Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Orientierungsphase, 05. Oktober 2010 UNIVERSIT Ä T PADERBORN Institut f ü r Elektrotechnik und Informationstechnik Studienberatung Elektrotechnik.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Orientierungsphase, 05. Oktober 2010 UNIVERSIT Ä T PADERBORN Institut f ü r Elektrotechnik und Informationstechnik Studienberatung Elektrotechnik."—  Präsentation transkript:

1 Orientierungsphase, 05. Oktober 2010 UNIVERSIT Ä T PADERBORN Institut f ü r Elektrotechnik und Informationstechnik Studienberatung Elektrotechnik

2 Orientierungsphase, Studienberatung Elektrotechnik Institut für Elektrotechnik und Informationstechnik Elektrotechnik – Eine echte Perspektive! A smart kid coming out of school – instead of wanting to be an investment banker, we need them to decide they want to be an engineer US-Präsident Barack Obama in Jay Lenos The Tonight Show am Quelle: IEEE Spectrum Magazine, Ausgabe vom Juni 2009

3 Orientierungsphase, Studienberatung Elektrotechnik Institut für Elektrotechnik und Informationstechnik Elektrotechnik – Eine echte Perspektive! Ingenieurs- wissenschaften Naturwissenschaften Mathematik

4 Orientierungsphase, Studienberatung Elektrotechnik Institut für Elektrotechnik und Informationstechnik Elektrotechnik – Eine echte Perspektive! Elektrotechnik & die moderne Gesellschaft Top Job-Aussichten! Aktuell: offene Stellen im Ingenieurbereich. Der Großteil davon in der Elektrotechnik Trend: Auf jeden in Rente gehenden Alt- Ingenieur kommt ½ Absolvent. Hervorragende Einstiegs- und Aufstiegsmöglichkeiten Quelle: Institut der deutschen Wirtschaft, Köln

5 Orientierungsphase, Studienberatung Elektrotechnik Institut für Elektrotechnik und Informationstechnik Die Studienberatung Elektrotechnik Unsere Angebot für euch: Beratung in unseren Sprechzeiten und in persönlichen Terminen Vermittlung zwischen Studierenden, Dozenten und Verwaltung 1. Anlaufstelle bei Problemen und Fragen rund ums Studium Weitere Informationsveranstaltungen im Studienverlauf

6 Orientierungsphase, Studienberatung Elektrotechnik Institut für Elektrotechnik und Informationstechnik Die Studienberatung Elektrotechnik Homepage der Studienberatung ET: Homepage des Instituts Elektrotechnik: ei.uni-paderborn.de Kontaktdaten Studienberatung Elektrotechnik Büro: P Sprechzeiten: Nach Aushang (am Büro, in Schaukästen, Internet) & nach Vereinbarung Tel.: Fax.: Warburgerstr. 100, Paderborn

7 Orientierungsphase, Studienberatung Elektrotechnik Institut für Elektrotechnik und Informationstechnik Umfasst 15 Fachgebiete (demnächst 16: Technikdidaktik) Ca. 130 wissenschaftliche Mitarbeiter Ca. 650 Studierende Exzellentes Betreuungsverhältnis durch Dozenten Kleingruppen Übungen und intensive Projektarbeiten Keine Massenabfertigung von Studenten Fachschaft Elektrotechnik Weiterer Anlaufpunkt für Fragen und Probleme Freiwilliges Tutorium von Studenten für Studenten Lernzentrum E-Labor Institut für Elektrotechnik

8 Orientierungsphase, Studienberatung Elektrotechnik Institut für Elektrotechnik und Informationstechnik Institut für Elektrotechnik Lehrstühle Angewandte Datentechnik (ADT) Datentechnik (DT) Elektrische Messtechnik (EMT) Grundlagen der Elektrotechnik – Robotik (GET) Höchstfrequenzelektronik (HFE) Leistungselektronik und Elektrische Antriebstechnik (LEA) Nachhaltige Energiekonzepte (NEK) Nachrichtentechnik (NT) Nachrichtentheorie (NTH) Optischen Nachrichtentechnik und Hochfrequenztechnik (ONT) Regelungstechnik (RT) Schaltungstechnik (SCT) Sensorik (SEN) Steuerungs- und Regelungstechnik (SRT) Theoretische Elektrotechnik (TET) Technikdidaktik(TDT)

9 Orientierungsphase, Studienberatung Elektrotechnik Institut für Elektrotechnik und Informationstechnik Studiengänge der Elektrotechnik Elektrotechnik – Bachelor & Master Wirtschaftsingenieurwesen – Bachelor & Master Ingenieurinformatik – Bachelor & Master Berufsbildung Elektrotechnik – Master

10 Orientierungsphase, Studienberatung Elektrotechnik Institut für Elektrotechnik und Informationstechnik Studiengänge der Elektrotechnik Studienverlauf akademischer Grad Master of Science Masterstudium Vertiefung und Profilbildung durch weit reichende Wahlmöglichkeiten in allen elektrotechnischen Fachbereichen berufsqualifizierender akademischer Grad Bachelor of Science Vertiefungsstudium Vertiefende Veranstaltungen im Bereich der Automatisierungs-, Informations- und Mikrosystemtechnik. Erste Wahlmöglichkeiten Basisstudium Vermittlung von Basiswissen. Fest vorgegebener zu absolvierender Fächerkatalog, keine Auswahlmöglichkeiten.

11 Orientierungsphase, Studienberatung Elektrotechnik Institut für Elektrotechnik und Informationstechnik Studiengänge der Elektrotechnik Elektrotechnik (Bachelor) Bachelor Studienverlauf 1.Semester 24 SWS 2.Semester 26 SWS 3.Semester 24 SWS 4.Semester 22 SWS 5.Semester 24 SWS 6.Semester 20 SWS Experimentalphysik | 8 LP Technische Mechanik 3 +2 | 7 LP Höhere Mathematik A | 8 LP Höhere Mathematik B 4 +2 | 8 LP Grundlagen der Elektrotechnik A | 8 LP Grundlagen der Elektrotechnik B 4 +2 | 7 LP Halbleiter- bauelemente 2 +2 | 4 LP Werkstoffe der Elektrotechnik | 4 LP Energietechnik | 4 LP Messtechnik 2 +2 | 4 LP Signaltheorie 2 +2 | 5LP Systemtheorie 2 +2 | 5 LP Laborpraktikum A 2 | 2 LP Datenverarbeitung 2 +2 | 4 LP Studium Generale 4 | 4 LP WP Informat. technik | 4 LP WP Informat. technik | 4 LP Schaltungstechnik | 5 LP Bachelorarbeit 360 h | 12 LP Projekt angew. Programmierung 2 | 2 LP Höhere Mathematik C | 9 LP Höhere Mathematik D 2 +2 | 6 LP Lineare Netze | 6 LP Feldtheorie 2 +2 | 6 LP Technische Informatik 2 +2 | 4 LP Digitaltechnik | 4 LP Laborpraktikum B 2 | 2 LP Laborpraktikum C 2 | 2 LP Studium Generale 4 | 4 LP Nachrichtentechnik | 5 LP WP Mikro- systemtechnik | 4 LP WP Mikro- systemtechnik | 4 LP WP Automati- sierungstechnik | 4 LP Regelungstechnik | 6 LP WP Automati- sierungstechnik | 4 LP

12 Orientierungsphase, Studienberatung Elektrotechnik Institut für Elektrotechnik und Informationstechnik Studiengänge der Elektrotechnik Elektrotechnik (Master) Master Studienverlauf 1.Semester 20 SWS 2.Semester 22 SWS 3.Semester 18 SWS 4.Semester Technisches WPM 1 Studienmodell WP | 6 LP Studienmodell WP | 6 LP Studium Generale | 6 LP Technisches WPM 2 Studienmodell WP | 6 LP Studienmodell WP | 6 LP Technisches WPM 4 Studienmodell WP | 6 LP Studienmodell WP | 6 LP Masterarbeit 30 LP Theoretische Elektrotechnik A | 6 LP Theoretische Elektrotechnik B | 6 LP Technisches WPM 3 Studienmodell WP | 6 LP Studienmodell WP | 6 LP Projektarbeit 6 | 9 LP Projektarbeit 6 | 9 LP Studium Generale | 6 LP

13 Orientierungsphase, Studienberatung Elektrotechnik Institut für Elektrotechnik und Informationstechnik Studiengänge der Elektrotechnik Ingenieurinformatik Elektrotechnik (Bachelor) Bachelor Studienverlauf 1.Semester 24 SWS 2.Semester 23 SWS 3.Semester 21 SWS 4.Semester 24 SWS 5.Semester 25 SWS 6.Semester 16 SWS Experimentalphysik | 8 LP Höhere Mathematik A | 8 LP Höhere Mathematik B 4 +2 | 8 LP Grundlagen der Elektrotechnik A | 8 LP Grundlagen der Elektrotechnik B 4 +2 | 7 LP Halbleiter- bauelemente 2 +2 | 4 LP Werkstoffe der Elektrotechnik | 4 LP Signaltheorie 2 +2 | 5LP Systemtheorie 2 +2 | 5 LP Praktikum Bauelemente 3 | 2 LP Konz. und Meth. d. Systemsoftware | 8 LP Datenstrukt. und Algorithmen | 8 LP Wahlpflichtfächer Elektrotechnik | 8 LP Wahlpflichtfächer Elektrotechnik/ Informatik/ Maschinenbau | 12 LP Regelungstechnik | 5 LP Schaltungstechnik | 5 LP Softwareentwurf 2 +1 | 4 LP Bachelorarbeit 300 h | 12 LP Kolloquium zur Bachelorarbeit 3 LP Höhere Mathematik C | 8 LP Höhere Mathematik D 2 +2 | 6 LP Grundlagen der Programmiersprachen | 4 LP Grundlagen der Programmierung | 8 LP Modellierung | 10 LP Technische Informatik | 4 LP Digitaltechnik | 4 LP Nachrichtentechnik | 5 LP Praktikum Ingenieurinformatik | 6 LP

14 Orientierungsphase, Studienberatung Elektrotechnik Institut für Elektrotechnik und Informationstechnik Studiengänge der Elektrotechnik Ingenieurinformatik Elektrotechnik (Master) Master Studienverlauf 1.Semester2.Semester3.Semester4.Semester Wahlpflicht Ingenieurwissenschaft Master ET 3 Schwerpunktspezifische Wahlpflichtmodule 3 x 12 LP = 36 LP Wahlpflicht Informatik 5 Wahlpflichtmodule Informatik Mit je 6 bis 8 LP | 36 LP Masterarbeit 600 h | 30 LP Projektmodul Projektgruppe Elektrotechnik 9 LP Projektgruppe Elektrotechnik 9 LP Projektgruppe Informatik (Anrechnung von 8 LP in einem Wahlpflichtmodul Informatik) 26 LP oder

15 Orientierungsphase, Studienberatung Elektrotechnik Institut für Elektrotechnik und Informationstechnik Studiengänge der Elektrotechnik Berufsbildung Elektrotechnik (Master) Interessante Doppelqualifikation: Master of Science (Ingenieur) + 1. Staatsexamen (Lehrer) Qual der Wahl: Lehrer am Berufskolleg, Techn. Gymnasium, (Fach-)Hochschule oder Ingenieurtätigkeit z.B. in der Konstruktion, Fertigung, Ausbildung, …. Masterstudiengang aufbauend auf einem leicht modifizierten Elektrotechnik Bachelor Paderborner Modell bundesweit einzigartig

16 Orientierungsphase, Studienberatung Elektrotechnik Institut für Elektrotechnik und Informationstechnik Studiengänge der Elektrotechnik Berufsbildung Elektrotechnik (Master) Master Studienverlauf 1.Semester 20 SWS 2.Semester 20 SWS 3.Semester 18 SWS 4.Semester Masterarbeit 30 LP Theoretische Elektrotechnik A | 6 LP Theoretische Elektrotechnik B | 6 LP 1. Wahlpflichtfach Katalog IT/AT | 6 LP Erziehungswissensch. Berufspädagogik 4 | 6 LP Erziehungswissensch. Berufspädagogik 2 | 3 LP 1. Wahlpflichtfach Katalog IT/AT | 6 LP Erziehungswissensch. Berufspädagogik 2 | 3 LP Erziehungswissensch. Berufspädagogik 4 | 6 LP 2. Wahlpflichtfach Katalog IT/AT | 6 LP 2. Wahlpflichtfach Katalog IT/AT | 6 LP Schulpraktikum 4 wochen | 2 LP Schulpraktikum 4 wochen | 2 LP Projektarbeit EW/BP/FW/FD 6 | 8 LP Fachdidaktik 1 4 | 6 LP Fachdidaktik 1 4 | 6 LP Fachdidaktik 2 4 | 6 LP Fachdidaktik 3 4 | 6 LP

17 Orientierungsphase, Studienberatung Elektrotechnik Institut für Elektrotechnik und Informationstechnik Allgemeines: Prüfungen i.d.R. in der vorlesungsfreien Zeit (Feb – Apr & Jul-Okt) Im Grundstudium wird versucht mind. eine gute Woche Abstand zw. Prüfungen einzuhalten Im späteren Studienverlauf oder bei Widerholungsprüfungen kann es u.U. zu Überschneidungen kommen Anmeldung: PAUL-Anmeldung ist (noch) keine Prüfungsanmeldung! Anmeldung zu jeder schriftl. Prüfung in festen Zeiträumen (i.d.R. Dezember im WS und Mai/Juni im SS) im Prüfungssekretariat – Herr Eschebach Anmeldungen zu mündl. Prüfungen mind. zwei Wochen vor Prüfungstermin Prüfungen

18 Orientierungsphase, Studienberatung Elektrotechnik Institut für Elektrotechnik und Informationstechnik Abmeldung: Bis eine Woche vor Prüfungstermin ohne Angabe von Gründen möglich Andernfalls: Ärztliches Attest vom Tag der Prüfung, spätestens 5 Werktage nach Prüfungstermin einzureichen Falls keine richtige Abmeldung erfolgt: Prüfung wird als 6.0 gewertet Täuschungsversuche: Jeder Täuschungsversuch führt automatisch zu einer 6.0 Bei Wiederholung kann dies zur Exmatrikulation führen Widerholungsversuche: Ihr habt pro Prüfung 3 Versuche: 2 schriftliche und den letzten mündlich beim Professor Danach erfolgt Exmatrikulation + Sperrung für den Studiengang an deutschen Hochschulen und z.T. an FHs Prüfungen

19 Orientierungsphase, Studienberatung Elektrotechnik Institut für Elektrotechnik und Informationstechnik Kompensationsregel: Nicht ausreichende Leistungen in einem ET-Fach kann durch gute Noten in den anderen Fächern des selben Moduls ausgeglichen werden Ein Modul und somit alle enthaltenen Fächer gelten dann als bestanden, wenn das gewichtete arithmetische Mittel alle Modul-Fächer 4.0 oder besser ist Beispiel: GET-A = 5.0, GET-B = 3.0 macht zusammen im Modul eine 4.0, da beide Fächer mit 8 ECTS gewertet werden. Allerdings: Ihr habt hinterher eine 5.0 auf dem Zeugnis stehen! Kein guter Eindruck vor späterem Arbeitgeber Kompensationsmöglichkeit in ET-Modulen

20 Orientierungsphase, Studienberatung Elektrotechnik Institut für Elektrotechnik und Informationstechnik Verpflichtendes Industriepraktikum Alle Studienverläufe sehen ein verpflichtendes Praktikum in der Industrie vor. Die sog. vorlesungsfreie Zeit wird i.d.R. allerdings durch Prüfungen beansprucht Empfehlung: Das komplette oder zumindest ein Großteil des Praktikums vor Studienbeginn zu absolvieren. Ausnahme: Ausbildungen oder eine Lehre befreien i.d.R. vom verpflichtendes Praktikums Der Umfang Elektrotechnik (Bachelor):12 Wochen Ingenieurinformatik (Bachelor): 12 Wochen Berufsbildung (Master): Gesonderte Regelung inkl. Schulpraktika Ohne Industriepraktikum keine Bachelorarbeit und kein Abschluss!

21 Orientierungsphase, Studienberatung Elektrotechnik Institut für Elektrotechnik und Informationstechnik Zahlreiche Fördermöglichkeiten z.B. Stipendien stehen euch offen Gute Noten, ein zügiges Studium und ein klarer Weg sind eure Eintrittskarten Auch soziales, gesellschaftliches oder politisches Engagement zahlen sich aus! Drei Beispiele: 1. Eliteförderprogramm der Fakultät EIM (zum 3. Fachsemester) 2. OWL-Studienfond in Kooperation mit dem NRW-Stipendium 3. Universitätsstipendien zur Finanzierung eines Auslandsaufenthaltes Suchmaschine für Stipendien: (vom BMBF)www.stipendienlotse.de Fördermöglichkeiten im Studium Gute Leistungen sollen auch belohnt werden

22 Orientierungsphase, Studienberatung Elektrotechnik Institut für Elektrotechnik und Informationstechnik Auslandssemester Über 100 Partner Universitäten auf der ganzen Welt Sehr gute Chancen für Studierende der Elektrotechnik ein Auslands-Stipendium zu erhalten Die Professoren und Mitarbeiter unseres Institutes verfügen über vielfältige Kontakte zu ausländischen Universitäten Der Arbeitsmarkt für Ingenieure wird immer internationaler

23 Orientierungsphase, Studienberatung Elektrotechnik Institut für Elektrotechnik und Informationstechnik Gibt es Fragen? Ende des Vortrages

24 Orientierungsphase, Studienberatung Elektrotechnik Institut für Elektrotechnik und Informationstechnik Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit und einen guten Start ins Studium! Ende des Vortrages


Herunterladen ppt "Orientierungsphase, 05. Oktober 2010 UNIVERSIT Ä T PADERBORN Institut f ü r Elektrotechnik und Informationstechnik Studienberatung Elektrotechnik."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen