Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Reale Außenwirtschaftslehre Mikroökonomik des Außenhandels Fragestellung der realen Außenwirtschaftslehre Theoretische Grundlagen der realen Außenwirtschaft.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Reale Außenwirtschaftslehre Mikroökonomik des Außenhandels Fragestellung der realen Außenwirtschaftslehre Theoretische Grundlagen der realen Außenwirtschaft."—  Präsentation transkript:

1 Reale Außenwirtschaftslehre Mikroökonomik des Außenhandels Fragestellung der realen Außenwirtschaftslehre Theoretische Grundlagen der realen Außenwirtschaft –Produktionsfunktion; Grenzprodukt; Durchschnittsprodukt; Produkttransformationskurven (Outputisoquanten); Grenzrate der Transformation –Nutzenfunktion; Grenznutzen; Indiferenzkurven; Grenzrate der Substitution –Rationalverhalten Gewinnmaximierung Nutzenmaximierung Klassische Handelsmodelle –Absolute Vorteile (Smith) –Relative Vorteile (Torrens und Ricardo) Allgemeines Gleichgewicht im 2-Güter/2-Faktoren Modell bei Autarkie

2 Mit welchen Fragen beschäftigt sich die reale Außenwirtschaftslehre? Wie und warum entsteht Außenhandel? Ist Außenhandel profitabel? Ist Außenhandel wohlfahrtssteigernd? Wer profitiert vom Handel und wer leidet unter dem Außenhandel (Verteilungs-wirkungen des Handels)? Wo soll was produziert werden (optimaler Standort und optimale Produktionsstruktur)? Zu welchen Preisen wird gehandelt (terms of trade)?

3 Preis = Tauschwert

4 Klassische Theorie der komparativen Vorteile Jeder Tauschpreis, der zwischen den beiden Autarkiepreisen liegt, ist für beide Länder von Vorteil. So ist z.B. für beide Länder der Tausch von 4 Gütern i gegen 6 Güter j zum Preis von 2/3 Güter i für 1 Gut j von Vorteil. qjqj qiqi qiqi qjqj Land E spezialisiert sich in der Produktion von Gut j – produziert 20 Güter j – exportiert 9 Güter j und importiert 6 Güter i. Land U spezialisiert sich in der Produktion von Gut i – produziert 10 Güter i – exportiert 6 davon und importiert 9 Güter j.

5 Tauschbox Land U spezialisiert sich in der Produktion von Gut i – exportiert das Gut i und importiert den gesamten Bedarf an Gut j. Land E spezialisiert sich in der Produktion von Gut j – exportiert das Gut j und importiert den gesamten Bedarf an Gut i. C

6 Produktionstheoretische Grundlagen: Die Neoklassische Produktionsfunktion q n a b q´q´ n´

7 Mikroökonomische Grundlagen: Gewinnmaximierung der Produzenten und Nutzenmaximierung der Konsumenten

8 Das neoklassische Modell analytisch

9 Outputmöglichkeiten (Output-Isoquante) im Land A

10 Bestimmung des GE (Preise, Mengen) Indifferenzkurve


Herunterladen ppt "Reale Außenwirtschaftslehre Mikroökonomik des Außenhandels Fragestellung der realen Außenwirtschaftslehre Theoretische Grundlagen der realen Außenwirtschaft."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen