Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

NMS – Hermagor (Konzept) Nach 4 Jahren NMS sollen unsere SchülerInnen Persönlichkeiten (Existenzanalyse) sein, die ihre Stärken (Interessen) kennen Methoden.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "NMS – Hermagor (Konzept) Nach 4 Jahren NMS sollen unsere SchülerInnen Persönlichkeiten (Existenzanalyse) sein, die ihre Stärken (Interessen) kennen Methoden."—  Präsentation transkript:

1 NMS – Hermagor (Konzept) Nach 4 Jahren NMS sollen unsere SchülerInnen Persönlichkeiten (Existenzanalyse) sein, die ihre Stärken (Interessen) kennen Methoden gelernt haben, um sich Wissen eigenverantwortlich und eigenständig aneignen zu können, sich gut präsentieren können und ihr Berufsfeld erkannt haben

2 nach Ouschan u.a., NMS Vökermarkt FACHKOMPETENZ Fakten, Regeln, Begriffe und Definitionen kennen lernen, anwenden von Wissen und Erkenntnissen; Zusammenhänge erkennen METHODEN- KOMPETEN Z SOZIAL- KOMPETENZ SELBST- KOMPETENZ Präsentieren Exzerpieren Interviewen Recherchieren Dokumentieren Visualisieren Hilfe anbieten Konflikte lösen Feedback geben Kommunizieren Kooperieren Zuhören Pünktlich sein Vereinbarungen einhalten Vereinbarungen einhalten Verantwortung übernehmen Verantwortung übernehmen Selbstständig arbeiten Selbstständig arbeiten Ziele setzen

3 Grundgedanken zum Methoden - Kompetenzlernen Wir verwenden Kompetenzbausteine Themenbausteine werden allen LehrerInnen vorgestellt an Schwerpunkttagen allen Schü- lerInnen vermittelt (Modell Realschule Enger)

4

5 für alle SchülerInnen und LehrerInnen der Schule verbindlich Verantwortlichkeit aller Beteiligten SchülerInnen + Eltern + LehrerInnen ständige Evaluierung und Optimierung der Themenbausteine Grundgedanken zum Methoden- Kompetenzlernen

6 Vernetztes, fächerübergreifendes, themenzentriertes Arbeiten Thema EUROPA Europa im Überblick Klima Vegetation Topografie Europa der Kulturen Musik Künstler Küche Sitten Gebräuche Wirtschaftsraum Industrie Verkehr Agrarräume Tourismus Wurzeln europ. Kultur gr.u.. röm. Spuren Städte in Europa Chancen u. Probleme EU Entwicklung Wabenmodell nach Marchtalerplan

7 ZeitMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag SOLMMDGW ME/ME-SGWMDBU Pause MEPCRELD EEBSPEBE WFM Pause REL BUBED/ITME/ME-SME-S/IT Pause BSPTW/TxWME-S BSPTW/TxWME-S Stundenplan Entwurf

8 Was ist noch anders? Je 2 Stunden in D, E und M in LehrerInnendoppelbesetzung, Wenige Lehrkräfte unterrichten in der Klasse

9 Was ist noch anders? 3 Einstiegswochen in der 1. Klasse

10 Was ist noch anders? Montag bis Donnerstag 1 Stunde WFM - Wochenplan/Freiarbeit/Mittagsschiene gekoppelt mit der Möglichkeit des MittagessensWFM Wochenplan

11 Was ist noch anders? Themenzentriertes Arbeiten im Kreativbereich – BE, TxW, TW, ME, … Vernetzter Unterricht

12 Ordnungssystem in der Klasse Mappen statt Hefte 5 verschiedenfärbige A4 – Ordner 1 Transportordner + MateriallisteMaterialliste Registerblätter und Einlageblätter Gemeinsame Raumgestaltung Einzelsitzplätze Rückzugsräume Pausenräume Postfächersystem und Materialienkiste

13 Lernerfolgsmappe LEM – individuelle Lernfortschrittsmessung FormulierteFormulierte LernzieleLernziele Arbeitshaltung Methodenkompetenz Lernkompetenz Selbstbewertung und Lehrerbewertung Smilies für SchülerInnenrückmeldung Arbeiten im notenfreien Raum Punktesystem zur Notenumrechnung

14 Selbstgesteuertes, kompetenzorientiertes Lernen bei gleichzeitiger Entwicklung und Sicherung fachlicher Fähigkeiten führt zu einem großen Maß an (nachschulischer) Handlungsfähigkeit. NMS – Hermagor Ziele

15 Wertschätzendes Miteinander (Existenzanalyse) Soziales Handeln Leistungsbewusste Schule Schwerpunktsetzungen Fordern und fördern Kompetenzorientiertes Lernen Stärkenorientierung Differenzierung und Individualisierung Selbstständigkeit Eigenverantwortung WFM – Wochenplan/Freiarbeit/Mittagsschiene

16 Grundgedanken zum Methoden- Kompetenzlernen Systematischer Aufbau zeitlich und inhaltlich vom Leichten zum Schweren Vom Einfachen zum Komplexen

17 fächerübergreifende Anwendung handlungsorientiert erfahrungsorientiert leicht praktikabel Entwicklung von Materialien und Unterrichtsabläufen Grundgedanken zum Methoden- Kompetenzlernen

18 Was ist noch anders? Gemeinsame Vereinbarungen, an die sich alle zu halten haben! Verhaltensvereinbarungen Gesprächsregeln


Herunterladen ppt "NMS – Hermagor (Konzept) Nach 4 Jahren NMS sollen unsere SchülerInnen Persönlichkeiten (Existenzanalyse) sein, die ihre Stärken (Interessen) kennen Methoden."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen