Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Schulklima Gesundheitsförderung und Leistung - ein Widerspruch? Titus Bürgisser Schulklima Kompetenzzentrum für Gesundheitsförderung durch Schulentwicklung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Schulklima Gesundheitsförderung und Leistung - ein Widerspruch? Titus Bürgisser Schulklima Kompetenzzentrum für Gesundheitsförderung durch Schulentwicklung."—  Präsentation transkript:

1 Schulklima Gesundheitsförderung und Leistung - ein Widerspruch? Titus Bürgisser Schulklima Kompetenzzentrum für Gesundheitsförderung durch Schulentwicklung

2 Ausschreibung Dieser Workshop zeigt auf, in welchem Zusammenhang Leistungsorientierung, Gesundheitsförderung und ein gutes Schulklima zueinander stehen. Sie lernen Indikatoren für eine gute gesunde Schule und gutes Schulklima kennen. Sie beurteilen das Klima Ihrer Schule oder Klasse mit einem einfachen Erhebungsinstrument. Sie lernen Gestaltungsmöglichkeiten für das Schul- und Klassenklima kennen und entwickeln Perspektiven für den eigenen Arbeitsalltag.

3 Programm Vormittag Kurzreferat Diskussion, Transfer und Fazit für eigene Schule Nachmittag Schulklima messen Das Klima meiner Schule / Klasse Reflexion und Perspektiven-Entwicklung

4 Ausgangslage Schule muss nachweisen, das SchülerInnen Bildungsziele erreichen. Öffentliche Kritik (Politik, Medien): Wohlfühlschule ist schuld an schlechten Leistungen. Druck, leistungsorientierter zu arbeiten. Nach Pisa oft einseitige Leistungserwartungen.

5

6 Ausgangslage Schulische Leistung Gesundheit Schulklima Gute gesunde Schule ? ? ?

7 Fragestellungen Was sind Erfolgskriterien für gute schulische Leistungen? In welcher Beziehung stehen Schulleistung, Schulklima und Gesundheitsförderung? Sind Investitionen in das Schulklima und die Gesundheit der an der Schule Beteiligten ein Luxus, welcher die Leistungsziele gefährden? Welchen Beitrag können Schulklima und Gesundheit zu guter schulischer Leistung liefern?

8 Eigene Erfahrung mit erfolgreichem Lernen Partnerarbeit Bei welchen Lehrpersonen haben Sie viel gelernt? Was sind die Gr ü nde daf ü r? (Erfolgskriterien)

9 Schulische Leistung Gesundheit Schulklima Gute gesunde Schule ? ? ?

10 Dimensionen Schulischer Leistung Kompetenzdimensionen (Sach-, Methoden, Sozial- und Selbstkompetenz) Verhaltensdimensionen (kognitives, soziales, psychomotorisches Verhalten) Fachdimensionen Leistungsniveaus: Anwendung, Übertragung, Problemlösung

11 Schulische Leistung Gesundheit Schulklima Gute gesunde Schule ? ? ?

12 Fend 1980 Unter Schulklima verstehen wir (…) das, was Schüler und Lehrer schaffen, wenn sie die für sich allein toten gesetzlichen und institutionellen Regelungen von Schule halten zu lebendigen Interaktionsformen des Lehrens und Lernens gestalten. Halpin & Croft (In Bessoth 1989) Klima = Persönlichkeit eines Systems Schulklima

13 Qualitätsdimensionen INIS INIS, Internationales Netzwerk Innovativer Schulen, Bertelsmann Stiftung

14 Schulklimaziele nach Fox Produktivität (Leistungen) von Schülerinnen, Schülern und Lehrpersonen Grundfertigkeiten beherrschen Konstruktive Einstellungen entwickeln Entwicklung und Ausbau einer adäquaten Wissensgrundlage Klarstellen von Werten und Absichten Benutzung von entdeckenden und problemlösenden Vorgehensweisen Zufriedenheit bei Schülerinnen, Schülern und Lehrpersonen Durch Teilnahme an wertvollen Aufgaben belohnt werden Die Schule als einen guten Platz zum Leben und Arbeiten schätzen und geniessen Ein positives Selbstwertgefühl entwickeln Fox u.a. 1973

15 Indikatoren bei Vuille Schülerinnen- und Schülerperspektive Mitbestimmungsmöglichkeiten Allgemeines Wohlbefinden in der Schule Verhältnis zur Lehrerschaft (zu Lehrpersonen) Klassenklima (Verhältnis der Schüler/-innen untereinander) Aktives und passives Mobbing Vuille u.a. 2004

16 Indikatoren bei Vuille Lehrerinnen- und Lehrerperspektive Interesse an der Schule Engagement für die Arbeit Gemeinschaftsgefühl der Lehrkräfte Zusammenarbeit Offenheit/Vertrauen in die Schulleitung Engagement der Schulleitung für die Qualitätsförderung Berufliches Engagement der Schulleitung Soziale Kompetenz der Schulleitung Vuille u.a. 2004, übernommen von OKICH

17 Faktoren des Schulklimas nach Rutter Einsatz von Lob und Belohnung als hauptsächliche pädagogische Sanktionen anstelle von Kritik und Strafe Verantwortung und Mitbestimmung der Schülerinnen und Schüler Gute Schulleistungen werden hoch bewertet Komfort für Schülerinnen und Schüler sowohl materiell als auch personell: jede Schülerin und jeder Schüler hat in der Schule eine persönliche erwachsene Bezugsperson Gutes Vorbild der Lehrerschaft Gut vorbereitete Lektionen, relativ straffer Führungsstil im Klassenzimmer Gute Zusammenarbeit im Kollegium M. Rutter 1980

18 Schulische Leistung Gesundheit Schulklima Gute gesunde Schule ? ? ?

19 Ottawa-Charta, WHO 1986 Gesundheit ist die Fähigkeit des Menschen, sich aktiv Bedingungen zu schaffen, die Wohlbefinden ermöglichen, bzw. Bedingungen zu erkennen, welche das Wohlergehen beeinträchtigen, um diese zu beeinflussen und zu verändern. Gesundheit wird von Menschen in ihrer alltäglichen Umgebung geschaffen und gelebt, dort wo sie spielen, lernen, arbeiten und lieben.

20 Die Gesundheitsfördernde Schule Die Gesundheitsfördernde Schule ist eine Schule, die Gesundheit zum Thema ihrer Schule macht. Sie hat einen Schulentwicklungsprozess mit dem Ziel eingeleitet, einen gesundheitsfördernden Lebensraum Schule zu schaffen, der die Gesundheit der LehrerInnen, der SchülerInnen und des nicht unterrichtenden Personals am Arbeits- und Lernplatz Schule fördert.Peter Paulus

21 Die Gute Gesunde Schule Die gute gesunde Schule ist eine Schule, die bei der Verwirklichung ihres Erziehungs- und Bildungsauftrages gezielt gesundheitswissen- schaftlich fundierte Interventionen entwickelt und durchführt. Ziel ist die nachhaltig wirksame Steigerung der Schul- und Bildungsqualität im Rahmen von Schulentwicklung. Dabei ist die Gesundheitsqualität von prinzipieller Bedeutung. Offizielle BAG / EDK Definition

22 Zusammenhänge Schulische Leistung Gesundheit Schulklima Gute gesunde Schule ?

23 Zusammenhang Schulklima und Leistung Helmke, MARKUS-Studie 2002: Wohlbefinden der Schüler: Lehrperson motiviert Lehrperson verhält sich schülerorientiert Entwickelte Aufgabenkultur (anforderungsreicher Unterricht) Effiziente Klassenführung

24 Zusammenhang Schulklima und Leistung Lars Satow, Klassenklima und Selbstwirksamkeitsentwicklung, 2002,... Zudem zeigte sich, daß die Effekte des Klimas auf Klassenebene allein über die Selbstwirksamkeitserwartungen vermittelt wurden: Ein ausgeprägtes Mastery-Klima bedeutete höhere Selbstwirksamkeitserwartungen, die wiederum bessere Schulleistungen, geringere Prüfungsangst und ein besseres psychisches und physisches Befinden nach sich zogen.

25 Schulische Leistung Gesundheit Schulklima Gute gesunde Schule ? Schulklima >>>> Leistung + Einfluss auf Motivation + Einfluss auf Selbstvertrauen und Selbstwirksamkeitserwartung - Angst und Desinteresse - Stress + Unterstützung durch Lehrperson Eder, Klieme, Helmke, Satow

26 Zusammenhang Gesundheit und Leistung Ernährung Nährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe haben unmittelbaren Einfluss auf die Gehirnzellen und damit auf die Gehirnfunktion. Sie beeinflussen aber auch die Stimmung, die Konzentration und die Leistungsfähigkeit. So hat die richtige Nahrungsmittelauswahl auf hormonelle Regelkreise, Neurotransmitterbildung und Funktionstüchtigkeit der Zellwände und somit auf die geistige nervliche Fitness einen Einfluss.

27 Zusammenhang Gesundheit und Leistung Bewegung Projekt tägliche Bewegungsstunde Friedrich- Ebert-Schule, Bad Hombach: Verbesserung der motorischen Leistungsfähigkeit Abbau von Aggression und Gewaltbereitschaft Zunahme von Toleranz und Rücksichtnahme Schüler sind aufgeschlossener für restlichen Unterricht.

28 Zusammenhang Gesundheit und Leistung Bewegung Projekt tägliche Sportstunde Schulhaus Geissenstein Luzern: Deutlich verbesserte Konzentrationsfähigkeit Lernpsychologisch bedeutsam: vermehrte körperliche Aktivität steigert die Denkfähigkeit und und es wird besser (weil konzentrierter) gelernt.

29 Projekt tägliche Sportstunde Schulhaus Geissenstein Luzern

30 Schulische Leistung Gesundheit Schulklima Gute gesunde Schule ? Schulklima >>>> Leistung + Einfluss auf Motivation + Einfluss auf Selbstvertrauen und Selbstwirksamkeitserwartung - Angst und Desinteresse - Stress + Unterstützung durch Lehrperson Eder, Klieme, Helmke, Satow Gesundheit >>>> Leistung + Ernährung: Konzentrationsfähigkeit, Aufnahmefähigkeit + Bewegung: Konzentrationsfähigkeit, Abbau von Aggression und Gewaltbereitschaft - Suchtmittelkonsum, Abhängigkeit, - psychische Krankheit - Burnout, Erschöpfung - Schlafmangel

31 Zusammenhang Gesundheit und Schulklima Gesundheit und Schulleistungen gehen parallel. Gesündere Schüler und Schülerinnen bringen bessere Leistungen, Leistungsstarke verhalten sich gesünder. Die Gesundheit der Schüler und Schülerinnen ist abhängig vom Schulklima (...). Je höher der Schulklima-Wert, über desto mehr Schutzfaktoren verfügen die Schüler/innen. An Schulen mit gutem Klima wird weniger geraucht, weniger Alkohol, Cannabis und Psychopharmaka konsumiert und es treten weniger Ess-Störungen und psychosomatische Beschwerden auf Ein gutes Schulklima erzeugt ein präventives bzw. gesundheitsförderndes Potenzial von über 30% (Vuille 2002)

32 Schulische Leistung Gesundheit Schulklima Gute gesunde Schule Schulklima >>>> Leistung + Einfluss auf Motivation + Einfluss auf Selbstvertrauen und Selbstwirksamkeitserwartung - Angst und Desinteresse - Stress + Unterstützung durch Lehrperson Eder, Klieme, Helmke, Satow Gesundheit >>>> Leistung + Ernährung: Konzentrationsfähigkeit, Aufnahmefähigkeit + Bewegung: Konzentrationsfähigkeit, Abbau von Aggression und Gewaltbereitschaft - Suchtmittelkonsum, Abhängigkeit, - psychische Krankheit - Burnout, Erschöpfung - Schlafmangel Schulklima >>>> Gesundheit + Einfluss auf Gesundheit der SchülerInnen + Einfluss auf Gesundheit der Lehrpersonen + Gutes Klima: Schutzfaktor gesundes Verhalten Vuille,

33 Fazit Wer gute Leistungen will muss guten Unterricht fördern Wer gute Leistungen will muss auch das Schulklima fördern Wer gute Leistungen will muss in Gesundheit investieren: in die eigene und in jene der Schülerinnen und Schüler Wenn wir Menschen erziehen wollen, darf die Schule nicht einseitig auf Förderung kognitiver Leistung reduziert werden!

34 Austausch Gruppen à 5-6 Personen Diskussion der vorgestellten Ideen. Übereinstimmung - Differenzen Kritische Fragen Welche Zusammenhänge Sie in Ihrem Schulalltag? Erkenntnisse für Ihren Schulalltag?

35 Schulklima Gesundheitsförderung und Leistung - Teil 2 Titus Bürgisser Schulklima Kompetenzzentrum für Gesundheitsförderung durch Schulentwicklung

36

37 Forschung und Alltagswissen Objektive wie subjektive Messungen überlappen sich stark, zielen auf die gleichen Aspekte und bestätigen sich gegenseitig. Führungskräfte sehen das Klima anders, und zwar meistens positiver als das operative Personal (Lehrpersonal, Hausmeister, Verwaltungskräfte). Je besser das Organisationsklima, desto höher die Zufriedenheit der Beschäftigten mit ihrer Arbeit bzw. mit der Organisation. Durch das Verhalten der Leiterin bzw. des Leiters wird schon in relativ kurzer Zeit ein bestimmtes Klima mit entsprechendem Motivationstyp geschaffen –ein bürokratisches Klima durch ein machtorientiertes Verhalten –ein Leistungsklima durch eine Aufgaben-/Zielorientierung der Leitung Veränderbarkeit

38 Schulklima Klassenklima Unterrichtsklima Schulkultur Intuitive Wahrnehmung führt rasch zu einem ersten Eindruck über das Schulklima praktische Übung

39 Organisationsklima Mensch – Organisation –Mensch ist im Mittelpunkt. –Mensch ist Mittel. typisches «Wetter» Eigenschaft des Systems Ob sich bestimmte Personen in einem bestimmten Klima gut entfalten können und sich wohl fühlen – oder nicht, hängt sowohl vom Klima als auch von der inneren Einstellungen der Beteiligen ab. interne Grösse Grosswetterlage

40 Selbstorganisation Konstruktion Kultur / Klima Funktionsweise Strukturen, Funktionen, Rollen Prozesse Bewegung, Dynamik, Prozesse … kraftvoll für oder gegen … Engagement und vielfältiges Zusammenwirken der Menschen das Lebendig in Organisation … oft unbewusste Prozesse …

41 Schulklima messen Klima im LehrerInnenteam Organisationsklima-Instrument für Schweizer Schulen, Bessoth und Weibel Zielscheibe Klima im Kollegium aus: Reiseführer zur Gesundheitsförderung, AVS Basel-Landschaft Schulklima Qualitätskriterien Fachstelle für Schulevaluation Luzern Creemers & Reezigt, (Modell und Fragebogen) SEIS: Klassenklima Qualitätskriterien Fachstelle für Schulevaluation Luzern Zielscheibe Klassenklima, Projekt Q.I.S Ö sterreich Eder: Linzer Fragebogen zum Schul- und Klassenklima

42 Organisationsklimainstrument für Schweizer Schulen OKICH LehrerInnenfaktoren Interesse an der Schule berufliches Engagement Gemeinschaft der Lehrpersonen Kooperationsverhalten Schulleitungsfaktoren Offenheit / Vertrauen Schulentwicklung Glaubwürdigkeit Sozialkompetenz

43 Schule mit einem positiven Organisationsklima (private Berufsschule) LehrerInnenfaktoren 1.Interesse an der Schule 2.berufliches Engagement 3.Gemeinschaft der Lehrpersonen 4.Kooperationsverhalten Schulleitungsfaktoren 1.Offenheit / Vertrauen 2.Schulentwicklung 3.Glaubwürdigkeit 4.Sozialkompetenz

44 Schule mit einem erfreulichem Organisationsklima (Primarschule) LehrerInnenfaktoren 1.Interesse an der Schule 2.berufliches Engagement 3.Gemeinschaft der Lehrpersonen 4.Kooperationsverhalten Schulleitungsfaktoren 1.Offenheit / Vertrauen 2.Schulentwicklung 3.Glaubwürdigkeit 4.Sozialkompetenz

45 Schule mit einem bescheidenen Organisationsklima (Sekundarschule) LehrerInnenfaktoren 1.Interesse an der Schule 2.berufliches Engagement 3.Gemeinschaft der Lehrpersonen 4.Kooperationsverhalten Schulleitungsfaktoren 1.Offenheit / Vertrauen 2.Schulentwicklung 3.Glaubwürdigkeit 4.Sozialkompetenz kann soll muss

46 Einzelarbeit Schulklima messen Wählen Sie ein Instrument aus und bearbeiten es. Wo ergeben sich für Ihre Klasse, Ihr LehrerInnen-Kollegium oder ihre Schule Entwicklungsziele? (persönliche Einschätzung)

47 Werkstatt Schulklima Gruppen à 5-6 Personen Erzählen Sie den andern, was Sie an ihrer Schule anpacken wollen. Die Mitglieder der Gruppe steuern Ihre Ideen und Erfahrungen zu diesem Thema bei.

48 Danke für die Mitarbeit! Schulklima Kompetenzzentrum für Gesundheitsförderung durch Schulentwicklung


Herunterladen ppt "Schulklima Gesundheitsförderung und Leistung - ein Widerspruch? Titus Bürgisser Schulklima Kompetenzzentrum für Gesundheitsförderung durch Schulentwicklung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen