Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Aufbau eines Computernetzwerkes zur Verwaltung und Ansteuerung MIDI-fähiger Tasteninstrumente. Alexander Hey.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Aufbau eines Computernetzwerkes zur Verwaltung und Ansteuerung MIDI-fähiger Tasteninstrumente. Alexander Hey."—  Präsentation transkript:

1 Aufbau eines Computernetzwerkes zur Verwaltung und Ansteuerung MIDI-fähiger Tasteninstrumente. Alexander Hey

2 M usical I nstruments D igital I nterface 1983 von der MMA beschlossen ( M IDI M anufacturers A ssociation) Verband von Herstellern elektronischer Instrumente einheitliche Sprache zwischen MIDI-Geräten Übertragungsgeschwindigkeit: Bit / sek. (seriell) via MIDI werden nur Steuerbefehle gesendet MIDI - Adressierungsprobleme 1991 / 1992 General MIDI 128 Instrumente auf festgelegten Adressen 6 Schlagzeugprogramme 16 MIDI Kanäle 24fache Polyphonie

3 MIDI Sprache zwischen elektronischen Instrumenten GM Erweiterung und Verbesserung von MIDI Voice-Befehle –Produzieren den eigentlichen Klang in der Soundkarte bzw. im Klangmodul Mode-Befehle –bestimmen die Reaktionsweise der Soundeinheit auf den Klang System-Befehle –(An)Steuerung von Sequenzern oder Drummaschinen MIDI-In - Empfang der MIDI-Signale MIDI-Out - nur Ausgabe der eigenen MIDI-Signale MIDI-Thru - Weiterleitung der MIDI-Signale

4 Auswahl der Musiksoft- und Hardware Steinberg Cubasis VST 2.0 Sonic Foundry Sound Forge 4.5c Quellen:Synthesizer:Roland XP-80 Masterkeyboard:Kurzweil PC 88 Soundmodule:Roland JV-1080 Yamaha Motif-Rack Roland M OC 1 MIDI-Patchpanel:Kawai MAV-8 Case:4 HE, Sonderanfertigung

5 Aufbau der Hardware PC 88 und XP-80 werden auf ein Keyboardstativ gestellt. JV -1080, Motif-Rack, M OC 1 und MAV-8 in Case MIDI-Verkabelung wie im Anhang Bild A 001 Audio-Verkabelung zwischen JV-1080, Motif-Rack, M OC 1 und dem Mixer durch Neutrik-Verbindungen Audio-Verkabelung zwischen Mixer und PC ebenfalls Neutrik-Verbindung, (2x Mono-Klinke auf 1x Stereo-Klinke)

6 Aufbau der Hardware Dynacord Mixer Soundkarte Input M OC 1 XP-80PC 88 MAV-8 Motif-Rack JV-1080 M OC 1

7 Steinberg Cubase VST x bzw. Cubase SX –höherer Kostenaufwand –Möglichkeiten überschreiten bei weitem die Anforderungen –Lohnt sich nur, bei jahrelanger Arbeit mit diesen Programmschienen Quellen: –ein einfaches MIDI-Keyboard meist nur 3 bis 4 Oktaven kein realistisches Spielgefühl Alternativen zu dieser Auswahl

8 Konfiguration der Software Cubasis VST 2.0 –EinstellungenEingangSoundblaster –Aufnahme der Audiodaten (Anhang Bild A 003/4) –DateiAudiodatei exportieren

9 Konfiguration der Software Soundforge 4.5c –FileOpenEffectsReverb (Anhang Bild 004/1)

10 Auswahl es Computers Prozessor:Athlon XP Arbeitsspeicher:512 MB DDR-RAM Festplatte:120 GB Laufwerke:DVD-ROM CD-Writer (52/24/52) 3,5 FDD Grafikkarte:128 MB GeForce FX-5600 Schnittstellen:6x USB, 2x PS/2, 1x parallel, 1x seriell

11 Testaufnahme mit der Quelle Roland XP-80 über alle Soundeinheiten Testaufnahme mit der Quelle Kurzweil PC 88 über alle Soundeinheiten Umschaltung während der Aufnahme zwischen den beiden Quellen durch das Kawai MAV-8 (MIDI-Patchpanel) Abschliessende Funktionskontrolle

12 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Aufbau eines Computernetzwerkes zur Verwaltung und Ansteuerung MIDI-fähiger Tasteninstrumente. Alexander Hey."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen