Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Entwicklung landwirtschaftlicher Einkommensentwicklungen – LGR und Testbetriebsnetz – Der Vergleich für 2009 - 2010 Präsentation zur 83. Sitzung der §7-Kommission.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Entwicklung landwirtschaftlicher Einkommensentwicklungen – LGR und Testbetriebsnetz – Der Vergleich für 2009 - 2010 Präsentation zur 83. Sitzung der §7-Kommission."—  Präsentation transkript:

1 Entwicklung landwirtschaftlicher Einkommensentwicklungen – LGR und Testbetriebsnetz – Der Vergleich für Präsentation zur 83. Sitzung der §7-Kommission am 15. Juli 2011 Martin Kniepert

2 Einkommen aus der Landwirtschaft LGR Vorschätzungen 2010/2009 Presseerklärung Dezember 2009: 12,4% Schnellbericht Stand Jänner 2010:13,1% Stand Grüner Bericht – Juli 2010:14,0 % Jeweils bezogen auf Indikator A: Preisbereinigte Faktoreinkommen je Arbeitskraft

3 Höheres Einkommen? Zwei Ergebnisse im Grünen Bericht: Auswertungsergebnisse der Buchführung (BF): Quelle: Grüner Bericht (2011:78, zweiter Absatz, 7. Zeile folgende) Landwirtschaftliches Faktoreinkommen nach LGR Quelle: Grüner Bericht (2011:???; 2010 war S. 15) 21% 14%

4 Zwei Einkommensrechnungen – Zwei Ergebnisse? Im Grünen Berichts von 2005 heißt es: Ein Vergleich [der Buchführungsergebnisse] mit den Ergebnissen der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung ist insbesondere aus methodischen Gründen nicht sinnvoll. (vgl. GB 2005:299). Auch im Jahr 2010 wurde betont, dass … ein undifferenzierter Vergleich der ermittelten … Einkommensentwicklungen nicht möglich… sei. (GB2010:86). Ist damit die agrarpolitische Debatte einer ungesicherten Datengrundlage ausgesetzt?

5 Übersicht über weitere Folien Worin liegen Unterschiede? LGR - BF Regelmäßige Komponenten der Unterschiede Aktuell zusätzliche Komponenten Vergleich von Zeitreihen zur Einkommensentwicklung nach LGR und BF

6 Anpassungsschritte: Von der BF zur LGR 2010 Quelle: Grüner Bericht (v. Jg.), LBG-Wirtschaftstreuhand, Statistik Austria – LGR; eigene Berechnungen

7 Anpassungsschritte: Von der BF zur LGR (1) Unterschiede im Einzelnen als Grafik Quelle: Grüner Bericht 2011, LBG-Wirtschaftstreuhand, Statistik Austria – LGR; eigene Berechnungen

8 Anpassungsschritte: Von der BF zur LGR (2) BF Einkünfte / nAK als Ausgangspunkt… Quelle: Grüner Bericht 2011, LBG-Wirtschaftstreuhand, Statistik Austria – LGR; eigene Berechnungen

9 Anpassungsschritte: Von der BF zur LGR (3) … im Vergleich zum LGR-Indikator A Quelle: Grüner Bericht 2011, LBG-Wirtschaftstreuhand, Statistik Austria – LGR; eigene Berechnungen

10 Anpassungsschritte: Von der BF zur LGR (4) … im Vergleich zum LGR-Indikator B Quelle: Grüner Bericht 2011, LBG-Wirtschaftstreuhand, Statistik Austria – LGR; eigene Berechnungen

11 Anpassungsschritte: Von der BF zur LGR (5) … mit ungeklärter Differenz Quelle: Grüner Bericht 2011, LBG-Wirtschaftstreuhand, Statistik Austria – LGR; eigene Berechnungen

12 Anpassungsschritte: Von der BF zur LGR (6) Nicht angepasstes BF-Ergebnis: Quelle: Grüner Bericht 2011, LBG-Wirtschaftstreuhand, Statistik Austria – LGR; eigene Berechnungen

13 Anpassungsschritte: Von der BF zur LGR (7) Differenz erklärt durch: Inflation Quelle: Grüner Bericht 2011, LBG-Wirtschaftstreuhand, Statistik Austria – LGR; eigene Berechnungen

14 Anpassungsschritte: Von der BF zur LGR (8) Differenz erklärt durch: empfangene Pachten Quelle: Grüner Bericht 2011, LBG-Wirtschaftstreuhand, Statistik Austria – LGR; eigene Berechnungen

15 Anpassungsschritte: Von der BF zur LGR (9) Differenz erklärt durch: Gartenbau Quelle: Grüner Bericht 2011, LBG-Wirtschaftstreuhand, Statistik Austria – LGR; eigene Berechnungen

16 Anpassungsschritte: Von der BF zur LGR (10) Differenz erklärt durch: Obst Quelle: Grüner Bericht 2011, LBG-Wirtschaftstreuhand, Statistik Austria – LGR; eigene Berechnungen

17 Anpassungsschritte: Von der BF zur LGR (11) Differenz erklärt durch: Forst Quelle: Grüner Bericht 2011, LBG-Wirtschaftstreuhand, Statistik Austria – LGR; eigene Berechnungen

18 Anpassungsschritte: Von der BF zur LGR (12) Differenz erklärt durch: Bio-Struktur Quelle: Grüner Bericht 2011, LBG-Wirtschaftstreuhand, Statistik Austria – LGR; eigene Berechnungen

19 Anpassungsschritte: Von der BF zur LGR (13) Differenz erklärt durch: Arbeitnehmer Entgelt Quelle: Grüner Bericht 2011, LBG-Wirtschaftstreuhand, Statistik Austria – LGR; eigene Berechnungen

20 Zusammenfassung bis Indikator B Prima Facie das BF-Ergebnis 3,7% höher als der vergleichbare LGR-Indikator B Gründe für Differenz: Inflation Auswahlrahmen Durch Ergänzung der fehlenden Komponenten: Regelmäßige Komponenten der Unterschiede Aktuell zusätzliche Komponenten Abweichung nach Korrektur: Ergänztes BF-Ergebnis um 1,9% niedriger als LGR-Indikator

21 Anpassungsschritte: LGR-Indikator B zu LGR-Indikator A (1) Differenz erklärt durch: Arbeitnehmerentgelt Quelle: Grüner Bericht 2011, LBG-Wirtschaftstreuhand, Statistik Austria – LGR; eigene Berechnungen

22 Anpassungsschritte: LGR-Indikator B zu LGR-Indikator A (2) Differenz erklärt durch: Pachten und Zinsen Quelle: Grüner Bericht 2011, LBG-Wirtschaftstreuhand, Statistik Austria – LGR; eigene Berechnungen

23 Anpassungsschritte: LGR-Indikator B zu LGR-Indikator A (3) Differenz erklärt durch: Anzahl entl. Arbeitn. Quelle: Grüner Bericht 2011, LBG-Wirtschaftstreuhand, Statistik Austria – LGR; eigene Berechnungen

24 Anpassungsschritte: LGR-Indikator B zu LGR-Indikator A (3) Differenz erklärt durch: Multiplikativer Rest Quelle: Grüner Bericht 2011, LBG-Wirtschaftstreuhand, Statistik Austria – LGR; eigene Berechnungen

25 Zusammenfassung bis Indikator A Der Indikator A liegt im Jahr 2010 mit 14% unter dem Indikator B von 16,9% Beeinflusst wurde der Indikator B im Vergleich zum Indikator A durch den Anstieg des Arbeitnehmerentgelts (negativ) den Rückgang der gezahlten Pachten und Zinsen (positiv) den Rückgang der empfangenen Zinsen (negativ) den Wegfall des Anstiegs der entlohnten Arbeitskräfte (positiv) NB: Für die Bereinigung des Ind B zur Annäherung an Ind A in Folie 5 und 20ff gilt das Umgekehrte!

26 Mögliche Gründe für verbleibende 1,9% Abweichung zwischen LGR und BF Die besonderen Charakteristika des Auswahlrahmens sind nicht vollständig ausgeschöpft. Der statistische Konfidenzintervall liegt für Einkünfte aus der Landwirtschaft bei Zugrundelegung aller Betriebe bei 4,2%. 1,9%-Punkte sind also mehr als tolerierbar. Speziell im Jahr 2010 fielen hohe Nachzahlungen für Getreide an. In der LGR werden sie für das Jahr 2010 gebucht, für die BF erst 2011.

27 Quelle: Grüner Bericht 2011, LBG-Wirtschaftstreuhand, Statistik Austria – LGR; eigene Berechnungen Auswertung nach Produkten (Übersicht)

28 Quelle: Grüner Bericht 2011, LBG-Wirtschaftstreuhand, Statistik Austria – LGR; eigene Berechnungen Ausschnitt aus Auswertungstabellen: Getreide

29 LGR-Indikator B bzw. BF und BF angepasst 1995 = 100 Quelle: Grüner Bericht 2010, LBG-Wirtschaftstreuhand, Statistik Austria – LGR; eigene Berechnungen Anmerkung: Die ergänzte Zeitreihe ist mit * gekennzeichnet

30 LGR-Indikator B bzw. BF und BF angepasst Jahr zu Jahr Veränderung Quelle: Grüner Bericht 2010, LBG-Wirtschaftstreuhand, Statistik Austria – LGR; eigene Berechnungen Anmerkung: Die ergänzte Zeitreihe ist mit * gekennzeichnet

31 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Entwicklung landwirtschaftlicher Einkommensentwicklungen – LGR und Testbetriebsnetz – Der Vergleich für 2009 - 2010 Präsentation zur 83. Sitzung der §7-Kommission."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen