Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Abschluss-Symposium FISCHNETZ Beeinträchtigte Fortpflanzung und Gesundheit der Fische: Ursache für den Fischfangrückgang ?

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Abschluss-Symposium FISCHNETZ Beeinträchtigte Fortpflanzung und Gesundheit der Fische: Ursache für den Fischfangrückgang ?"—  Präsentation transkript:

1 Abschluss-Symposium FISCHNETZ Beeinträchtigte Fortpflanzung und Gesundheit der Fische: Ursache für den Fischfangrückgang ?

2 Gesundheit Fortpflanzung Warum untersuchte FISCHNETZ Fortpflanzung und Gesundheit der Fische ? Stressoren/ Ursachen Intermediäre Effekte Bestands- und Fangeffekte Habitat Wasserqualität Krankheiten Temperatur Überleben Wachstum Entwicklung Brut Fortpflanzung Adulte BestandFang

3 Leiden die Fische unter Fortpflanzungsschäche ? Welche Faktoren sind beteiligt ?

4 Untersuchte Parameter (Beispiele) Belastung mit Umweltöstrogenen Gonadenveränderungen Reproduktionsleistung der adulten Fische Aufkommen junger Lebensstadien (early life stages)

5 Belastung mit Umweltöstrogenen ? Vitellogenin als Indikator Standorte unterhalb von ARA-Ausflüssen

6 Belastung mit Umweltöstrogenen ? Vitellogenin als Indikator erhöhte VTG-Werte kein VTG/sehr niedrige Werte Standorte unterhalb von ARA-Ausflüssen

7 Fortpflanzungschwäche adulter Bachforellen ? Zahl Eier/Rogner Zeitliche Veränderung der Zahl der Eier pro Rogner

8 Ist der Bruterfolg reduziert ? Zahl der Standorte mit Überlebensraten der Eier/Brütlinge von 0-20%20-40%40-60%60-80%80-100%total Bach- forelle Äsche6410 See- forelle Early life stage-Tests (seit 1997)

9 Folgerungen zur Hypothese Fort- pflanzungschwäche : Status Ist die Fortpflanzung beeinträchtigt ? Östrogenbelastung: lokal Fortpflanzung der Adulten: lokal zurückgegangen Entwicklung von Eiern und Brut: lokal beeinträchtigt

10 Folgerungen zur Hypothese Fort- pflanzungschwäche: Konsequenzen Negativer Einfluss der Fortpflanzungsschwäche auf den Fischbestand ? Zusammenhang auf der Basis der vorhandenen Daten nicht belegen

11 Ist der Gesundheitszustand beeinträchtigt ? Welche Faktoren sind beteiligt ?

12 Untersuchte Parameter (Beispiele) Marker für toxische Belastungen Organpathologien Allgemeine Konditionsindices Infektiöse Krankheiten

13 Pathologische Organveränderungen bei Bachforellen aus Schweizer Gewässern ? Untersuchungsstellen

14 Wie häufig sind pathologische Organ- veränderungen bei den untersuchten Fischen ? Organschädigungs-Index Anzahl Fische 56 % der Standorte mit mittel- bis hochgradigen Leberveränderungen

15 Schlechter Gesundheitszustand kann mit schlechtem Bruterfolg assoziiert sein Gürbe Langeten Chirel Aare Emme Chise Langeten Aare Schüss Urtenen Organschädigungs-Index Überleben der befruchteten Eier (%) unterhalb ARA oberhalb ARA

16 Infektiöse Erkrankungen: die Proliferative Nierenerkrankung (PKD) Infektiöse Stadien aus Bryozoen Wirbelloser Wirt: - Harn ? Infektiöse Stadien aus Bryozoen Form des Parasiten unbekannt Infektiöse Stadien aus Bryozoen Infektiöse Stadien aus Bryozoen Fisch Bryozoa Bryozoen-KolonieBryozoen-Kolonie Harn ? Infektiöse Stadien aus Bryozoen Infektiöse Stadien aus Bryozoen Form des Parasiten unbekannt Form des Parasiten unbekannt

17 Wie verbreitet ist die PKD in Schweizer Gewässern ? PKD-positiv PKD-negativ

18 Bachforellen-Sömmerlinge: Beispiel Versoix Temperatur °C % Mortalität Juni JuliAugustSeptember Welche Folgen hat die PKD für die infizierten Fische ?

19 Temperatur °C % Mortalität JuniJuliAugustSeptember Bachforellen- Sömmerlinge: Beispiel Langeten Welche Folgen hat die PKD für die infizierten Fische ?

20 Zusammenhang zwischen PKD-Präsenz und Bachforellen-Bestand ? n Individuen/100 m PKD-negativPKD-positiv Sömmerlinge PKD-positive Gewässer haben weniger Sömmerlinge als PKD- freie Gewässern PKD-Präsenz ist negativ korreliert zu Anglerfängen

21 Folgerungen zur Hypothese Gesundheit: Status PKD Liegt ein schlechter Gesundheits- zustand der Bachforellen vor ? Nachteilige Organveränderungen: lokal PKD: national

22 Folgerungen zur Hypothese Gesundheit: Konsequenzen PKD Negativer Einfluss der beeinträchtigten Gesundheit auf den Fischbestand ? Allgemeiner Gesundheitszustand: Zusammenhang auf der Basis der vorhandenen Daten nicht belegbar PKD: signifikante negative Korrelation zum Fang

23 Massnahmen Weitere Verbreitung der PKD verhindern,

24 Massnahmen Weitere Verbreitung der PKD verhindern, Bessere Erforschung von Ausmass, Verbreitung und zeitlicher Entwicklung von Fischkrankheiten

25 Massnahmen Weitere Verbreitung der PKD verhindern, Bessere Erforschung von Ausmass, Verbreitung und zeitlicher Entwicklung von Fischkrankheiten Verbesserung der Wasserqualität, um lokale Probleme bei Fischgesundheit und Fort-pflanzung zu reduzieren

26 Massnahmen Weitere Verbreitung der PKD verhindern, Bessere Erforschung von Ausmass, Verbreitung und zeitlicher Entwicklung von Fischkrankheiten Verbesserung der Wasserqualität, um lokale Probleme bei Fischgesundheit und Fort-pflanzung zu reduzieren Untersuchungen und Datenerhebung zu Gesundheit und Fortpflanzung der Fischpopulationen intensivieren


Herunterladen ppt "Abschluss-Symposium FISCHNETZ Beeinträchtigte Fortpflanzung und Gesundheit der Fische: Ursache für den Fischfangrückgang ?"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen