. Neodym wird vorwiegend in China abgebaut. Dabei entstehen giftige Abfallprodukte. Radioaktives Uran und Thorium werden freigesetzt. Diese Stoffe gelangen ins Grundwasser, kontaminieren so Fauna und Flora erheblich und die Anwohner sind teilweise schwer krank. Studien berichten von einer deutlich erhöhten Krebsrate. Windenergie kann aus diesem Grund eindeutig nicht als sauberen Energie bezeichnet werden.

5 Eine Windturbine mit 3 MW wie benötigt ca. 500 kg Neodym. Bei der Gewinnung fallen, als Abfallprodukt, Thorium in der Menge von ca. 500 Kg. an. Das KKW Leibstatt benötigt im Jahr ca. 23 Tonnen Uranoxid. Und erzeugt damit ca. 9‘600 Gigawattstunden Strom. Ein Thorium-Reaktor, benötigte für 9’600 KWh ca. 200 Kg. Thorium. Mit dem Abfall einer Windturbine könnte das KKW Leibstatt als Thorium-Reaktor 2,5 Jahre betrieben werden. Das KKW Leibstatt liefert so viel Strom wie ca. 2‘000 dieser Windturbinen. Würden wir also das KKW Leibstatt durch Windturbinen ersetzen, könnte die Schweiz mit dem angehäuftem Thorium den derzeitigen Atomstrom (ca. 24 TWh/Jahr) 2‘000 Jahre lang erzeugen. Willi Höhener,

6 Laufwasserkraftwerke werden durch die unregelmässige Stromproduktion von Solar- und Windstrom zum Ausgleich der Stromproduktion gezwungen. Zu grosse Sunk- und Schallbetriebe verursachen Schäden an der Pflanzenwelt und bergen Gefahren für die Wassertiere.

7 Energie, falls alles gut gegangen wäre, 260 GWh Wärme und ca. 35 GWh Strom. Es zeigt sich, Geothermie ist eher für den Ersatz von Heizöl wertvoll. 88% Wärme und nur 12% Strom. Also nur für den Winterbetrieb lohnenswert und darum unrentabel. Leider schief Gelaufen, gegen 50 Millionen verlocht.

8 Der Umwelt zuliebe

9

10 Die Schweiz gehört nach Norwegen zum saubersten Stromland innerhalb der EU….. Warum wollt ihr das ändern?

11 Im Falle einer schweren Fehlfunktion könnten diese Anlagen während drei Tagen ohne Eingriff der Operateure, sich selbst überlassen werden, ohne dass es zu einer gefährlichen Situation kommt. Durch mehrfache Sicherheiten kann keine Radioaktivität an die Umgebung entweichen. Schutz der Umwelt auch im schlimmsten Fall AKW der 3. Generation zeichnen sich durch passive, von Schwerkraft und natürlicher Konvektion angetriebene Sicherheitssysteme aus, die ohne äussere Energiezufuhr funktionieren.

12 Kernkraftwerke weltweit, in Betrieb, im Bau, in Planung Sind die Schweiz und Deutschland kluger als viele aufsteigende Industriestaaten

13 Auch in Australien soll bald eine Energiewende eingeläutet werden. Doch anders als hierzulande geht es dabei nicht um einen Umstieg auf möglichst viel Erneuerbare Energie oder gar einen Atomausstieg. Im Gegenteil: Australien plant, in Zukunft verstärkt auf die Atomkraft zu setzen. Schnelle Brüter können neben Thorium auch die abgebrannten Brennstäbe weiter zur Energieerzeugung nutzen. München, Auch in Australien soll bald eine Energiewende eingeläutet werden. Doch anders als hierzulande geht es dabei nicht um einen Umstieg auf möglichst viel Erneuerbare Energie oder gar einen Atomausstieg. Im Gegenteil: Australien plant, in Zukunft verstärkt auf die Atomkraft zu setzen. Schnelle Brüter können neben Thorium auch die abgebrannten Brennstäbe weiter zur Energieerzeugung nutzen. München, Der Prototyp eines Reaktors, ein weiter entwickelter und wesentlich sicherer schneller Brüter

14 Die Überschuss-Wärme könnte auch für die Meerwasser-Entsalzung dienen.

15

16

17

18 Wer möchte das schon verhindern?

19

20 Würden 20% der Autofahrer auf ein Elektroauto umsteigen, was ich aus eigener Erfahrung, jedem, der nicht über 100 Km im Tag fährt, empfehlen kann. Wunderbares Fahrgefühl fast ohne Wechsel von Gas- auf das Bremspedal und diese Laufruhe. Strombedarf für diese 20 % der Autos, ca. 9’000 – 10’000 GWh Was der Jahresproduktion des AKW Leibstatt entspricht. Oder ca. 2’000 der grössten in der Schweiz gebauten Windturbinen Ich lade meinen Peugeot iOn mit Wasser und Atomstrom, der Umwelt zuliebe! Treibhausgas-Emissionen pro 100 km: Wasser- Atomstrom ca. 190 gr. Solar- ohne Speicherung ca. 1’600 gr. Solar mit Speicherung ca. 2’400 gr.

21 Elektroauto sind mit effizienten Permanentmagnetmotoren ausgerüstet. Das meist verwendete Grundelement für diese Dauermagnete ist die Seltene Erde «Neodym». Mein Peugeot iOn benötigte für die Konstruktion ca. 2 kg Neodym. Beim Abbau von Neodym fallen als Abfallprodukt ungefähr die gleiche Menge an Thorium an. Mit den Schnellen-Brütern wie z.B. BN800 in Russland könnten mit den 2 Kg Thorium ca. 96 GWh Strom erzeugt werden. Der Peugeot iOn verbraucht ca. 18 kWh für 100 km. Mit dem Abfall bei der Herstellung könnte somit Strom für 533’333’333 km erzeugt werden. Der Peugeot iOn verbraucht ca. 18 kWh für 100 km. Mit dem Abfall bei der Herstellung könnte somit Strom für 533’333’333 km erzeugt werden.

22

23

24 Wasserbedarf für Haushalte in der Schweiz pro Jahr 490 Mio. m3 Ein BN1200 hat eine Heizenergieleistung von: 2’900 MWh Das entspricht der Energie für Meerwasserentsalzung von 210 Mio. m3 Somit benötigten wir 2 1/2 solcher Reaktoren für eine Menge Trinkwasser des Bedarfs der Schweizer-Bevölkerung. Gleichzeitig würden diese Reaktoren Strom erzeugen in der Menge von: 24 TWh Dies entspricht dem derzeitigen Anteil an Atomstrom in der Schweiz Mit dem Thorium Abfall dieser Turbine erzeugen diese Reaktoren die oben erwähnte Energie, ein Jahr lang.

25 Wie funktioniert der Thorium-Antrieb? LPS experimentiert mit kleinen Mengen Thorium, deren erzeugte Hitze für einen Laser genutzt wird. Dieser erhitzt Wasser und treibt durch den entstehenden Wasserdampf eine Turbine an, die Strom Erzeugt Und einen Elektromotor antreibt, und das höchst effektiv. Schon 1 Gramm Thorium soll die gleiche Energie erzeugen wie 28‘000 Liter Benzin. Demnach reichen 8 Gramm aus, um ein Auto 100 Jahre ohne Tankstopp Anzutreiben. Zudem können Schadstoff-Emissionen komplett Ausgeschlossen werden. Thorium Auto Ein Vorschungsobjekt

26

27 Vergleiche zeigen: Chemischer Industriemüll stellt ein viel grösseres Problem dar als Atommüll. Mittels Wiederaufbereitung könnten atomare Überreste zudem deutlich Entschärft werden. Es würde kein Endlager für Jahre brauchen. Doch dass die Wiederaufbereitung nach Ablauf des Moratoriums 2016 in der Schweiz wieder zugelassen wird, ist kaum anzunehmen. Zu stark ist der Druck der Antiatom-Lobby. Sie ist darauf angewiesen, dass sie das «ungelöste Abfallproblem» weiterhin als Argument gegen AWK-Strom einsetzen kann. Pers. Schreiben von BR. D. Leuthard an mich: „Mit der Energiestrategie 2050 ist der Begriff Thorium-Technik mit der Wiederverwertung der radioaktiven Abfälle vom Tisch.“ Vergleiche zeigen: Chemischer Industriemüll stellt ein viel grösseres Problem dar als Atommüll. Mittels Wiederaufbereitung könnten atomare Überreste zudem deutlich Entschärft werden. Es würde kein Endlager für Jahre brauchen. Doch dass die Wiederaufbereitung nach Ablauf des Moratoriums 2016 in der Schweiz wieder zugelassen wird, ist kaum anzunehmen. Zu stark ist der Druck der Antiatom-Lobby. Sie ist darauf angewiesen, dass sie das «ungelöste Abfallproblem» weiterhin als Argument gegen AWK-Strom einsetzen kann. Pers. Schreiben von BR. D. Leuthard an mich: „Mit der Energiestrategie 2050 ist der Begriff Thorium-Technik mit der Wiederverwertung der radioaktiven Abfälle vom Tisch.“

28 Der technische Fortschritt basiert immer auf freier Grundlagenforschung und muss sich auf dem Markt durchsetzen.. Elektro- und Benzinmotoren finden eh wie je ihre wirtschaftlichsten Anwendungsgebiete. Der technische Fortschritt hat die Welt grundlegend verändert und wird es auch in Zukunft weiterhin tun. Aber er wird seine eigenen Wege gehen und muss im Rahmen von regulatorischen Sicherheitsanforderungen den Markttest bestehen. Aber den Energieeinsatz und dessen Zusammensetzung in einer fernen Zukunft (2050!) politisch bestimmen zu wollen, kann und muss in ein Desaster führen. Nicht einmal die Chinesen oder Sowjets haben im Zenit ihrer Planungsgläubigkeit Preise und Mengen für mehr als fünf bis maximal sieben Jahre im Voraus fixiert. «Alle Optionen offen halten» muss die Leitlinie bleiben. Technologieverbote sind notwendigerweise auch Denkverbote. Denn niemand weiss, wie in 20 oder 30 Jahren die Nuklearforschung und Entwicklung aussehen wird. Ich würde meinen Enkeln empfehlen, Physik oder Ingenieurwissenschaften zu studieren und darauf vertrauen, dass sie dereinst über wesentlich mehr Wissen und Können verfügen werden, als wir heute. Der technische Fortschritt basiert immer auf freier Grundlagenforschung und muss sich auf dem Markt durchsetzen.. Elektro- und Benzinmotoren finden eh wie je ihre wirtschaftlichsten Anwendungsgebiete. Der technische Fortschritt hat die Welt grundlegend verändert und wird es auch in Zukunft weiterhin tun. Aber er wird seine eigenen Wege gehen und muss im Rahmen von regulatorischen Sicherheitsanforderungen den Markttest bestehen. Aber den Energieeinsatz und dessen Zusammensetzung in einer fernen Zukunft (2050!) politisch bestimmen zu wollen, kann und muss in ein Desaster führen. Nicht einmal die Chinesen oder Sowjets haben im Zenit ihrer Planungsgläubigkeit Preise und Mengen für mehr als fünf bis maximal sieben Jahre im Voraus fixiert. «Alle Optionen offen halten» muss die Leitlinie bleiben. Technologieverbote sind notwendigerweise auch Denkverbote. Denn niemand weiss, wie in 20 oder 30 Jahren die Nuklearforschung und Entwicklung aussehen wird. Ich würde meinen Enkeln empfehlen, Physik oder Ingenieurwissenschaften zu studieren und darauf vertrauen, dass sie dereinst über wesentlich mehr Wissen und Können verfügen werden, als wir heute.

29 Sollen Milliarden Investiert werden für: 1.Eine unsichere, teure, umweltschädigende Stromversorgung. 2.Für Zerstörung von schönen Landschaften, wie Hügelzügen und Bachläufen. 3.Sollen Winterlücken mit schmutzigem Stromimporten gedeckt werden. 4.Sollen unsere radioaktiven Abfälle für tausende von Jahren unsern Nachkommen hinterlassen werden. oder Sollen Milliarden Investiert werden für: 1.Eine unsichere, teure, umweltschädigende Stromversorgung. 2.Für Zerstörung von schönen Landschaften, wie Hügelzügen und Bachläufen. 3.Sollen Winterlücken mit schmutzigem Stromimporten gedeckt werden. 4.Sollen unsere radioaktiven Abfälle für tausende von Jahren unsern Nachkommen hinterlassen werden. oder Sollen uns neue Techniken der Kernenergie helfen: 1.Genügend preisgünstigen Strom zu jeder zur Verfügung zu stellen. 2.Landschaften und Naturschutzgebiete zu schonen. 3.Die gesetzten Klimaziele zu erreichen und die Treibhausgas-Emissionen zu reduzieren, trotz Bevölkerungszuwachs, Einsparung von fossilen Heiz- und Treibstoffen mit Elektroautos und Wärmepumpenheizungen. 4.Unsere radioaktiven Abfälle wieder zu verwerten und den kleinen Rest kurzfristigen zum Abklingen zu bringen. Sollen uns neue Techniken der Kernenergie helfen: 1.Genügend preisgünstigen Strom zu jeder zur Verfügung zu stellen. 2.Landschaften und Naturschutzgebiete zu schonen. 3.Die gesetzten Klimaziele zu erreichen und die Treibhausgas-Emissionen zu reduzieren, trotz Bevölkerungszuwachs, Einsparung von fossilen Heiz- und Treibstoffen mit Elektroautos und Wärmepumpenheizungen. 4.Unsere radioaktiven Abfälle wieder zu verwerten und den kleinen Rest kurzfristigen zum Abklingen zu bringen. Herzlich grüsst: Willi Höhener, Dipl. El’Installateur mit 12 jähriger Erfahrung in der Entsorgung von radioaktiven Industrieabfällen.


Herunterladen ppt "Was hat die Energiewende bis heute gebracht? Ca. 4% umweltschädigenden, Landschaft Zerstörenden und mit hohen Einspeisevergütungen finanzierten Strom."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen