Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

DER KRAULARMZUG Analyse der Unterwasserphase Sandra Bassot Julia Pörnbacher.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "DER KRAULARMZUG Analyse der Unterwasserphase Sandra Bassot Julia Pörnbacher."—  Präsentation transkript:

1 DER KRAULARMZUG Analyse der Unterwasserphase Sandra Bassot Julia Pörnbacher

2 Ziel der Arbeit Analyse der zentralen Elemente des Kraularmzugs während der Unterwasserphase biomechanische Grundlagen schwimmspezifische Aspekte

3 Biomechanischen Grundlagen Widerstandskräfte Antriebskonzepte Auftriebskräfte

4 Technikbeschreibung Eintauchphase (entry and stretch) Wasserfassen (downsweep) Wasserfassen (downsweep) Zugphase (insweep) Zugphase (insweep) Druckphase (upsweep) Druckphase (upsweep) Rückholphase (recovery)

5 Methode Aufgabenstellung Beschreibung der Geräte Beschreibung der Testpersonen Parameter

6 Methode Aufgabenstellung Beschreibung der Geräte Beschreibung der Testpersonen Parameter Analyse des Kraularmzugs unter Wasser bei maximaler Geschwindigkeit

7 Methode Aufgabenstellung Geräte Beschreibung der Testpersonen Parameter Highspeedkamera

8 Methode Aufgabenstellung Geräte Beschreibung der Testpersonen Parameter Sportstudenten (Schwimmen 2) Triathleten Leistungsschwimmer

9 Methode Aufgabenstellung Geräte Beschreibung der Testpersonen Parameter Gesamtgeschwindigkeit Handgeschwindigkeit Position des Catch-Punktes Position der Hand am Ende der Druckphase

10 Methode Aufgabenstellung Geräte Beschreibung der Testpersonen Parameter Position der Hand in Bezug auf den Ellbogen Tiefste Position der Hand relativ zur Armlänge Arbeitsweg und Wasserfassen

11 Ergebnisse Gesamtgeschwindigkeit ZUG DRUCK WF

12 Ergebnisse Gesamtgeschwindigkeit homogene Werte bei Leistungsschwimmern und Triathleten große Schwankungen zwischen den Sportstudenten

13 Ergebnisse Gesamtgeschwindigkeit ZUG DRUCK WF

14 Ergebnisse Handgeschwindigkeit Geschwindigkeitssteigerung bei den Leistungsschwimmern und Triathleten Inhomogene Werte bei der Gruppe der Sportstudenten

15 Ergebnisse Handgeschwindigkeit Wasserfassen ZugDruck Leistungsschwimmer

16 Ergebnisse Handgeschwindigkeit Zug Wasserfassen Druck Sportstudenten

17 Ergebnisse Position des Catch-Punktes in etwa bei 0,3 sec

18 Ergebnisse Position des Catch-Punktes Leistungsschwimmer 0,3 sec Triathleten 0,1 – 0,2 sec Sportstudenten 0,4 sec

19 Ergebnisse Hand am Ende der Druckphase Stellung der Hand nicht ersichtlich Streckung des Arms erkennbar (Differenz 0,2m)

20 Ergebnisse Hand - Ellbogen Ende Zugphase Zeitdifferenz = Zeit Ende Abdruck - Zeitpunkt Hand zu Ellbogen Zugfrequenz

21 Ergebnisse Tiefste Position Durchschnitt: 0,12m kürzer als die effektive Armlänge Ausreißer/Extremwerte: 0,21m kürzer 0,06m kürzer

22 Ergebnisse Arbeitsweg Durchschnitt: 1,5*Armlänge Triathlet: fast 2*Armlänge (1,5m zu 1,7m) Leistungsschwimmer/Sportstudenten: kürzer als 1,5*Armlängen

23 Ergebnisse Wasserfassen Homogenes Gesamtbild zw den Gruppen Triathleten: besonders gestreckte Armführung

24 Problematik Lichtverhältnisse (dunkle Aufnahmen) Digitalisieren (Kontraste, Punkte verschieben sich) Markierung der Passpunkte vor den Aufnahmen

25 Diskussion Unterschiede zwischen den Gruppen sind geringer als angenommen mögliche Fehlhaltungen von Hand – Handgelenk – Ellbogen – Schulter können über den gesamten Zugverlauf und den einzelnen Phasen erkannt werden. Genaue Lokalisierung der Fehler

26 Diskussion Geschwindigkeitsverläufe – Rückschlüsse auf die Technik (Kontrolle über längeren Zeitraum hinweg) Technikkontrolle Technikverbesserung Spitzensport – Weltklasse im Kampf um jede Hunderstelsekunde

27 Diskussion Schwimmen ist wie eine Liebesaffäre. An manchen Tagen läuft es einfach nicht. Und dann sind da plötzlich die Augenblicke, an denen sich das Wasser für dich teilt. (Dawn Fraser,

28 Ende Danke für die Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "DER KRAULARMZUG Analyse der Unterwasserphase Sandra Bassot Julia Pörnbacher."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen