Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dienstleistungs-Kongress 2003 Industrie- und Handelskammer Karlsruhe Dienstleistung im Wandel des Marktes Dienstleistungsqualität als Wettbewerbsvorteil.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dienstleistungs-Kongress 2003 Industrie- und Handelskammer Karlsruhe Dienstleistung im Wandel des Marktes Dienstleistungsqualität als Wettbewerbsvorteil."—  Präsentation transkript:

1 Dienstleistungs-Kongress 2003 Industrie- und Handelskammer Karlsruhe Dienstleistung im Wandel des Marktes Dienstleistungsqualität als Wettbewerbsvorteil Marcus Weinacker © Marcus Weinacker, MZQ Managementberatung,

2 Der Kunde erwartet eine individuelle Dienstleistung Der Kundenwunsch nach einer individuellen Dienstleistung erfordert Flexibilität vom Dienstleister Flexibilität soll auch bei einer Vielfalt von Produkten, Dienstleistungen und Kunden erhalten bleiben

3 Flexibilität führt im allgemeinen zu erhöhten Kosten (Lager, Zusatzfahrten, Kapazitätsausweitung,...) Wenn der Kunde Flexibilität als Dienstleistungsqualität wahrnehmen soll, kann ihm der interne Mehraufwand nicht 1:1 in Rechnung gestellt werden

4 Die internen Erfordernisse, die die Flexibilität in der Dienstleistungserbringung ermöglichen, müssen bekannt sein und innerhalb des Managementsystems beherrscht werden

5 Flexibilität erfordert kompetente, motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Flexibilität ist nicht Chaos Flexibilität lässt sich organisieren Organisierte Flexibilität hilft Kosten zu senken

6 Das Managementsystem soll die Flexibilität unterstützen und nicht behindern oder gar ausschließen Dazu ist der Qualitätsanspruch an das Ergebnis der Dienstleistung zu definieren

7 GastronomieAirportKlinikAutomobilhersteller HACCPPSA EGR 93/42 MPG VDA 6.1 QS 9000 TS 16949

8 Dienstleistungsqualität = Flexibilität Flexibilität = Wettbewerbsvorteil

9 Alleinstellungsmerkmale eines Textildienstleisters Sauberkeit = Selbstverständlich Pünktlichkeit = Grundvoraussetzung Preis = Steht unmittelbar im Wettbewerb Flexibilität = Wahrnehmung durch Kunde

10 Umsetzung im Hause bardusch Erarbeitung des Managementsystems in Teamarbeit Umsetzung in ein prozessorientiertes, integriertes Managementsystem

11 Managementhandbuch - FIRMENNAME - Die Dokumentationsstruktur unseres Managementsystems 1. EbeneUnsere AufbauorganisationWir bei EbeneUnsere AblauforganisationProzess 01 Prozess n 3. EbeneUnsere ArbeitshilfenSiehe Liste der mitgeltenden Hilfsmittel in den Prozessbeschreibungen 4. EbeneExpertentool für die Beauftragten des Managementsystems Prozesslandschaft und Wechselwirkungen

12 Musterdokumente siehe LfU Leitfaden Der LfU Leitfaden liegt im Seminarraum aus. Er beinhaltet detaillierte Informationen zum Aufbau des Managementsystems der Bardusch GmbH & Co. Bei Bedarf kann er bei Bardusch kostenfrei bestellt werden: Bardusch GmbH & Co Pforzheimer Str Ettlingen Telefon 07243/707-0 Fax 07243/


Herunterladen ppt "Dienstleistungs-Kongress 2003 Industrie- und Handelskammer Karlsruhe Dienstleistung im Wandel des Marktes Dienstleistungsqualität als Wettbewerbsvorteil."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen