Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ozonlayer - The Montreal Protocol and the relationship to the Kyoto Protocol Elisabeth Baldauf, Markus Haid, Mirha Kupusovic, Lisa de Pasqualin, Sabrina.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ozonlayer - The Montreal Protocol and the relationship to the Kyoto Protocol Elisabeth Baldauf, Markus Haid, Mirha Kupusovic, Lisa de Pasqualin, Sabrina."—  Präsentation transkript:

1 Ozonlayer - The Montreal Protocol and the relationship to the Kyoto Protocol Elisabeth Baldauf, Markus Haid, Mirha Kupusovic, Lisa de Pasqualin, Sabrina Spiegel

2 Was ist Ozon? O 3 (griech. ozein = riechen) farblos, übelriechendes Gas chem.Prozesse unter Einwirkung von Sonnenlicht Troposphäre – schädliches bodennahes Ozon Chemische Reaktionen wie Verbrennung von Treibstoffen,… Negative Auswirkungen auf Mensch und Natur- globale Erwärmung

3 Aufbau der Atmosphäre

4 Stratosphäre Gleichgewicht von Bildung und Abbau des Ozons ungleichmäßige und unkostante Verteilung verschiedene Konsistenz der Ozonschicht über den Polen und den Tropen Variirende Ozonkonzentration

5 Was zerstört die Ozonschicht? Verbindungen (=ODS vom Engl. ozone depleting substances) aus Chlorfluorkohlenstoffen (CFKs), Flourchlorkohlenwasserstoffen (FCKWs), Halogene, Tetrachlorkohlenstoffe, Methylchloroform, Methylbromide und Methylchloride In Kühlschränken und in Klimaanlagen, in Lösungsmitteln, in Schaumsprays…

6 Montrealer Protokoll aufbauend auf die Wiener Konvention(1985) Einstellung der Produktion und des Verbrauchs von vollhalogenierten FCKW, von Tetrachlorkohlenstoff und von 1,1,1-Trichlorethan bis Ausstieg bis 2010 in den Entwicklungsländern

7 Montrealer Protokoll Einstellung der Produktion und des Verbrauchs von Methylbromid IL ab , EL ab Von H-FCKW IL , EL Anwendungsbereiche begrenzen auch Ersatzstoffe nachhaltig verwenden

8 Montrealer Protokoll Eindämmung der Verwendung von ozonschichtschädigenden Stoffen Recycling und Rückgewinnung von ozonschichtschädigenden Stoffen Maßnahmen gegen den Bestand von ozonschichtschädigenden Stoffen in geschlossenen Kreisläufen

9 Kyoto-Protokoll Ziel: Klimaschutz schreibt erstmals verbindliche Zielwerte für den Ausstoß von Treibhausgasen vor CO2, CH4, Lachgas, N2O, FCKW,/HFCs, FKW/PFCs, SF6

10 Kyoto-Protokoll Flexible Mechanismen eingeführt: –emission trading –Joint implementation –Clean Development Mechanism –Burden sharing Kyoto-Protokoll Schaden für Ozonschicht??

11 Montreal vs. Kyoto Montreal-Protokoll: –Ziel: Schutz der Ozonschicht –Minderung von chlor- und bromhaltigen Substanzen –Gebrauch bzw. Produktion vom Methylbromid und H-FBKW vermindert bzw. eingestellt –andere Situation in Entwicklungsländern

12 Montreal vs. Kyoto Kyoto-Protokoll: –Verbindliche Zielwerte für Emissionen –Reduzierung von Treibhausgasen (hauptsächlich flourhaltige Gase) –Nachteil: flexible Maßnahmen Problem: Umsetzung des Montrealer- Protokolls in den Entwicklungsländern negativ durch flexible Maßnahmen im Kyoto-Protokoll beeinflusst

13 Ausblick 3. – : Klimakonferenz auf Bali –Aktionsplan zu weiteren Verhandlungen für einen neuen Weltklimavertrag Verminderung von Treibhausgasen, Technologie, Anpassung an den Klimawandel und Finanzen –messbare, dokumentierbare und nachprüfbare Begrenzung und Minderung der Treibhausgasemissionen – konkretes und umfassendes Arbeitsprogramm verabschiedet im Bereich des Technologietransfers

14 Ausblick Die Bali-Vereinbarung ist sowohl ein Zeugnis des Kooperationsgeistes der unterschiedlichen Teilnehmer als auch ein Hinweis auf die Solidarität. "Bali Roadmap"

15 Vielen Dank für die Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Ozonlayer - The Montreal Protocol and the relationship to the Kyoto Protocol Elisabeth Baldauf, Markus Haid, Mirha Kupusovic, Lisa de Pasqualin, Sabrina."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen