Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Lehrgang kommunale/r Klimaschutzexpert/in Modul 3 Rechtliche Hintergründe zur fairen öffentlichen Beschaffung 25.Juni 2009.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Lehrgang kommunale/r Klimaschutzexpert/in Modul 3 Rechtliche Hintergründe zur fairen öffentlichen Beschaffung 25.Juni 2009."—  Präsentation transkript:

1 Lehrgang kommunale/r Klimaschutzexpert/in Modul 3 Rechtliche Hintergründe zur fairen öffentlichen Beschaffung 25.Juni 2009

2 Übersicht 1.Prinzip Fairer Handel 2.Grundzüge des Vergaberechts 3.Die Grundproblematik 4.Möglichkeiten der Berücksichtigung 5.Faire Beschaffung in Österreich

3 1.Prinzip Fairer Handel

4 Wo wird produziert?

5 Wie wird produziert? 6-7 Tage in der Woche (80h) Löhne unter dem Existenzminimum Entlassung bei Schwangerschaft Keine soziale Absicherung Verseuchtes Trinkwasser...

6

7 Das Fair Trade Modell Mindestpreis und Sozialprämie Internationale soziale und ökologische Standards Direkter, langfristiger Handel Verbot von Kinder- und Zwangsarbeit Monitoring – unabhängige Kontrolle

8 2.Grundzüge des Vergaberechts

9 Wenn der STAAT einkauft... Was, ist egal Bauwerke Dienstleistungen Lieferungen (z.B. Kaffe oder Berufskleidung) Der Staat Bund, Länder & Gemeinden Einrichtungen des öffentlichen Rechts (Krankenhäuser, Universitäten etc.) kauft ein Wie eine Privatperson Nicht: Förderungen, hoheitliches Handeln,

10 ... ist das Vergaberecht anzuwenden!

11 Ein formalisiertes Verfahren soll die wirtschaftlich günstigste Beschaffung gewährleisten Transparenz = Bekanntmachung Nichtdiskriminierung - Jeder soll mitmachen können Neutrale, standardisierte Leistungsbeschreibung – Verbot der Ausschreibung einer Marke Produktbezogenheit Bewertung nach Best- und Billigstbieterprinzip...

12 3.Problematik der sozialen Belange

13 Die Problematik auf den Kern gebracht Vergaberechtlicher Anknüpfungspunkt ist das Produkt, nicht die Umstände der Herstellung! Bei sozial-fairen Produkten geht es idR eben um faire Bedingungen im Rahmen der Herstellung, die sich nicht im Produkt niederschlagen.

14 Grüne Kriterien haben es da leichter da der Produktbezug leichter herstellbar ist:

15 Das schlägt sich auch im Gesetz nieder: auf die Umweltgerechtheit der Leistung ist Bedacht zu nehmen im Vergabeverfahren kann auf Maßnahmen zur Umsetzung sozialpolitischer Belange Bedacht genommen werden"

16 Die unfaire vergaberechtliche Schlussrechnung Neutrale Produktbeschreibung + Billigstbieterprinzip = Herkömmlichen Kaffee

17 3.Möglichkeiten der Berücksichtigung fair gehandelter Produkte

18 Bei Auftragswerten bis – NEU! - EUR ,-- kann die Leistung formfrei von einem ausgewählten Unternehmen bezogen werden. Sie sind bei der Auswahl frei und können daher auch sozial-faire AnbieterIn wählen! Sofern Dokumentationsaufwand wirtschaftlich vertretbar, sind Gegenstand & Wert des Auftrages sowie Name des / der AuftragnehmerIn festzuhalten. Unter Umständen gibt es aber engere interne Handlungsanweisungen! Praxistipp 1: Direktvergabe

19 Bei der Vergabe von Dienstleistungsaufträgen: PR - Vertrag § 12 Im Rahmen der Veranstaltungen sind zu mindestens 50% sozial fair gehandelte Produkte einzusetzen. Praxistipp 2: Vertragsklausel

20 Fair Trade Option in der Ausschreibung ermöglicht EndabnehmerInnen aus einem Warenkorb – auch – faire Produkte zu wählen zentraler Beschaffung (Landeskliniken) bei Catering (BBG – EU Präsidentschaft Österreich) Praxistipp 3: Warenkorb

21 4.faire Beschaffung in Österreich

22 Zahlreiche öffentliche Beschlüssen & Resolutionen, wenig praktische Umsetzung gegenüber Beschaffungsvolumen von 40 Mrd. EUR der öffentlichen Hand Gründung der Initiative SO:FAIR faire Beschaffung von Lebensmitteln und Textilien Kriterienkataloge, Schulungen, Netzwerkarbeit Projekt wird 2009 weitergeführt (Ausweitung auf Steine) SO:FAIR

23 weitere Infos unter Mag. Florian Schönthal-Guttmann: Dr. Angelika Tisch:

24 Feuerwehreinsatzbekleidung für Vorarlberger Gemeinden: Alle angebotenen Textilprodukte müssen nachweisbar sozialverträglich produziert worden sein. Bundesbeschaffungsgesellschaft: Fair gehandelte Produkte im Warenkorb Faire Gemeinden: Initiative des Welthaus: Verwendung von nachhaltig erzeugten Produkten Viele EinzelkämpferInnen! Best Pracitce

25 Danke für Ihre Aufmerksamkeit! KONTAKT Mag. Florian Schönthal-Guttmann prove Unternehmensberatung GmbH Brahmsplatz Wien Tel.: +43(1)/


Herunterladen ppt "Lehrgang kommunale/r Klimaschutzexpert/in Modul 3 Rechtliche Hintergründe zur fairen öffentlichen Beschaffung 25.Juni 2009."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen