Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wissenschaft und wissenschaftliches Arbeiten Kurs WA, 2013; Zrelski, BRG W/Y.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wissenschaft und wissenschaftliches Arbeiten Kurs WA, 2013; Zrelski, BRG W/Y."—  Präsentation transkript:

1 Wissenschaft und wissenschaftliches Arbeiten Kurs WA, 2013; Zrelski, BRG W/Y

2 Was mache ich beim Schreiben einer VWA? Zu einer von mir entwickelten Fragestellung suche ich vorhandenes, fremdes Wissen. Ich eigne mir dieses Wissen kritisch an und verarbeite es. Ich beantworte meine Fragestellung mit diesem fremden Wissen und halte dabei die Regeln wissenschaftlichen Arbeitens ein. Kurs WA, 2013; Zrelski, BRG W/Y

3 Im Allgemeinen bestehen große Teile einer VWA daraus, dass man den Inhalt von Arbeiten anderer AutorInnen mit eigenen Worten wiedergibt, zusammenfasst und interpretiert. Die Eigenleistung besteht in der Auswahl, Zusammenstellung, Formulierung und Deutung der übernommenen Inhalte. Besonders gut formulierte Passagen kann man zitieren, und die Herkunft des Textes muss ganz genau angegeben werden (vgl. E. Langer: Handreichung…S.27). Kurs WA, 2013; Zrelski, BRG W/Y

4 Definition WISSENSCHAFT Wissen wird planmäßig (nicht zufällig) erzeugt Eine Fragestellung steht am Beginn des Forschungsprozesses. Wissen wird systematisch, nach geprüften Methoden erzeugt. Wissen entsteht auf der Basis des vorhandenen Vorwissens. Erzeugtes Wissen wird unter Einhaltung bestimmter Regeln veröffentlicht (Publikationen) und weitergegeben (Lehre). Durch die Veröffentlichung wird neues Wissen zur Überprüfung freigegeben. Die Methoden der Wissenserzeugung müssen offengelegt sein. Kurs WA, 2013; Zrelski, BRG W/Y

5 Wissenschaft ist… … methodisch gewonnenes Wissen … das widerspruchsfrei ist … das aus vorherigem Wissen hergeleitet ist … das ein Phänomen der Wirklichkeit beschreibt … und/oder begründet. Wissenschaftliche Aussagen sind bestätigungsfähig, d.h., sie können von anderen überprüft werden. Wissenschaftliche Ergebnisse werden vom Verfasser belegt und begründet. Kurs WA, 2013; Zrelski, BRG W/Y

6 Die Wissenschaftlichkeit im Rahmen einer VWA ist gegeben durch … … eine klare Fragestellung … eine gut gegliedert Beantwortung der Fragestellung … Herleitung des Wissens aus verlässlichen, geprüften Quellen … sorgfältigen Nachweis, woher das übernommene Wissen stammt … hinreichende Begründung der Aussagen (Argumente) … Vermeidung von nicht bestätigungsfähigen Aussagen (Vermutungen, Meinungsäußerungen, Pauschalierungen) … übersichtliche formale Gestaltung … fehlerfreie, klare Sachsprache. Kurs WA, 2013; Zrelski, BRG W/Y

7 Nicht gefordert ist… … die Generierung von neuem Wissen … die vollständige Aufarbeitung des vorhandenen Wissens zum gewählten Thema (Kenntnis der gesamten Literatur) … die Kenntnis des neuesten Forschungsstands Kurs WA, 2013; Zrelski, BRG W/Y


Herunterladen ppt "Wissenschaft und wissenschaftliches Arbeiten Kurs WA, 2013; Zrelski, BRG W/Y."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen