Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das dt. Hochschulsystem und HSF. 2 Schulausbildung 13 (12) Jahre Bachelor 3-4 (Master 1-2) (Promotion) 1. Staatsexamen 2. Staatsexamen (Promotion) Diplom.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das dt. Hochschulsystem und HSF. 2 Schulausbildung 13 (12) Jahre Bachelor 3-4 (Master 1-2) (Promotion) 1. Staatsexamen 2. Staatsexamen (Promotion) Diplom."—  Präsentation transkript:

1 Das dt. Hochschulsystem und HSF

2 2 Schulausbildung 13 (12) Jahre Bachelor 3-4 (Master 1-2) (Promotion) 1. Staatsexamen 2. Staatsexamen (Promotion) Diplom 3-5 Jahre (Promotion) Lehrer, Jurist Duale Ausbildung: Unternehmen oder Verwaltung + (Hoch-)Schule Verwaltungs- beamter Bankkaufmann Betriebswirt Mathematiker Betriebswirt Mathematiker Ausbildungsarten – Ausbildungsstufen

3 3 Hochschularten in Deutschland Hochschule UniversitätFachhochschule Kunst-, Film- und Musikhochschule

4 Im Jahr 2010 gibt es 90 staatlich anerkannte private Hochschulen Davon sind 79 Fachhochschulen, mit rund Studierenden Von staatliche Hochschulen unterscheiden die private Hochschulen sich vor allem in Größe und Fächerspektrum Die Qualität der Lehre ist an privaten und staatlichen Hochschulen gleich gut Private Hochschule in Deutschland

5

6 1848 Idstein

7 Überblick über die Hochschule Fresenius Idstein Chemie & Biologie Gesundheit Wirtschaft & Medien Köln (Studienzentrum Düsseldorf) Gesundheit Wirtschaft & Medien Hamburg Gesundheit Wirtschaft & Medien München Gesundheit Wirtschaft & Medien Frankfurt/M. Gesundheit Zwickau und Wien Chemie & Biologie 7 Standorte

8 Überblick über die Hochschule Fresenius

9 Warum private Hochschule? Zulassung umfangreichen Bewerbungsprozess Soft Skillund Individualität Notendurchschnitte spielt nur eine Nebenrolle Wer sich ein straff organisiertes Studium mit starkem Praxisbezug wünscht und über das notwendige Kleingeld verfügt, für denjenige ist die private Hochschule die richtige Wahl. Private Hochschule in Deutschland

10 Warum private Hochschule? Organisation, Betreuung und Ausstattung überschaubare Studentenzahlen kleinere Lerngruppen engere Kontakt zu den Dozenten im Seminar individuell gefördert im Studienalltag umfassendere Betreuung moderne Ausstattung - international hochrangige Gastdozenten Private Hochschule in Deutschland

11 Warum private Hochschule Lehre und Karrierechancen die Nähe zur Wirtschaft Kontakte zu potentiellen Arbeitgebern Verschulung und Studentenleben Intensivere Betreuung klare Studiengestaltung Private Hochschule in Deutschland

12 / Idstein

13 Idstein ( ) Hessen Taunus (Wiesbaden) Frankfurt 40

14 Prüfungsformen und ECTS Mit Credit Points werden Studienleistungen gemessen. Einem Credit Point entsprechen 30 Arbeitsstunden. 30 Das Studium in Deutschland

15 Lehrveranstaltungen Vorlesungen Bei Vorlesungen referiert ein Hochschullehrer über ein bestimmtes Thema. Die Studierenden können sich durch die Lektüre von Texten auf die einzelnen Veranstaltungen vorbereiten bzw. nachbereiten. In manche Fächern wird am Semesterende eine Klausur geschrieben, in der das in der Vorlesung vermittelte Wissen abgefragt wird. Im Unterricht wird kein bestimmtes Lehrwerk benutzt. Der Lehrer gibt am Semesteranfang eine Literaturliste, und die Studierenden sollen die empfohlene Bücher selber lesen. Das Studium in Deutschland

16 Lehrveranstaltungen Seminaren und Kurse bieten die Möglichkeit, unter Anleitung von Hochschullehrern wissenschaftliche Fragestellungen zu bearbeiten. Referate, Diskussionen mit den Kommilitonen und dem Dozenten sowie Nachbesprechungen spielen dabei eine zentrale Rolle. Um einen Leistungsnachweis zu erwerben, müssen die Studierenden ein Referat halten, eine Hausarbeit oder eine Klausur schreiben. Da diese Veranstaltungen von der Beteiligung der Teilnehmer leben, sollen sie in Kleingruppen stattfinden. Das Studium in Deutschland

17 Austausch Programm Das Studium in Deutschland Deutsch als Fremdsprache Konversation und Präsentation Grundlage der BWL Interkulturelle Kommunikation Wirtschaftsdeutsch Gastvortrag-Wirtschaftsthemen Interkulturelles Management Übersetzung und Dolmetschen

18 Lehrveranstaltungen Exkursion - ein Ausflug mit speziellen Besichtigungen unter bildender oder wissenschaftlicher Leitung und Zielsetzung, dauern in manchen Fällen mehrere Wochen Praktika - von Hochschullernern betreut und sollen den Studierenden helfen, sich beruflich zu orientieren Online Lehrmodule - Ergänzung zur Lehrveranstaltungen in der Hochschule Bericht vortragen Gastvortrag Das Studium in Deutschland

19 Hessisches Ministerium für Wirtschaft Hessisches Ministerium der Justiz Frankfurt Wertpapier Börse Frankfurt Flughafen Exkursionen Das Studium in Deutschland

20 Hessisches Ministerium für Wirtschaft Hessisches Ministerium der Justiz Das Studium in Deutschland

21 Frau Li,Boya Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung Frau Chen,Zehan Hessisches Ministerium der Justiz Frau Zhang,Bingyan Hessisches Sozialministärium Frau Song,Binglun SparkassenVersicherung Holding AG Herr Shen,Shuo Europa Times Das Praktikum Das Studium in Deutschland

22 Die Hochschle bietet verschiedenen Veranstaltungen an : Assessment Center Bewerbungstag Sprachkurs Gastvortrag Jobmesse Verschiedene Zeitungen und Zeitschriften Angeboten von Institute und Unternehmen Das Studium in Deutschland

23 Jeder Student hat für das Studium an der Hochschule Fresenius für 6 Monate folgende Beträge in Euro zu bezahlen: : 1. Ausbildungsgebühr EUR Unterkunft EUR (300 ) 3. Lebenshaltungskosten 900 EUR Krankenversicherung 180 EUR Verwaltungskosten 650 EUR (insgesamt: EUR) :

24 Jeder Student hat für das Studium an der Hochschule Fresenius für 12 Monate folgende Beträge in Euro zu bezahlen: : 1. Ausbildungsgebühr EUR Unterkunft EUR (300 ) 3. Lebenshaltungskosten EUR Krankenversicherung 360 EUR Verwaltungskosten 650 EUR (insgesamt:10.610EUR) :

25 Wirtschaftliche Fachterminologie, Landeskunde, Grundlage der BWL, Buchführung, Marketing, Wirtschaftsthemen, Medienwirtschaft, Finanzierung, Führung und Organisation, Geschäftskorrespondenz, Formen sprachlich-stilistischer Darstellung, Sach- und Gebrauchstexte, Personalmanagement, Strat. und operat. Planung, wissenschaftliche Arbeiten usw.

26 1. Ausbildungsgebühr EUR 650 :24 2. Miete EUR 300 :24 3. Lebenshaltungskosten EUR 150 :24 4. Krankenversicherung 744 EUR 31 :24 5. Anmeldungsgebühr 650 EUR 650 Gesamte Kosten: EUR :

27 5-15 Accessment Center Bewerbungstag Ausflug

28 Exkursion in Koblenz

29 Besichtigung in Idstein

30 Studienreise in Europa

31

32 Besichtigung in Rüdesheim

33 Vortrag beim Europa Union

34 Besuch der Europa Union

35 · : Prof.Dr.Kaifu Zhu · · : · : · : · : · :


Herunterladen ppt "Das dt. Hochschulsystem und HSF. 2 Schulausbildung 13 (12) Jahre Bachelor 3-4 (Master 1-2) (Promotion) 1. Staatsexamen 2. Staatsexamen (Promotion) Diplom."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen