Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Systemische Therapie II: Kurativ oder palliativ. UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden 15.-16. November 2013, Heidelberg Systemische.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Systemische Therapie II: Kurativ oder palliativ. UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden 15.-16. November 2013, Heidelberg Systemische."—  Präsentation transkript:

1 Systemische Therapie II: Kurativ oder palliativ

2 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Systemische Therapie des metastasierten NZK Prognose und Prädiktion Systemische Monotherapie Systemische Kombinationstherapie Systemische Sequenztherapie Komplette Remission nach Systemtherapie Aktuelle Studien zur Systemtherapie Systematik

3 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Interferon-alpha vs. 3er Kombination Gore et al., Lancet 2010

4 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Interferon-alpha vs. 3er Kombination Patienten / 50 Zentren / Erstlinientherapie mNZK PFS: 5,5 vs. 5,3 Monate (p=0,81) OS: 18,8 vs. 18,6 Monate (p=0,55) OR (CR + PR): 16% vs. 23% (p=0,0045) Gore et al., Lancet 2010 PFS OS

5 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Prognose und Prädiktion: Motzer-Score 3 Risikogruppen (gut vs. intermediär vs. schlecht) PFS: 8,3 vs. 5,1 vs. 2,5 Monate 1 OS: 30 vs. 14 vs. 5 Monate 1 OS (externe Validierung): 28,6 vs. 14,6 vs. 4,5 Monate 2 AZ Hb Ca LDH Intervall 1 Motzer et al., J. Clin. Oncol. 2002; 2 Bukowski et al., Clin. Cancer Res. 2004

6 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Prognose und Prädiktion: 3 Scores ParameterMotzerHengIKCWG Allgemeinzustandxxx Intervall DxM1xxx Hbxxx Caxxx LDHxx Neutrophilexx Thrombozytenx Alk. Phosphatasex Anzahl Metastasenx Frühere ITxx

7 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Prognose und Prädiktion: Therapieassoziierter Hypertonus einziger validierter Marker Korrelation von Toxizität (z.B. Hand-Fuss-Syndrom) und OS Korrelation von Dosis und PFS und OS Tumorschrumpfung korreliert mit PFS und OS EuroTARGET als internationales Projekt zur Markersuche beim metastasierten Nierenzellkarzinom

8 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Systemische Therapie mit aktuell 7 Präparaten –Sunitinib (p.o. TKI gegen VEGF u.a.) –Sorafenib (p.o. TKI gegen VEGF u.a.) –Pazopanib (p.o. TKI gegen VEGF u.a.) –Axitinib(p.o. TKI gegen VEGF u.a.) –Bevacizumab (i.v. Ak gegen VEGF) –Temsirolimus (i.v. Inhibitor von mTOR) –Everolimus (p.o. Inhibitor von mTOR) Systemische Monotherapie

9 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Systemische Monotherapie: Zulassungsstudien Erstlinientherapie

10 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Systemische Monotherapie: Zulassungsstudien Zweitlinientherapie

11 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Systemische Monotherapie Bev + IFN Bev + Tem Bev + Ever SunPazoSorAxiTivo TORAVA RECORD-2 INTORACT COMPARZ9,28,4 TIVO-19,111,9 AGLE-16,510,1

12 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Therapiealltag in Deutschland

13 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Kombinationstherapie: mit Interferon IFN plus SOR IFN plus SUN IFN plus PAZO IFN plus TEM IFN plus EVER IFN plus BEV

14 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Kombinationstherapie: AVOREN-Studie Escudier et al., Lancet 2007; 649 Patienten mit Bev 10mg/kg i.v. alle 2 Wochen + IFN 3x9 Mio E/Woche vs. Plazebo + IFN 3x9 Mio E/Woche Die initiale Interferon-Dosis von 9 konnte auf 6 oder 3 Mio. I.E. reduziert werden.

15 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Kombinationstherapie: BEVLiN-Studie Melichar et al., Ann. Oncol ,0 0,75 0,50 0, Monate Wahrscheinlichkeit PFS PatientenMedianes PFS, Monate BEVLiNn=14615,3 (11,7-18) AVORENn=27210,5 (10,1-12,9)

16 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Kombinationstherapie Bev + IFN Bev + Tem Bev + Ever SunPazoSorAxiTivo TORAVA16,88,2 RECORD-2109,3 INTORACT9,39,1 COMPARZ9,28,4 TIVO-19,111,9 AGLE-16,510,1

17 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Sequenztherapie TKI nach TKI mTOR nach TKI TKI nach BEV+IFN mTOR nach BEV+IFN

18 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Komplette Remission (CR) Johannsen et al., Ann. Oncol Patienten mit CR unter SUN (n=22), SOR (n=11), BEV+IFN (n=2) und TEM (n=1) Nach Therapieunterbrechnung: –Rekurrenz bei 24 Patienten (67%) –Reexposition effektiv bei 87% –CR bei 12 Patienten (33%) nach 12 Monaten (3-31) –Mediane Zeit ohne Tx = 7 Monate (1-31) Keine Prognosefaktoren identifiziert

19 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Komplette Remission (CR) Albiges et al., J. Clin. Oncol. 2012

20 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Komplette Remission (CR) Albiges et al., J. Clin. Oncol. 2012

21 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Komplette Remission (CR) Albiges et al., J. Clin. Oncol Daten von 15 französischen Zentren 64 x CR unter TKI, aber… keine Angabe der insgesamt therapierten Patienten CR nach RECIST vor allem unter SUN (versus SOR) CR im Median nach 12,6 Monaten Keine Korrelation zu klinischen Prognoseparametern

22 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Aktuelle Studien GOLD-Studie: Dovitinib vs. SOR (3. Linie) PFS: 3,7 vs. 3,6 Monate (HR=0,86; p=0,063) OS: 11,1 vs. 11 Monate (HR=0,96; p=0,357) SWITCH-1: SUN SOR vs. SOR SUN (1. Linie) SWITCH-2: PAZO SOR vs. SOR PAZO (1. Linie) IMPRINT: IMA SUN vs. SUN (1. Linie) NCT : Nivolumab vs. EVER (2./3. Linie) …

23 UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden November 2013, Heidelberg Fazit Prognose leicht – Prädiktion schwer Monotherapie: SUN = Pazo = BEV+IFN Kombinationstherapie: BEV+IFN, sonst nichts Sequenztherapie: TKI nach TKI oder mTOR nach TKI, was aber nach BEV+IFN? Komplette Remission: selten, nicht vorhersagbar Laufende Studien: Prädiktion, Sequenz, neue Substanzen


Herunterladen ppt "Systemische Therapie II: Kurativ oder palliativ. UroCurriculum: Urologische Onkologie – Niere und Hoden 15.-16. November 2013, Heidelberg Systemische."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen