Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kinder- und Familienarmut im Kreis Neuwied. Kinder sind Kinder.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kinder- und Familienarmut im Kreis Neuwied. Kinder sind Kinder."—  Präsentation transkript:

1 Kinder- und Familienarmut im Kreis Neuwied

2 Kinder sind Kinder

3 Wie kann man sie fördern?

4 Ziele der Förderung Verbesserung der sprachlichen Kompetenz Verbesserung der sprachlichen Kompetenz Erlernen vom sozialer Kompetenz Erlernen vom sozialer Kompetenz z.B. Teilen, Grenzen akzeptieren und Warten lernen z.B. Teilen, Grenzen akzeptieren und Warten lernen Förderung der Bewegung Förderung der Bewegung Kennen lernen der Umgebung und der Möglichkeiten Kennen lernen der Umgebung und der Möglichkeiten Verbesserung der Gesundheitssituation durch gesunde Ernährung Verbesserung der Gesundheitssituation durch gesunde Ernährung

5 denn benachteiligte Kinder werden zuhause nicht nach den Hausaufgaben und dem schulischen Stand befragt werden zuhause nicht nach den Hausaufgaben und dem schulischen Stand befragt haben kein Fahrrad und keine Federballschläger haben kein Fahrrad und keine Federballschläger waren noch nicht im Zoo, in der Stadtbibliothek, im Wald waren noch nicht im Zoo, in der Stadtbibliothek, im Wald sind nicht in Vereinen sind nicht in Vereinen lernen kein Instrument lernen kein Instrument gehen selten zu Kindergruppen gehen selten zu Kindergruppen

6 Die Eltern …..

7 Die Familien wollen sich nicht mit ihren Defiziten präsentieren, aber : 116 Frauen haben einen Antrag bei der Mutter- Kind-Stiftung und der Stiftung Familie in Not 116 Frauen haben einen Antrag bei der Mutter- Kind-Stiftung und der Stiftung Familie in Not 591 telefonische Anfragen gab es in der Schuldnerberatung, 268 Erstgespräche, 129 Insolvenzverfahren wurden vorbereitet 591 telefonische Anfragen gab es in der Schuldnerberatung, 268 Erstgespräche, 129 Insolvenzverfahren wurden vorbereitet 105 Menschen wurden im Allgemeinen Sozialen Dienst beraten 105 Menschen wurden im Allgemeinen Sozialen Dienst beraten 25% der Familien der Erziehungs-, Ehe- und Lebensberatung erhalten Arbeitslosengeld II (97) 25% der Familien der Erziehungs-, Ehe- und Lebensberatung erhalten Arbeitslosengeld II (97) Zahlen Diakonisches Werk 2008

8 Armutsrisiken sind: Arbeitslosigkeit Arbeitslosigkeit Trennung und Scheidung und dann alleinerziehend Trennung und Scheidung und dann alleinerziehend Kinder/Kinderreichtum Kinder/Kinderreichtum Arbeit im Niedriglohnsektor Arbeit im Niedriglohnsektor Migrationshintergrund Migrationshintergrund Sozialraum/Wohnumfeld Sozialraum/Wohnumfeld Krankheit (Sucht) Krankheit (Sucht)

9 Zur Weiterarbeit brauchen wir: eine Armutsbericht für den Kreis Neuwied, damit ersichtlich wird, an welchen Orten Unterstützungsangebote sinnvoll und notwendig sind eine Armutsbericht für den Kreis Neuwied, damit ersichtlich wird, an welchen Orten Unterstützungsangebote sinnvoll und notwendig sind einen Arbeitskreis, der sich kontinuierlich mit der Thematik befasst einen Arbeitskreis, der sich kontinuierlich mit der Thematik befasst einen jährlichen Bericht zur Situation im Jugendhilfeausschuss einen jährlichen Bericht zur Situation im Jugendhilfeausschuss

10 Mit dem Ziel :


Herunterladen ppt "Kinder- und Familienarmut im Kreis Neuwied. Kinder sind Kinder."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen