Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Mittelalterliche Stadt. Überblick Allgemeines Handwerk Verwaltung Die Stadt Gerichtsbarkeit Leben in der Stadt Arbeit beenden Das Ghetto Spiele und Informationen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Mittelalterliche Stadt. Überblick Allgemeines Handwerk Verwaltung Die Stadt Gerichtsbarkeit Leben in der Stadt Arbeit beenden Das Ghetto Spiele und Informationen."—  Präsentation transkript:

1 Mittelalterliche Stadt

2 Überblick Allgemeines Handwerk Verwaltung Die Stadt Gerichtsbarkeit Leben in der Stadt Arbeit beenden Das Ghetto Spiele und Informationen

3 Allgemeines Städte entstanden oft an Flüssen oder an alten Handelsstraßen. Die Städte waren durch eine Mauer und einen Graben geschützt. In der Mauer gab es Tore, damit die Bewohner die Stadt verlassen und die Händler mit ihren Waren hinein kommen konnten. Auch gab es Türme, um Feinde schneller entdecken zu können. Auf dem Marktplatz wurden Waren verkauft. zurück

4 Handwerk Die Handwerker waren aus der Stadt nicht mehr wegzudenken. Die Handwerker schlossen sich zu Zünften zusammen, die die Lehrlingsausbildung, den Preis und die Qualität der Waren kontrollierten. Auch kümmerten sie sich um die Witwen und Waisen der Handwerker. Jedes Handwerk hatte sein eigenes Zunftzeichen. zurück

5 Gerichtsbarkeit Im Kerker (=Gefängnis) unter dem Rathaus oder dem Stadtturm warteten die Gefangenen auf den Gerichtstag und auf ihre Verhandlung. Für ihr Essen und das Stroh als Unterlage zum Schlafen mussten sie selber sorgen. Die Strafen waren: an den Pranger stellen, das Bäcker schupfen, die Hand oder Finger abhacken,.... zurück

6 Aussehen der Städte In der Mitte befanden sich meist eine Kirche, der Marktplatz und das Rathaus. Von den Stadttoren zum Marktplatz führten größere Straßen ansonsten gab es enge Nebengassen. Mit der Zeit bildeten sich verschiedene Bezirke: um die Kirche war der Kirchenplatz mit der Schule, um den Marktplatz befand sich das Handelsviertel mit den Lagerhallen. zurück

7 Verwaltung Die mächtigsten Kaufleute wählten den Bürgermeister und den Stadtrat. Sie legten alle Steuern fest und erließen die Gesetze. Die kleineren Kaufleute und die Handwerker bildeten die Mittelschicht in den Städten. zurück

8 Leben in der Stadt Nur sehr reiche Bürger schickten ihre Kinder in die Schule. Fleisch war damals sehr teuer und daher nur für die Reichen. Die arme Bevölkerung ernährte sich von Kraut und Rüben. Krankheiten und Seuchen konnten damals nicht richtig behandelt werden, daher starben, z.B. durch die Pest, sehr viele Menschen. Je reicher die Bürger waren, um so prächtiger und farbenreicher waren die Gewänder. zurück

9 Ghetto Die Juden mussten in einem eigenen Stadtteil leben zurück Um zu beten gingen sie in die Synagoge Eine Synagoge war Bethaus, Schule und Versammlungsraum.

10 SPIELE und INFORMATIONEN GebäudeLückentext WortsucheKreuzworträtsel Berufe zurück


Herunterladen ppt "Mittelalterliche Stadt. Überblick Allgemeines Handwerk Verwaltung Die Stadt Gerichtsbarkeit Leben in der Stadt Arbeit beenden Das Ghetto Spiele und Informationen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen