Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Business Ethics in International Business Case of Metsä Botnia Pulp Mills in Uruguay Prof. Dr. Michael v. Wuntsch.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Business Ethics in International Business Case of Metsä Botnia Pulp Mills in Uruguay Prof. Dr. Michael v. Wuntsch."—  Präsentation transkript:

1 Business Ethics in International Business Case of Metsä Botnia Pulp Mills in Uruguay Prof. Dr. Michael v. Wuntsch

2 1 Structure of Discussion 1.Cultural Dimensions 2.Ethical standards in business life 3.Ethical theories & concepts 4. Case Metsä Botnia

3 2 Business ethics in international business Development since the 1990s Fundamentals – Moral Standards / Ethics / Law – What is morally right or wrong ?

4 Hofstede`s cultural dimensions Power Distance – Machtdistanz Individualism – Individualismus Uncertainty Avoidance – Unsicherheits- Vermeidung Masculinity – Männlich/weiblich orientiert Long term orientation- Lang- o. kurzfristiges Handeln 3

5 Internationales ManagementSeite Seite 4 Kulturvergleichende Studie von Hofstede aus den Werten wurden grundlegende Dimensionen von Landeskulturen identifiziert

6 Internationales ManagementSeite Seite 5 Ergebnis/ Bedeutung der Dimension Machtdistanz Hohe MachtdistanzNiedrige Machtdistanz Akzeptanz hierarchischer Strukturen keine Rechtfertigung Abhängigkeit von Vorgesetzten Wenig- kein widersprechen Bevorzugung oder totale Ablehnung des autoritären / patriarchalischen Führungsstils Streben nach Machtgleichgewicht Fordern Rechtfertigungen Begrenzte Abhängigkeit Konsultativer Stil wird bevorzugt Emotionale Distanz gering Vorgesetzter ist ansprechbar Es wird widersprochen a. Machtdistanz

7 Internationales ManagementSeite 6 a.Machtdistanz Machtdistanz und Individualismus versus Kollektivismus

8 Internationales ManagementSeite Seite 7 Ergebnis/ Bedeutung der Dimension Unsicherheitsvermeidung Stark VermeidendSchwach Vermeidend Bedeutung der Praxis größer als Bedeutung der Prinzipien Höhere Toleranz ggü. Abweichungen Konsequenzen für Organisationen laut Hofstede: Innovationen eher in schwach unsicherheitsvermeidenden Kulturen, weil abweichende Ideen toleriert werden Bessere Umsetzung eher in stärker Unsicherheitsvermeidenden Kulturen, weil Detailarbeit & Pünktlichkeit erforderlich b.Unsicherheitsvermeidung Starre Glaubens- & Verhaltenscodes Intoleranz ggü. Abweichungen

9 Internationales ManagementSeite 8 b. Unsicherheitsvermeidung Machtdistanz und Unsicherheitsvermeidung

10 Internationales ManagementSeite Seite 9 Ergebnis/ Bedeutung der Dimension Feminität vs. Maskulinität MaskulinitätFeminität Präferenzen für Lebensqualität Bescheidenheit Zwischenmenschliche Beziehungen Der fundamentale Unterschied liegt in der Form der Zuweisung sozialer Rollen zu den Geschlechtern. Feminin geprägte Kultur = stärkere Rollenflexibilität Streben nach materiellem Erfolg Starke Leistungsorientierung c.Maskulinität & Feminität

11 Internationales ManagementSeite 10 c. Maskulinität & Feminität Maskulinität vs. Femininität und Unsicherheitsvermeidung Unsicherheits- Vermeidungs- index Maskulinitätsindex

12 Internationales ManagementSeite 11 Bedeutung der Dimension Individualismus vs. Kollektivismus Individualistische KulturenKollektivistische Kulturen Der fundamentale Aspekt ist die Unabhängigkeit zwischen Individuen Auswirkung auf die Organisation z.B.: In kollektivistischen Gesellschaften werden Aufgaben häufig von Gruppen bearbeitet, in individualistischen häufig von einem Ansprechpartner Lockeres Beziehungsgeflecht Primär ist jeder für sich selbst verantwortlich Engere, klarer definierte Beziehungsgeflechte Deutliche Unterscheidung zwischen eigener / fremder Gruppe Uneingeschränkte Loyalität d.Individualismus & Kollektivismus

13 Internationales ManagementSeite Seite 12 Ergebnis/ Bedeutung der Konfuzianischen Dimension Langfristig orientierte KulturenKurzfristig orientierte Kulturen e. Konfuzianische Dimension Ausdauer & Beharrlichkeit Rangordnungen nach Status Anpassung von Traditionen Respekt vor sozialen- & Statusverpflichtungen in Grenzen Hohe Sparquoten & Investitionstätigkeit Unterordnungsbereitschaft Schamgefühl Persönliche Aufrichtigkeit Gesichtsverlustvermeidung Uneingeschränkte Loyalität Respekt vor sozialen- & Statusverpflichtungen ohne Grenzen Geringe Sparquote & Investition Erwartung schneller Gewinne Auf Gegenseitig beruhende Grußformeln, Gefälligkeiten

14 Internationales ManagementSeite 13 e.Konfuzianische Dimension Langfristige versus kurzfristige Orientierung Index der langfristigen Orientierung in abnehmender Sequenz für die einzelnen Länder (Hofstede,1993 S.191) Land/RegionLTOLand/RegionLTO China118Polen32 Hongkong96Deutschland31 Taiwan87Australien31 Japan80Neuseeland30 Niederlande44USA29 Bangladesch40Großbritannien25 Schweden33Kanada23

15 Internationales ManagementSeite 14 Bewertung der Hofstede-Studie Kritik Beschränkung der Studie auf IBM-Konzern keine Berücksichtigung von Multi-Kulturen innerhalb eines Landes oder von länderübergreifenden Kulturen Replikationsstudien widerlegen die Ergebnisse Hofstedes keine Berücksichtigung der ökonomischen Bedingungen Aktualität der Daten zwischenzeitlich fraglich - Wertewandel in einigen Ländern dennoch weit verbreiteter Ansatz zur Beschreibung und Operationalisierung des Kulturphänomens in der kulturvergleichenden Managementforschung

16 The Problem in Practice Central question for international firms: Which norms and ethical standards should be applied by managers when investing in a foreign country ? What is your opinion ? 15

17 16 Utilitarianism Strong position in business life Efficiency, productivity, high profits Greatest good for the greatest number Wide spread view in the U.S. & U.K.

18 17 Profits vs. Ethics Milton Friedman: The only responsibility of a corporation is to produce profit for their shareholders Ethics & arbitrage business strategy

19 18 Other concepts Different concepts exist, among them: Kant: Categoric Imperative Ethical relativism

20 19 Cultures influence in ethics Risk Management & Communication Ethical Relativism –moral has a cultural context Counter Concept: Importance of General accepted Standards

21 20 Profits and Ethics Integration of profits and ethics ? Influence of CSR (Corporate Social Responsibility) ? Role of stakeholders ?

22 21 Corporate Social Responsibility (CSR) Pure concern or window dressing? Communication & image of firms Risk management, internal development, intangible asset

23 22 Stakeholder Theory Treating all stakeholders reasonable Management Local Community Customers Employees Suppliers Company Shareholders

24 23 Dimensions of Responsibility Archie Carrol`s 4-part model Philanthropic responsibilities Ethical responsibilities Legal responsibilities Economic responsibilities

25 24 Need for Sustainable Growth Temptation for MNCs to take the advantage of looser regulations abroad (short term orientation) Current debate on sustainable growth Dimensions (long term oriented; eco- efficiency; social balance)

26 25 The Case Industry Parties –Metsä Botnia –Uruguay –Argentina –NGOs

27 26 Metsä Botnias project in Uruguay Great need for eucalyptus pulp Pulp will be exported back to Europe and to Asia Equipment from North-European companies Elementary Chlorine Free -technology Significant investment, 1.1 billion US$ –forecasted positive impact to Uruguays economy, GNP +1.6% Free trade status

28 27 Conflict Not only positive impacts? Environmental factors –emissions to air and water –not totally chlorine free bleaching method –eucalyptus is said to have negative impacts to soil –similar projects caused problems in Latin America before Socio-economical factors –new jobs - will the promises be met? –new industry eats old industries? –the role of politics?

29 28 Which norms to follow? Firms as moral agents (Adam Smith) Global standards: UN Global Compact (Diff.: best & friendly technology)

30 29 Conclusion Case shows challenges when operating in a foreign country & culture Importance of business ethics has grown CSR has become a topic in business

31 30 Karl Homann Peter Ulrich Beauchkamp & Bowie Hofstede House et all: GLOBE study Wichtige Autoren


Herunterladen ppt "Business Ethics in International Business Case of Metsä Botnia Pulp Mills in Uruguay Prof. Dr. Michael v. Wuntsch."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen