Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Fragen des Alters und des Alterns Kurzvortrag beim R tary Club Wil von Heinz Ernst 12. September 2011.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Fragen des Alters und des Alterns Kurzvortrag beim R tary Club Wil von Heinz Ernst 12. September 2011."—  Präsentation transkript:

1 Fragen des Alters und des Alterns Kurzvortrag beim R tary Club Wil von Heinz Ernst 12. September 2011

2 Rotary Club Wil 2 Anteil der älteren Menschen heute Wieviel Prozent der Schweizer Wohnbevölkerung sind heute über 65 Jahre alt?

3 Rotary Club Wil 3 Die Denkfabrik Avenir Suisse schreibt: 26,8 % haben eine AHV-Rente! Was heisst das?

4 Rotary Club Wil 4 Tatsache ist: Witwen und Waisen erhalten auch AHV- Renten. Witwen und Waisen erhalten auch AHV- Renten. Im Ausland Wohnhafte erhalten auch AHV-Renten, zählen aber nicht zur Schweizer Bevölkerung. Im Ausland Wohnhafte erhalten auch AHV-Renten, zählen aber nicht zur Schweizer Bevölkerung. AHV-Renten können auch vorzeitig ausbezahlt werden an unter 65-Jährige. AHV-Renten können auch vorzeitig ausbezahlt werden an unter 65-Jährige. Der Anteil der über 65-Jährigen an der Schweizer Bevölkerung betrug Ende 2010 nicht 26,8 % sondern nur 16,9 % (Quelle BfS). Der Anteil der über 65-Jährigen an der Schweizer Bevölkerung betrug Ende 2010 nicht 26,8 % sondern nur 16,9 % (Quelle BfS).

5 Rotary Club Wil 5 Denkfabrik Avenir Suisse gibt Denkfehler zu! Sehr geehrter Herr Ernst … … … Ihre Angabe ist richtig, dass gut 16 Prozent der einheimischen Bevölkerung AHV-Renten beziehen. Wir danken Ihnen, dass Sie uns auf diesen Fehler aufmerksam gemacht haben, und entschuldigen uns dafür. Mit freundlichen Grüssen Markus Schär Dr.phil., Executive MBA HSG

6 Rotary Club Wil 6 Der Kanton Bern altert rasch 2030: 2030: 28 % über 65 Jahre alt 2006: 2006: 18 % über 65 Jahre alt Formulierungen aus der Berner Zeitung vom : Rasch Rasch Rasant Rasant Schnellt in die Höhe Schnellt in die Höhe Beunruhigend Beunruhigend

7 Rotary Club Wil 7 Tatsache ist: (auf Grund neuester Zahlen) Das Anwachsen der über 65-jährigen Bevölkerung von 17 % (2011) auf 26 % (2030) ergibt eine jährliche Zunahme dieser Grösse um 2,2 %!

8 Rotary Club Wil 8 Vergleiche Der Babyboom nach den Zweiten Weltkrieg war viel massiver (Bau von Schulhäusern)! Der Babyboom nach den Zweiten Weltkrieg war viel massiver (Bau von Schulhäusern)! Der Anstieg des Frankenkurses erfolgte viel schneller! Der Anstieg des Frankenkurses erfolgte viel schneller! Um die Probleme im Zusammenhang mit der demografischen Alterung bis 2030 zu lösen, bleibt mehr Zeit als für den Bau des Gotthard-Basistunnels! Um die Probleme im Zusammenhang mit der demografischen Alterung bis 2030 zu lösen, bleibt mehr Zeit als für den Bau des Gotthard-Basistunnels! Die Schweiz hat schon ganz andere Krisen erfolgreich gemeistert! Die Schweiz hat schon ganz andere Krisen erfolgreich gemeistert!

9 Rotary Club Wil 9 Die Alterung der Schweiz Unsere Bevölkerungs- pyramide steht Kopf!

10 Rotary Club Wil 10 Bedeutung der Pyramidenform Was bedeutet eine schöne Bevölkerungspyramide? Was bedeutet eine schöne Bevölkerungspyramide? In jedem Lebensalter wird gleich oft gestorben. In jedem Lebensalter wird gleich oft gestorben. Normal ist zum Beispiel: Eltern verlieren ihre jungen Kinder; junge Kinder verlieren ihre Eltern. Normal ist zum Beispiel: Eltern verlieren ihre jungen Kinder; junge Kinder verlieren ihre Eltern. Was bedeutet eine kopfstehende Pyramide? Was bedeutet eine kopfstehende Pyramide? Die meisten Menschen erreichen das Pensionsalter und werden noch älter. Die meisten Menschen erreichen das Pensionsalter und werden noch älter.

11 Rotary Club Wil 11 Was ist der Altersquotient? Definition Verhältnis der 65-Jährigen und Älteren zu den 20- bis 64-jährigen Personen, d.h. Verhältnis der Anzahl älterer Menschen in einem Alter, in dem man im Allgemeinen wirtschaftlich nicht mehr aktiv ist, zur Anzahl der Personen im erwerbsfähigen Alter.

12 Rotary Club Wil 12 Verhältnis Rentner : Erwerbstätige 2, , ,71948ErwerbstätigeRentnerJahr Quelle: BfS

13 Rotary Club Wil 13 Von der Demografie zur Demagogie

14 Rotary Club Wil 14 Herkunft solcher Darstellungen?

15 Rotary Club Wil 15 Jugend-, Alters- und Gesamtquotient Quelle: BfS

16 Rotary Club Wil 16 Altersbilder in den Zeitungen Gebrechlich Gebrechlich Von hinten (anonym) Von hinten (anonym) Mit einem Stock in der Hand Mit einem Stock in der Hand Beim Nichtstun Beim Nichtstun Bei einer sinnlosen Tätigkeit (Vögel füttern etc.) Bei einer sinnlosen Tätigkeit (Vögel füttern etc.)

17 Rotary Club Wil 17 Ansprechende Altersfotos!

18 Rotary Club Wil 18 Horrorszenarien aus Deutschland

19 Rotary Club Wil 19 Je älter - desto zufriedener? Paradoxon der Zufriedenheit im Alter (Perrig, 2000)

20 Rotary Club Wil 20 NZZ am Sonntag, 18. März 2007

21 Rotary Club Wil 21 Alter und Sprache Senior (+) Senior (+) älterer Mensch (+) älterer Mensch (+) alter Mensch (?) alter Mensch (?) Greis (-) Greis (-) Betagter (-) Betagter (-) Betroffener (-) Betroffener (-) alter Knacker (-) alter Knacker (-) Grufti, Komposti (-) Grufti, Komposti (-) noch (-) noch (-)

22 Rotary Club Wil 22 Das Wichtigste in Kürze 1. Das Altern ist keine Krankheit. 2. Das Alter ist keine Restzeit, sondern ein Lebensabschnitt, der sich gestalten lässt. 3. Das Alter hat viele Gesichter.

23 Rotary Club Wil 23 Weiteres zum Thema Alter Besten Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Weiteres zum Thema Alter finden Sie unter


Herunterladen ppt "Fragen des Alters und des Alterns Kurzvortrag beim R tary Club Wil von Heinz Ernst 12. September 2011."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen