Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

StadtRegioTram Traun: Abgeschlossene Einreichplanung und weitere Schritte LR Reinhold Entholzer Bgm. Walter Brunner Bgm. Peter Mair Bgm. Harald Seidl Linz,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "StadtRegioTram Traun: Abgeschlossene Einreichplanung und weitere Schritte LR Reinhold Entholzer Bgm. Walter Brunner Bgm. Peter Mair Bgm. Harald Seidl Linz,"—  Präsentation transkript:

1 StadtRegioTram Traun: Abgeschlossene Einreichplanung und weitere Schritte LR Reinhold Entholzer Bgm. Walter Brunner Bgm. Peter Mair Bgm. Harald Seidl Linz, 04. März 2013

2 2 Zweck einer Einreichplanung: -Projekt dient der eisenbahnrechtlichen Einreichung zur Erlangung von Bau- und Betriebskonzession, Baugenehmigung und anderen Bescheiden -detaillierte Planung aller technischen Erfordernisse wie zB - Entwässerung - elektrotechnische Ausführung - Sicherheit der Strecke Abschluss der Einreichplanung

3 3 Februar 2013: Einreichplanung für das Projekt StadtRegioTram Traun abgeschlossen Ergebnisse: -Exakte Trassenführung der 4,436 km Strecke -Bedarf an Grundeinlösungen bekannt -Position und Ausführung aller 8 Haltestellen -Park & Ride Anlage an Trauner Kreuzung -Wendeschleifen im Bereich PlusCity und Schloss Traun -Verknüpfung mit O-Bus bei Trauner Kreuzung Abschluss der Einreichplanung

4 4 Projekt StadtRegioTram Traun Abschnitt Dobler- holz-Trauner Kreuzung: Hst. Uno-Shopping Hst. Prinz-Eugen-Str. Hst. PlusCity Hst. Wagram Hst. Trauner Kreuzung Hinweis: Haltestellen- Namen sind vorläufig

5 5 Projekt StadtRegioTram Traun Abschnitt Trauner Kreuzung – Schloss Traun: Hst. Trauner Kreuzung Hst. Friedhof Traun Hst. Traun Hauptplatz Hst. Schloss Traun Hinweis: Haltestellen- Namen sind vorläufig

6 6 Projektablauf Projektzeitplan: -März 2013: Gründung der Schiene OÖ GmbH welche die Strecke errichten, finanzieren und besitzen soll -Mai 2013: Vergabe der Generalplanung -Juli 2013: eisenbahnrechtliche Konzession -Herbst 2013: Ausschreibung des Baus -März 2014: Baubeginn -Mitte 2015: Inbetriebnahme bis PlusCity -Frühjahr 2016: Betriebsaufnahme bis Schloss Traun

7 7 Finanzierung StadtRegioTram Traun Kosten der StadtRegioTram Traun: -rund 70 Mio. Euro für das Gesamtprojekt -inkl. Grundeinlösen und Ablösen (ca. 25 %) -inkl. Anpassungen im Straßenraum (ca. 12 Mio.) -inkl. Valorisierung bis Fertigstellung inkl. Planung und Projektmanagement Kostenbeitrag der Gemeinden: -Leonding, Pasching und Traun leisten gemeinsam 20 % der Gesamtprojektskosten -Aufschlüsselung nach Streckenlänge im Gemeindegebiet

8 8 Verkehrspolitische Zielsetzung Fahrplankonzept: - 7 1/2 min. Takt wird bis PlusCity verlängert - von PlusCity bis Endhst. Schloss Traun 15 min. Takt Begleitende ÖV-Maßnahmen -Verlängerung der O-Buslinie 43 bis Trauner Kreuzung im 15 min. Takt -Im Dezember 2015: Umsetzung des Regionalen Verkehrskonzeptes Linz SüdWest mit Anbindung der Regionalbusse im Bereich Trauner Kreuzung

9 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit 9


Herunterladen ppt "StadtRegioTram Traun: Abgeschlossene Einreichplanung und weitere Schritte LR Reinhold Entholzer Bgm. Walter Brunner Bgm. Peter Mair Bgm. Harald Seidl Linz,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen