Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Einführungskurs in die UML Bruno Stäuble Thomas Büchelin.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Einführungskurs in die UML Bruno Stäuble Thomas Büchelin."—  Präsentation transkript:

1 Einführungskurs in die UML Bruno Stäuble Thomas Büchelin

2 UML Begriffe Aggregation Komposition Assoziation ERM UML Aktivitätsdiagramm Swimlane Synchronisation Attribut Use case Klasse Methoden

3 Lernziele: Kennen der UML Geschichte Auffrischen der Kenntnisse betreffend ERM Sie kennen wesentliche Vorteile der objektorientierten Modellierung Wesentliche Darstellungsmittel der Unified Modeling Language kennen Konstruieren eines einfachen Objektmodells

4 Ablauf 1. Einleitung 2. Geschichte 3. ERM vs. UML 4. UML 1. Klassen-Diagramm 2. Anwendungsfall-Diagramm 3. Aktivitäts-Diagramm 5. Tools 6. Ausblick 7. Fragen 1. Einleitung 2. Geschichte 3. ERM vs. UML ····

5 Was ist UML ? Standard Modellierungssprache Dient Visualisierung, Spezifizierung Konstruktion Dokumentation von Modellen für Softwaresystemen

6 Geschichte der UML Erste Publikationen vor ca. 30 Jahren. IT-Gurus entwickeln verschiedene, meist nur auf einen Anwendungsbereich spezialisierte Methoden. (80er Jahre) Erste Bücher über objektorientierte Analyse – und Designmethoden seit Anfang der 90er Jahren. 1. Einleitung 2. Geschichte 3. ERM vs. UML 4. UML ····

7 Historische Entwicklung objektorientierter Methoden und der UML Quelle Grafik:

8 3 Amigos (Godfathers of UML) Quelle Grafik:Introduction to the Unified Modeling Language, Terry Quatrani Grady Booch James Rumbaugh Ivar Jacobson

9 ERM Merkmale: Eine Entität ist abgrenzbar und gehört einem begrenzten System an. Gleichartige Entitäten entsprechen einem Entitätstyp Jeder Entitätstyp seinerseits wird durch seine Eigenschaften beschrieben, die man Attribute nennt. Den Inhalt dieser wiederum nennt man Ausprägungen. ···· 2. Geschichte 3. ERM vs. UML 4. UML 4.1. Klassen-Diag ····

10 Beispiel einer Entität Entitäten:Mitarbeiter Ruedi Hasler, Projekt A Entitätstyp:Mitarbeiter, Projekte Attribute von Entitätstypen:Tätigkeiten, Endtermin Ausprägung von Attributen:Schreiner,

11 Beziehungen in der ERM Assoziationstyp (EM1, EM2) Jeder Entität aus EM1 sind Entitäten aus EM2 zugeordnet: 1(einfach)genau eine c(konditionell)keine oder eine m(multipel)eine oder mehrere mc(multipel- konditionell) keine, eine oder mehrere Quelle Grafik: Aus Stahlknecht, Hasenkamp; Einführung in die Wirtschaftsinformatik, 9.Auflage, Berlin, 1999

12 einfaches graphisches Beispiel Projekt 1 arbeitet an m Mitarbeiter Ein Mitarbeiter arbeitet an mindestens einem Projekt.

13

14 Wasserfall Modell Quelle Grafik:

15 Beispiel Einsatz der UML Quelle Grafik: datacom.de/sd/publications//os/1998/02/OBJEKTspektrum_UM_kompakt.htm datacom.de/sd/publications//os/1998/02/OBJEKTspektrum_UM_kompakt.htm

16 Vorteile UML Minimierung von Zeitverlusten durch einfache Erschliessung von anspruchsvollen und komplexen Anwendungen einfach Integration neuer Anforderungen (während des Entwicklungsprozesses) durch evolutionären Prozess Die durchgängige Modellierung begünstigt die Qualität der Arbeitsergebnisse.

17 UML Diagramme Klassendiagramm (engl. Class Diagram oder Static Structure Diagram) Anwendungsfalldiagramm (engl. Use Case Diagram) Aktivitätsdiagramm (engl. Activity Diagram) Sequenzdiagramm (engl. Sequence Diagram) Kollaborationsdiagramm (engl. Collaboration Diagram) Zustandsdiagramm (engl. State Diagram) Komponentendiagramm (engl. Component Diagram) Verteilungsdiagramm (engl. Deployment Diagram) ···· 3. ERM vs. UML 4. UML Diag Klassen 4.2. Anw. fall ····

18 Klassendiagramm Zeigt die statische Sicht auf das System Steht im Zentrum der UML aber auch anderer objektorientierter Methoden Klassendiagramm setzt sich aus mehreren Klassen zusammen. ···· 3. ERM vs. UML 4. UML Diag Klassen 4.2. Anw. fall ····

19 Das Modell SchreibmaschineLeuchtturm Modell Realität Quelle Grafik: Angelehnt an Bernd Oestereich, Objektorientierte Softwareentwicklung,1998, 4. Auflage, Seite 35

20 Beispiel einer Klasse Vogel

21 Klassen, Objekte und Beziehungen KlasseObjekt Vogel Fledervogel

22 Beispiel einer Klasse KlassennamePKW AttributeFarbe Leistung Km/h MethodenBremsen Lenken Beschleunigen Sich aufs Wesentliche begrenzen !!!

23 Vergleich Klasse mit einem Entitästyp Klasse der UML entspricht Entitätstyp im ER-Modell Attribut der UML entspricht Entität im ER-Modell Methoden haben kein Gegenüber im ER-Modell

24 Beziehungen zwischen Klassen Vererbung Assoziation Aggregation Komposition

25 Vererbung Bankberater Trägt einen Anzug Ist über 30 Jahre alt Beraten Verkaufen KreditberaterAnlageberater …………………. Trägt den grauen Anlageberater Anzug …………………… Verkauft Aktien …………………….. Oberklasse Unterklasse Trägt den schwarzen Kreditberater Anzug Berät bei Hypotheken

26 Assoziation Mechanismus der es den Objekten erlaubt untereinander zu kommunizieren. Bank Bankkunde 1 1..*

27 Aggregation Spezialart der Assoziation Teil des Ganzen Beziehung Oberklasse beschreibt, wie sie sich aus Unterklasse zusammensetzt Bank Vorsorgeg eschäft Anlageges chäft Kreditges chäft

28 Komposition Sehr starke Aggregation Unterklasse kann ohne Oberklasse nicht existieren Stärkste Beziehung zwischen Klassen BuchKapitel

29 Klassendiagramm PKW Fahrzeughalter 0..* 1 verwendet Einzelteil Besteht aus 10..* MotorKarosserie …………. Zylinder Besteht aus 1 8 Quelle Grafik: download/UmlTut_Studenten.pdf

30 Aufgabe (S.43) Die Firma Salzgeber GmbH will für ihre Projekte festhalten, welcher Mitarbeiter an welchen Projekten arbeitet. Mitarbeiter sind Projektleiter, Entwickler oder Consultant. Folgende Informationen sollen festgehalten werden können: Name des Projektes, Datum der Fertigstellung. Für Mitarbeiter Name, Vorname. Alle Projektfunktionen haben ein Zeitbudget, Projektleiter einen Review-Termin, Entwickler einen Beschäftigungsgrad, Consultants einen Stundensatz.

31 Einsatzgebiete Anwendungsfall eine IST-Situation beschreiben (Ist-Anwendungsfall) einen SOLL-Zustand beschreiben (Soll- Anwendungsfall) eine Essenz beschreiben (Essentielle Anwendungsfälle) nur die durch Software zu unterstützenden Sachverhalte beschreiben (System-Anwendungsfälle) auch außerhalb der Software und allgemeine geschäftliche Anwendungsfälle darstellen (Geschäfts- Anwendungsfälle) ganz einfach verwendet werden (Name + Kurzbeschreibung) semi-formal und detailliert verwendet werden ···· 4. UML Diag Klassen 4.2. Anw. Fall 4.3. Aktivität ····

32 Anwendungsfalldiagramm Englisch Use-Case Diagram Zeigt wer das System anwendet und was er damit tut. Sinn und Zweck: Grundlage für das Erstellen und Testen eines Systems darzustellen

33 Komponenten des Anwendungsfalldiagramms Glücklicher Akteur Bankberater Kreditberater Akteur Anlageberater Verbindungshierarchie

34 Anwendungsfalldiagramm Anwendungsfall Happy Akteur Systemgrenze Diagrammname

35 Beziehungen zwischen Use- cases 1 Verwalten WB Kurs IT Prüfung Teilnahme Berechtigung Registrieren includes

36 Beziehungen zwischen Use- cases 2 Ausgaben notieren ALARM: Ausgaben höher 500'000 CHF > Extension point IT-Budget überwachen GL- Konsultieren

37 Anwendungsfalldiagramm Kurs zusammen -stellen Kurs belasten Ausschluss vom Kurs Teilnehmer prüfen Teilnehmer bearbeiten Teilnahme erfassen Finanzen Daten Sachbearbeiter Jünger 20 > Extension point

38 Aufgabe (S.44) Formulieren Sie eine verbale Beschreibung zum Use-case Diagramm. Eine verbale Beschreibung sollte u.a. enthalten: Akteure, Ablaufbeschreibung, Ausnahmen, Regeln, Ansprechpartner, Dialogbeispiele.

39 Die Aktivität Pin eingeben Aktivität Pin prüfen ···· 4. UML Diag Anw. Fall 4.3. Aktivität 5. Tools ····

40 Aufbau eines Aktivitätendiagramms Pin eingeben Geld auswerfen Pin Prüfen KundeGeldautomatBank Swimlanes

41 Notation Aktivitätsdiagramme (x>0) (x=0) (x<0) SynchronisationSplitting

42 Aktivitätsdiagramm Quelle Grafik: datacom.de/sd/publications//os/1998/02/OBJEKTspektrum_UM_kompakt.htm datacom.de/sd/publications//os/1998/02/OBJEKTspektrum_UM_kompakt.htm

43 Aufgabe (S.45) Modellieren Sie ein Aktivitätsdiagramm für den Anwendungsfall Buchrückgabe mit allen dafür notwendigen Aktivitäten. Zusätzlich zur Rückgabe, soll ermittelt werden ob das Buch schon wieder reserviert wurde. Falls ja, soll der Besteller benachrichtigt werden.

44 Tools Rational Rose ···· 4. UML Diag Aktivität 5. Tools 6. Fragen ····

45 Grösster und bekanntester Anbieter Erst kürzlich von IBM aufgekauft Profitool welches seinen Preis hat komplette Lösung für Business-, Daten- und System – Analysten, Designern sowie Web und XML Entwickler ausgezeichnet Anbieter Rational Corporation. Rational Rose

46 Rational Software ausgezeichnet: Yphise prämiert Rational Rose als beste UML-Lösung für die Modellierung von Projekt- und Informationssystemen Das führende Werkzeug für modellgetriebene Entwicklung überzeugte durch seine umfassenden Modellierungsfähigkeiten und leichte Implementierbarkeit München, 3. Februar Rational Software (Nasdaq: RATL) ist von Yphise ausgezeichnet worden: Der renommierte Analyst prämierte Rational Rose als beste Unified-Modeling-Language (UML)-Lösung für die Modellierung von Projekt- und Informationssystemen. Yphise führt unabhängige Bewertungen von Software durch, basierend auf einer nach ISO 9001 zertifizierten Methodologie.... Quelle Grafik: Rational Software GmbH,

47 Anbieter Gentleware Quelle Grafik: Screenshot aus der Professional Edition,

48 deutscher Toolanbieter übersichtlich und einfach Zahlreiche Features Preis: von Freeware bis 700$ (Professional Edition)

49 Anbieter microTOOL führender deutscher Toolanbieter professionelles Werkzeug (teuer 2500 ) mittlere und grosse Projekte Demo ->VIDEO

50 Ausblick OMG Revision Task Force (RTF) Version 2.0 ISO Zertifizierung RealTime ···· 5. Tools 6. Ausblick 7. Fragen

51 Besten Dank für Eure Aufmerksamkeit ···· 6. Ausblick 7. Fragen


Herunterladen ppt "Einführungskurs in die UML Bruno Stäuble Thomas Büchelin."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen