Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

FREIE ZONEN IN KUBA PRÄZEDENZFÄLLE 1992 - Verfassungsänderung mit dem Zweck der Anerkennung ausländisches Eigentums über Aktivvermögen, die sich im nationalen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "FREIE ZONEN IN KUBA PRÄZEDENZFÄLLE 1992 - Verfassungsänderung mit dem Zweck der Anerkennung ausländisches Eigentums über Aktivvermögen, die sich im nationalen."—  Präsentation transkript:

1

2 FREIE ZONEN IN KUBA

3 PRÄZEDENZFÄLLE Verfassungsänderung mit dem Zweck der Anerkennung ausländisches Eigentums über Aktivvermögen, die sich im nationalen Territorium befinden Gesetz 77 über ausländische Investitionen. Sicherheiten für den ausländischen Investor. Hauptsteuer: 35% des Nettogewinns, 25% der Arbeiterlöhne (14% Sozialversicherung - 11% Arbeitskraftverwendung) Gesetzesverordnung 165, Ergänzung des Gesetzes 77 Tätigkeit der freien Zonen = eine Modalität der ausländischen Investitionen

4 HAUPTZWECKE - Beitrag zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung; - Anregung des internationalen Handels; - Anziehung von ausländischem Kapital; - Schaffung neuer Arbeitsplätze mit einer höheren Qualifizierung der Arbeitskräfte; - Einbringen eines höheren einheimischen industriellen Mehrwerts durch die Nutzung der landeseigenen Ressourcen; und - Entwicklung neuer einheimischer Industriezweige durch die Übernahmne von Spitzentechnologien und den Export von einheimischen Erzeugnissen.

5 SONDERREGELUNGEN Im Zollwesen: Befreiung aller Zollgebühren für die Einführung von Produkten, die für die Ausübung der genehmigten Aktivitäten bestimmt sind; Im Steuersystem: für Lizenzinhaber und Betreiber die Produktionsaktivitäten ausüben, völlige Befreiung der Zahlung von Gewinnsteuern und Steuern für die Nutzung von Arbeitskräften während 12 Jahre und Nachlaß um 50 % in den darauffolgenden 5 Jahren; und Im Fall von Betreibern, die kommerzielle Aktivitäten ausüben oder Dienstleistungen darbieten, die völlige Befreiung von den entsprechenden Zahlungen findet während 5 Jahre statt und der Nachlaß um 50 % in den darauffolgenden 3 Jahren. Das Kapital, das sich aus die Aktivitäten ergibt, kann ohne zusätzliche Gebühren ins Ausland überwiesen werden.

6 VORTEILE (in Vergleichung mit anderen freien Zonen der Welt) Günstige geographische Lage, die Erleichterungen für die internationalen See- und Luftkommunikationen gewährt. Kuba ist die Konvergenzstelle der Handelsrouten von und zur Europäischen Union, Kanada, Mexico, und die Länder Zentral- und Südamerikas. Kubanische Produkte, die in Handelsvorzugsabkommen eingeschloßen sind, durch die entsprechenden Ursprungsbeglaubigungen, genießen Zolltariffsverkürzungen, die von den Unterzeichnerländer solcher zur Zeit bestehenden Abkommen zugegeben worden sind: Argentinien, Brasilien, Uruguay, Bolivien, Kolumbien, Mexiko, Peru, Venezuela, Ecuador, Chile, Paraguay und Guatemala. Außerdem, ein Handels- und Zusammenarbeitsabkommen wurde mit der Gemeinschaft karibischer Länder (CARICOM) unterschrieben, bei dem eine Liste von Produkten freier Zugang erhalten, während andere Produkte zunehmende Zolltariffsverkünzungen bis zur Verschwindung dieser Zollstariffe genießen. Andere Vorteile: - politische und soziale Stabilität; - Einfachheit und Transparenz des gesetzlichen Rahmens; - Existenz der Grundinfrastruktur für den Beginn der Aktivitäten; - Regierungsunterstützung; und - Verfügbarkeit qualifizierter und stabiler Arbeitskraft

7 STATISTIKEN JAHR 2000 Hauptnationalitäten Spanien Italien Mexico Kanadá 342

8 WARENVERKAUF

9

10 PRODUKTION IN DEN FREIEN ZONEN JUWELEN ELEKTRONISCHE TÜRE KERZEN NUDELN MÖBEL- TEILEN ELEKTRODEN TOMATEN UND GRUKEN POLYETHILEN- VERPACKUNGEN

11 DOMINIKANISCHE R. SPANIEN ITALIEN MEXICO DESTINOS BESTIMMUNG EXPORTE DESTINOS PRODUKTE Juwelen Möbeln Textilien Nahrungsmitteln Kristall Parfümwaren Autos Eisenwaren Marmor Schrot Getränke Natürliche Säfte Textilien Möbeln Languste Zubehör für Autos

12 Wajay - diese Zone befindet sich in der südlichen Peripherie der Stadt Havanna, 1,5 Kilometern entfernt von den Luftfrachteinrichtungen des internationalen Flughafens der Haupstadt. Sie hat 21 Hektars, 13,4 bebaut, m² von bedachten Lagern, 1100 m² von Büros. Ein Teil der zusätzlichen Infrastruktur umfaßt ein 2 Tausend Meter lang inneres Straßennetz, 240 m² von Versammlungsräume mit Kapazität für 120 Personen, eine Benzinstation und gastronomische Einrichtungen für 250 Gäste.

13

14 Kontaktinformationen: : FAX: Adresse: Carretera Aerocaribbean km 1½, entronque Carretera Wajay, Boyeros, Ciudad Habana, CUBA Stellvertreter des Nationalen Büros freier Zonen: FAX

15 ZUKÜNFTIGE AUSSICHTEN - Anziehung von Investoren für die Infrastrukturentwicklung in den freien Zonen - Anziehung von Betreibern mit speziellem Nachdruck auf Produktionsaktivitäten und Spitzentechnologien - Stärkung des Unternehmenszusammenarbeitsprogramms - Unterstützungsprogramm für die Exporte aus den freien Zonen - Erweiterung der internationalen Zusammenarbeit mit anderen freien Zonen der Welt (Informationsaustausch, Ausführung ergänzender Aktivitäten) EN DE


Herunterladen ppt "FREIE ZONEN IN KUBA PRÄZEDENZFÄLLE 1992 - Verfassungsänderung mit dem Zweck der Anerkennung ausländisches Eigentums über Aktivvermögen, die sich im nationalen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen