Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

EMPIRISCH- KRITISCH- HISTORISCHER ANSATZ DATEN - STATISTIKEN HISTORISCH- GENETISCH ANALYSE - PHASENANALYSE KONSTELLATIONS- ANALYSEN / AKTEURE KONZEPTE.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "EMPIRISCH- KRITISCH- HISTORISCHER ANSATZ DATEN - STATISTIKEN HISTORISCH- GENETISCH ANALYSE - PHASENANALYSE KONSTELLATIONS- ANALYSEN / AKTEURE KONZEPTE."—  Präsentation transkript:

1

2 EMPIRISCH- KRITISCH- HISTORISCHER ANSATZ DATEN - STATISTIKEN HISTORISCH- GENETISCH ANALYSE - PHASENANALYSE KONSTELLATIONS- ANALYSEN / AKTEURE KONZEPTE THEORIEN

3 Text von Prof. Kramer Zum Gegenstandsbereich der Internationalen Politik/ Internationale Beziehungen als wissenschaftlich-akademischer Disziplin Zum Wissenschafts- und Analyseprogramm der Disziplin Internationale Politik/Internationale Beziehungen in der Gründungsphase der Disziplin am Ende des I. Weltkrieges Zum Wissenschaftsprogramm der behavioral revolution in der Disziplin Internationale Politik/Internationale Beziehungen in den 50er und 60er Jahren des 20. Jahrhunderts Was sind die Gründe dafür, dass die Disziplin Internationale Politik/Internationale Beziehungen eine weiche bzw. verstehende Wissenschaft ist und dies unserer Meinung nach auch bleiben wird a) Die hohe Komplexität und Nicht-Linearität gesellschaftlicher Prozesse und menschlich-historischen Handelns b) Die Tatsache, dass die Menschen freie, nicht historisch und deterministisch festgelegte Wesen sind

4 Text von Prof. Kramer Die Disziplin Internationale Politik/Internationale Beziehungen angesichts der neuen Unübersichtlichkeit von Gesellschaft, Politik und Weltpolitik nach 1989 Wissenschaftliche Analyse der internationalen Politik ist möglich, wichtig und faszinierend/Umberto Ecos Kriterien für Wissenschaftlichkeit Empirisch-kritisch-historischer Ansatz in der Analyse internationaler Politik

5 Definitionen Internationale Politik – Internationale Beziehungen groß geschrieben – Disziplin (in den USA und GB eigene Disziplin International Relations) internationale Politik – internationale Beziehungen Klein geschrieben – Gegenstandsbereich

6 Einige Daten zur Disziplin INTERNATIONAL: Internationale Beziehungen schon seit Jahrhunderten; die Disziplin nach dem 1. WK entstanden (1919 – Versailler Friedenskonferenz, Gründung der Institute für IR in den USA und GB – IR dort eigenständige Disziplin); Dominanz der American Science of Politics ÖSTERREICH: Erst mit Einführung der Politikwissenschaft Anfang der 70er Jahre; bis 1983 Zeitschrift für Außenpolitik, seit damals Integration in die ÖZP – keine eigenständige Zeitschrift IP integriert in die Politikwissenschaft Anfang der 90er Jahre (laut Quendler) ca. 40 ForscherInnen, heute durch neue Institute ca. 60

7 Ulrich MENZEL: Zwischen Idealismus und Realismus. Die Lehre von den Internationalen Beziehungen, Frankfurt Die Etablierung der Disziplin als eigenständige Wissenschaft, S Der Methodenstreit: Traditionalismus versus Szientismus/Positivismus versus Postpositivismus, S Globale Trends, historische Umbrüche und die Paradigmenwechsel in der Lehre von den Internationalen Beziehungen, S Weiterer Literaturhinweis – hervorragende Sammlung von Daten, Fakten und Analysen zu unterschiedlichen Aspekten der IB: GLOBALE TRENDS 2002

8 context of discovery – ENTDECKUNGSZUSAMMENHANG context of justification – ANWENDUNGSZUSAMMENHANG context of application – ANWENDUNGSZUSAMMENHANG ZUM PROBLEM DER WERTFREIHEIT

9 STATISTIKEN: - Joseph S. Nye Jr. : The Paradox of American Power. Why The World´s Only Superpower Can`t Go It Alone, Oxford University Press, 2002, p Human Development Index Ausdifferenzierung des Machtbegriffes - COOPTIVE POWER - SOFT POWER


Herunterladen ppt "EMPIRISCH- KRITISCH- HISTORISCHER ANSATZ DATEN - STATISTIKEN HISTORISCH- GENETISCH ANALYSE - PHASENANALYSE KONSTELLATIONS- ANALYSEN / AKTEURE KONZEPTE."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen