Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Klimawandel Folgerungen aus dem "4th Assessment Report (IPCC 2007)" Hanns Kerschner Institut für Geographie Universität Innsbruck.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Klimawandel Folgerungen aus dem "4th Assessment Report (IPCC 2007)" Hanns Kerschner Institut für Geographie Universität Innsbruck."—  Präsentation transkript:

1 Klimawandel Folgerungen aus dem "4th Assessment Report (IPCC 2007)" Hanns Kerschner Institut für Geographie Universität Innsbruck

2 °C + 20 cm Temperatur sealevel IPCC 2007 – Befund IPCC 2007 ©kaser

3 K. Steffen et al.

4 IPCC 2007 – Befund Sea level rise: the contribution of the cryosphere IPCC 2007 ©kaser

5 Glashauseffekt - Energiebilanz -19°C no atmosphere Wirkung der Atmosphäre +15°C ©kaser

6 Energy Balance + >15°C Natürliche Änderungen über SB K + ©kaser

7 Energy Balance >15°C Menschlicher Einfluß über SB L CO 2 CH 4 N 2 O ©kaser

8 History Svante Arrhenius (1859 – 1927) Nobelpreisträger 1903 CO 2 X 2 ΔT equil = bis + 4.5°C On the Influence of Carbonic Acid in the Air Upon the Temperature of the Ground. Philosophical Magazine 41 (1896): Über die Wärmeabsorption durch Kohlensäure und ihren Einfluss auf die Temperatur der Erdoberfläche. Förhandlingar Svenska Vetenskapsakademiens 58 (1901): ©kaser

9 History Charles David Keeling 1928 – 2005: CO 2 wird in der Atmorphäre angereichert CO2 [ppm] Mauna Loa, Hawaii ©kaser

10

11 Auflösung und Verfeinerung von Klimamodellen IPCC 2007 ©kaser

12 IPCC 2007: Die Antriebskräfte IPCC 2007 ©kaser

13 IPCC 2007: Klimamodelle und Temperatur 0.7°C IPCC 2007 ©kaser

14 IPCC 2007: Temperaturentwicklung - Klimamodelle IPCC 2007 ©kaser

15 IPCC 2007: Eisbohrkerne Glacial Interglacial T CO 2 IPCC modified ©kaser CO 2 hinkt hinter Temperatur nach CO 2 läuft voraus

16 veränderte Energiebilanz Wo geht der durch menschliche Aktivität verursachte Energiegewinn hin (1.6 Wm -2 ) ? Ozeane Kontinente Eis Atmosphäre [%] IPCC verändert ©kaser

17 Die Zukunft ? IPCC 2007 ©kaser emission scenarios

18 IPCC 2007–A1B WinterSummer T N IPCC 2007 ©kaser Temperature Change Precipitation Change

19 IPCC 2007–A1B ©kaser REgional MOdel, MPIM Hamburg Mittlere Jahrestemperaturänderung für Deutschland

20 IPCC 2007–A1B IPCC 2007 ©kaser Verfügbarkeit von Wasser

21 IPCC 2007–A1B ©kaser IPCC 2007

22 IPCC 2007–A1B ©kaser IPCC 2007

23 IPCC 2007~A1B ©kaser Alpengletscher - Südtirol-Fallstudie

24 Die Vergangenheit (~ 7000 BP) ©kaser Joerin, Nicolussi et al., 2008, Quat. Sci. Rev. 27 ~ ELA 7000 BP ~ ELA A1B ? Gletscher wird es weiter geben, aber viel kleiner

25 Der Energiegehalt im System Erde nimmt zu (global warming) – die Ozeane werden wärmer – die Atmosphäre wird wärmer – die Eismassen nehmen ab – der Meeresspiegel steigt Schneedecke nimmt in ihrer Verbreitung ab, Schneegrenze steigt massiv an (ähnlich – 5000 v.h.) Großflächige Zunahme der Auftautiefe im Permafrost Meereis nimmt in Arktis und Antarktis deutlich ab In manchen Vorhersagen verschwindet das spätsommerliche arktische Meereis fast vollständig am Ende des 21. Jhdts. Auswirkungen des Klimawandels

26 Sehr wahrscheinlich werden Hitzeextreme, Hitzewellen und Starkniederschläge zunehmend häufiger (Sommer 2003 als "working model") Wahrscheinlich werden zukünftige tropische Wirbelstürme intensiver mit größeren Spitzenwindgeschwindigkeiten und stärkerem Niederschlag Zugbahnen außertropischer Tiefdruckgebiete verschieben sich polwärts mit entsprechenden Änderungen der Wind-, Niederschlags und Temperaturverteilung ("Mediterranisierung des Alpenraums") Auf der Grundlage der Modellrechnungen ist es sehr wahrscheinlich, daß die meridionale Austauschzirkulation im Atlantik während des 21. Jhdts. schwächer wird. Auswirkungen des Klimawandels

27 Temperaturen im atlantischen Bereich werden trotzdem ansteigen, weil die Erwärmung durch den Treibhauseffekt überwiegt. Die anthropogene Erwärmung und der Meeresspiegelanstieg werden ca. 30 Generationen andauern wegen der Zeitskalen im Klimasystem, selbst wenn die Treibhausgaskonzentration stabilisiert wird. -> Geo-Engineering ?? Ein Temperaturanstieg in der Höhe von 1.9 – 4.6°C über das vorindustrielle Niveau über Jahrtausende könnte zu einem Abschmelzen des Grönlandeises führen. Das würde den Meeresspiegel um 7 m ansteigen lassen und wäre mit der Situation vor Jahren vergleichbar. Auswirkungen des Klimawandels

28 Bei 1 Meter Meeresspiegelanstieg (bis 2100) Source: Anthoff et al., 2006

29 ©kaser Ben Marzeion, Innsbruck Wohin muss ich gehen, um das Klima der Zukunft zu erfahren? DANKE vor allem an Georg Kaser

30 Danke

31 Nicht lineare Vorgänge ©kaser

32 Die Zukunft Rauschen Trend Zeit Schnee SZENARIEN ©kaser

33 IPCC 2007 – Klimawandel: natürliche Ursachen IPCC 2007 Sonnenbahnparameter und ihre Schwankungen ©kaser

34 Milankowich-Zyklen WS 2007/08 * * naturraumprozesse im gebirge * ka_ Abweichungen von 1950

35 KLIMAWANDEL der Klimawandel das Leugnen des Klimawandels die anderen sollen etwas dagegen tun … Die drei größten Probleme der Menschheit* ) : *) Zitat: ein regierender Politiker, Alpen ©kaser

36 regionale Auflösung von Zukunftsszenarien - Temperatur IPCC 2007 ©kaser

37 regionale Auflösung von Zukunftsszenarien - Niederschlag IPCC 2007 ©kaser

38 Massenverlust von Gletschern und Eiskappen Gleichgewicht Verlust IPCC 2007 – Klimawandel: DER BEFUND IPCC 2007 ©kaser

39 Hintereisferner 1884 Klima im Wandel: Zeugen vor der Haustür Inst. f. Meteorologie & Geophysik Innsbruck Hintereisferner 1997 ©kaser


Herunterladen ppt "Klimawandel Folgerungen aus dem "4th Assessment Report (IPCC 2007)" Hanns Kerschner Institut für Geographie Universität Innsbruck."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen