Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

* Gefördert durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg und den Landessortbund Brandenburg » Entwicklung motorischer Leistungen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "* Gefördert durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg und den Landessortbund Brandenburg » Entwicklung motorischer Leistungen."—  Präsentation transkript:

1 * Gefördert durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg und den Landessortbund Brandenburg » Entwicklung motorischer Leistungen von Kindern der 3. bis 6. Klasse im Land Brandenburg (EMOTIKON-Studie*): Einfluss von Sportbeteiligung und Wohngegend « 1 Golle, K., 1 Mühlbauer, T., 1 Hoffmann, M., 1 Granacher, U., 2 Wick, D. 1 Universität Potsdam, Professur für Trainings- und Bewegungswissenschaft 2 Fachhochschule für Sport und Management Potsdam 21. Sportwissenschaftlicher Hochschultag – Sportwissenschaft grenzenlos?! 25. – 27. September 2013 / Konstanz AK 12: Motorische Leistungsfähigkeit im Kindes- und Jugendalter

2 P ROFESSUR F ÜR T RAININGS - UND B EWEGUNGSWISSENSCHAFT D EPARTMENT S PORT - UND G ESUNDHEITSWISSENSCHAFTEN – U NIVERSITÄT P OTSDAM M ETHODIK H INTERGRUND E RGEBNISSE Z USAMMENFASSUNG E NTWICKLUNG MOTORISCHER L EISTUNGEN VON K INDERN DER 3. BIS 6. K LASSE (EMOTIKON-S TUDIE ): E INFLUSS VON S PORTBETEILIGUNG UND W OHNGEGEND 2 MOTORISCHE L EISTUNG IM K INDES - UND J UGENDALTER F ÖRDER - /S CHUTZ G UT SportbeteiligungWohngegend

3 P ROFESSUR F ÜR T RAININGS - UND B EWEGUNGSWISSENSCHAFT D EPARTMENT S PORT - UND G ESUNDHEITSWISSENSCHAFTEN – U NIVERSITÄT P OTSDAM M ETHODIK H INTERGRUND E RGEBNISSE Z USAMMENFASSUNG E NTWICKLUNG MOTORISCHER L EISTUNGEN VON K INDERN DER 3. BIS 6. K LASSE (EMOTIKON-S TUDIE ): E INFLUSS VON S PORTBETEILIGUNG UND W OHNGEGEND 3 » Ausdauer (Ara et al, 2004; Saar & Jürimäe, 2007; Silva et al., 2013 [je 20-m-SRT]) (Drenowatz et al., 2013 [6-min-Lauf]) » allgemeine Fitness (1.- und 5.-Klässler) ( Zahner et al., 2009) Querschnitt- Studien Benefit

4 P ROFESSUR F ÜR T RAININGS - UND B EWEGUNGSWISSENSCHAFT D EPARTMENT S PORT - UND G ESUNDHEITSWISSENSCHAFTEN – U NIVERSITÄT P OTSDAM M ETHODIK H INTERGRUND E RGEBNISSE Z USAMMENFASSUNG E NTWICKLUNG MOTORISCHER L EISTUNGEN VON K INDERN DER 3. BIS 6. K LASSE (EMOTIKON-S TUDIE ): E INFLUSS VON S PORTBETEILIGUNG UND W OHNGEGEND 4 X Querschnitt- Studien Stadt vs. Land Tambalis et al. (2011): Schnellkraft, Sprintschnelligkeit und Ausdauer Inkongruente Befunde: Tsimeas et al. (2005); Chen et al. (2008), Pena-Reyes et al. (2008); Chillon et al. (2011); Wang et al. (2013)

5 P ROFESSUR F ÜR T RAININGS - UND B EWEGUNGSWISSENSCHAFT D EPARTMENT S PORT - UND G ESUNDHEITSWISSENSCHAFTEN – U NIVERSITÄT P OTSDAM M ETHODIK H INTERGRUND E RGEBNISSE Z USAMMENFASSUNG E NTWICKLUNG MOTORISCHER L EISTUNGEN VON K INDERN DER 3. BIS 6. K LASSE (EMOTIKON-S TUDIE ): E INFLUSS VON S PORTBETEILIGUNG UND W OHNGEGEND Jahr 5 N = 172 ( 69 / 103) Ziel » longitudinale Erfassung motorischer Leistungen » Analyse von Einflussfaktoren auf den Entwicklungsprozess N = 845

6 P ROFESSUR F ÜR T RAININGS - UND B EWEGUNGSWISSENSCHAFT D EPARTMENT S PORT - UND G ESUNDHEITSWISSENSCHAFTEN – U NIVERSITÄT P OTSDAM M ETHODIK H INTERGRUND E RGEBNISSE Z USAMMENFASSUNG E NTWICKLUNG MOTORISCHER L EISTUNGEN VON K INDERN DER 3. BIS 6. K LASSE (EMOTIKON-S TUDIE ): E INFLUSS VON S PORTBETEILIGUNG UND W OHNGEGEND Motorischer Test

7 P ROFESSUR F ÜR T RAININGS - UND B EWEGUNGSWISSENSCHAFT D EPARTMENT S PORT - UND G ESUNDHEITSWISSENSCHAFTEN – U NIVERSITÄT P OTSDAM M ETHODIK H INTERGRUND E RGEBNISSE Z USAMMENFASSUNG E NTWICKLUNG MOTORISCHER L EISTUNGEN VON K INDERN DER 3. BIS 6. K LASSE (EMOTIKON-S TUDIE ): E INFLUSS VON S PORTBETEILIGUNG UND W OHNGEGEND 7 » S PORTVEREINSMITGLIED « IA = Interaktion Klasse x Sportvereinsmitglied; EG = Effektgröße; * p < 0.05, p < 0.01, p < ImmerNie Immer vs. Nie Stichprobe N = 68 IA: p = 0.029, EG = 0.22 ** IA: p = 0.004, EG = 0.27 * N% Immer4974,2 Nie1725,8

8 P ROFESSUR F ÜR T RAININGS - UND B EWEGUNGSWISSENSCHAFT D EPARTMENT S PORT - UND G ESUNDHEITSWISSENSCHAFTEN – U NIVERSITÄT P OTSDAM M ETHODIK H INTERGRUND E RGEBNISSE Z USAMMENFASSUNG E NTWICKLUNG MOTORISCHER L EISTUNGEN VON K INDERN DER 3. BIS 6. K LASSE (EMOTIKON-S TUDIE ): E INFLUSS VON S PORTBETEILIGUNG UND W OHNGEGEND 8 » S TADT / L AND « StadtLand 9-min-Lauf IA: p = 0.07, EG = Einwohner und Zentrale Orte N = 89N = 83 IA: p = 0.007, EG = 0.16 * IA: p = 0.001, EG = 0.22 IA = Interaktion Klasse x Wohngegend; EG = Effektgröße; * p < 0.05, p < 0.01, p < 0.001

9 P ROFESSUR F ÜR T RAININGS - UND B EWEGUNGSWISSENSCHAFT D EPARTMENT S PORT - UND G ESUNDHEITSWISSENSCHAFTEN – U NIVERSITÄT P OTSDAM M ETHODIK H INTERGRUND E RGEBNISSE Z USAMMENFASSUNG E NTWICKLUNG MOTORISCHER L EISTUNGEN VON K INDERN DER 3. BIS 6. K LASSE (EMOTIKON-S TUDIE ): E INFLUSS VON S PORTBETEILIGUNG UND W OHNGEGEND 9 S PORTVEREINSMITGLIED & S TADT /L AND - A SSOZIATION Nie * OR = 2.7; 95% CI = %37 % 2 = %63 % Immer Landkinder: 70 % höheres Risiko niemals Mitglied im Sportverein zu sein*

10 P ROFESSUR F ÜR T RAININGS - UND B EWEGUNGSWISSENSCHAFT D EPARTMENT S PORT - UND G ESUNDHEITSWISSENSCHAFTEN – U NIVERSITÄT P OTSDAM M ETHODIK H INTERGRUND E RGEBNISSE Z USAMMENFASSUNG E NTWICKLUNG MOTORISCHER L EISTUNGEN VON K INDERN DER 3. BIS 6. K LASSE (EMOTIKON-S TUDIE ): E INFLUSS VON S PORTBETEILIGUNG UND W OHNGEGEND 10 Motorischer Entwicklungs-Vorteil für sportvereinsaktive Stadtkinder »Ausdauer & Kraft: Public health! »Pro Stadt: Freizeitangebote, Open Space, Erreichbarkeit (vgl. Brodersen et al., 2005; Veitch et al., 2010) »Pro Sportverein: Aktivitätszeiten und -intensitäten (vgl. Machado-Rodrigues et al., 2012, Silva et al.,2013) Fazit: o Investition in vielfältige Sportvereinsangebote für Landkinder und Nutzen von Symbiosen => Sport-AGs! Problem: zunehmende Urbanisierung contra infrastrukturelle Investitionen für ländliche Regionen

11 P ROFESSUR F ÜR T RAININGS - UND B EWEGUNGSWISSENSCHAFT D EPARTMENT S PORT - UND G ESUNDHEITSWISSENSCHAFTEN – U NIVERSITÄT P OTSDAM M ETHODIK H INTERGRUND E RGEBNISSE Z USAMMENFASSUNG E NTWICKLUNG MOTORISCHER L EISTUNGEN VON K INDERN DER 3. BIS 6. K LASSE (EMOTIKON-S TUDIE ): E INFLUSS VON S PORTBETEILIGUNG UND W OHNGEGEND 11 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "* Gefördert durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg und den Landessortbund Brandenburg » Entwicklung motorischer Leistungen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen