Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Universität Zürich Informatikdienste 25.04.06 GoKoordinatorenmeeting 27. April 20061 UZH Global Storage Projekt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Universität Zürich Informatikdienste 25.04.06 GoKoordinatorenmeeting 27. April 20061 UZH Global Storage Projekt."—  Präsentation transkript:

1 Universität Zürich Informatikdienste GoKoordinatorenmeeting 27. April UZH Global Storage Projekt

2 Universität Zürich Informatikdienste GoKoordinatorenmeeting 27. April UZH Global Storage Projekt Ausgangslage ca TB auf verschiedenen, heterogenen Systemen mit verschiedenen Zugangsprotokollen (DAS, NFS, SAN) Zentraler Speicherplatz ist zu ca % ausgelastet UniAccess Konti 20 MB/Person Konti 120 MB / Mailkonto

3 Universität Zürich Informatikdienste GoKoordinatorenmeeting 27. April UZH Global Storage Projekt Anforderungen 2006 bis ca. 2007/2008 Quantitativ: Anforderungen an zentralen Speicherplatz im Bereich von min. 100 TB für z.B. Physik, SystemsX, E-Learning, Multimedia etc. 2006/2007 für jeden Benutzer der UZH (ca. 30'000) 1 GB an weltweit zugänglichem Diskplatz ca. 15 TB 2006 pro UZH Benutzer (ca. 30'000) 1 GB für s ca. 18 TB ID selbst benötigen für SAP, Datenbanken und andere Dienste zusätzlich ca TB

4 Universität Zürich Informatikdienste GoKoordinatorenmeeting 27. April UZH Global Storage Projekt Anforderungen 2006 bis ca. 2007/2008 Qualitativ: Die Anforderungen an den Diskplatz bezüglich Verfügbarkeit, Zugriffsgeschwindigkeit, Backup etc. unterscheiden sich stark: oDatenarchivierung: sehr günstiger Disk- oder Tapeplatz, sehr lange Standzeiten oSAP/Datenbanken/HPC: sehr schneller und darum teurer Speicherplatz z.T. mit häufigen Backups bzw. Snapshots. oFileservice/ günstige Disken, ausreichende Zugriffsgeschwindigkeit, 1-2 Backups pro Tag

5 Universität Zürich Informatikdienste GoKoordinatorenmeeting 27. April UZH Global Storage Projekt Technische Anforderungen Hoch verfügbar, linear skalierbar Paralleles Filesystem Speichervirtualisierung Kurze Recovery Zeiten Hersteller unabhängig (jederzeit günstigste Angebote nutzen)

6 Universität Zürich Informatikdienste GoKoordinatorenmeeting 27. April UZH Global Storage Projekt Technische Anforderungen ILM/HSM Zertifiziert, um SAP/Oracle etc. und ev. zukünftigen gesetzlichen Anforderungen zu genügen Unterstützung aller gängigen Operating Systeme Homogenes Management

7 Universität Zürich Informatikdienste GoKoordinatorenmeeting 27. April UZH Global Storage Projekt Limitierende Faktoren: 1.Kosten 2.Infrastruktur: Stromversorgung, Kühlung und Platz 3.Netzwerkbandbreite und Distanz zu den Clients (10/100/1000 Mbit, 2/4 Gbit SAN)

8 Universität Zürich Informatikdienste GoKoordinatorenmeeting 27. April UZH Global Storage Projekt Limitierende Faktoren: und Je mehr Speicherplatz zur Verfügung steht, desto nachlässiger werden in der Regel die Daten von den Benutzern verwaltet. Wir möchten die Kosten für Datengräber minimieren.

9 Universität Zürich Informatikdienste GoKoordinatorenmeeting 27. April UZH Global Storage Projekt Die Lösung

10 Universität Zürich Informatikdienste GoKoordinatorenmeeting 27. April UZH Global Storage Projekt Die Lösung: Zentrale, hoch ausfallsichere Speicher-/Backupinfrastruktur mit integrierter HSM/ILM Lösung, die selten gebrauchte Daten für den Benutzer transparent auf bezüglich Strom/Kühlung/Kosten pro TB günstige Tapes auslagert.

11 Universität Zürich Informatikdienste GoKoordinatorenmeeting 27. April UZH Global Storage Projekt

12 Universität Zürich Informatikdienste GoKoordinatorenmeeting 27. April UZH Global Storage Projekt Nutzen: Gemanagter, zentraler Speicherplatz inkl. HSM/ILM und Backup anstatt X betreungintensive und somit teure lokale Lösungen Verschiedene, bedürfnisorientierte, kostengünstige Speichervarianten via OLAs/SLAs Weltweit zur Verfügung stehender 1 GB Speicherplatz für alle Uni-Angehörigen (ausbaubar) Zeitgemässer 1 GB Speicherplatz für s (ausbaubar)

13 Universität Zürich Informatikdienste GoKoordinatorenmeeting 27. April UZH Global Storage Projekt Nutzen: Zukunftssichere, den Bedürfnissen angepasst ausbaubare zentrale Speicherlösung Bereit für zukünftige gesetzliche Anforderungen bezüglich Datenarchivierung Durch Kostenbeteiligung der Institute wird die Bewirtschaftung der Daten gesichert Durch die finanzielle Beteiligung interessierter Institute und der ID werden zukünftige Aktualisierungs- und Ausbaumassnahmen finanziert.

14 Universität Zürich Informatikdienste GoKoordinatorenmeeting 27. April UZH Global Storage Projekt Voraussetzungen: Für die Anforderungen ausreichende Bandbreite


Herunterladen ppt "Universität Zürich Informatikdienste 25.04.06 GoKoordinatorenmeeting 27. April 20061 UZH Global Storage Projekt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen