Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

DFB-Mädchenfußball-Programm Neue Perspektiven – Mädchenfußball Informationen – Ideen – Möglichkeiten – Umsetzung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "DFB-Mädchenfußball-Programm Neue Perspektiven – Mädchenfußball Informationen – Ideen – Möglichkeiten – Umsetzung."—  Präsentation transkript:

1 DFB-Mädchenfußball-Programm Neue Perspektiven – Mädchenfußball Informationen – Ideen – Möglichkeiten – Umsetzung

2 Wir nehmen uns heute Zeit, weil wir fußballbegeistert sind... wir junge Menschen fördern und weiter ent- wickeln wollen

3 Unsere gemeinsamen Ziele sind... BegeisterungGemeinschaft FörderungErfolg

4 Wir Verbände haben erkannt, welche Chancen in der Förderung des Mädchenfußballs liegen. Wir sind Sportart Nr. 1 in unserem Kreis und möchten für die Zukunft, dass das so bleibt! Daher haben wir uns die Frage gestellt, wie wir das sicherstellen können.

5 Und wen können Vereine am einfachsten für ihre Angebote begeistern? Das sind Kinder und Jugendliche! Selbstverständlich haben Sie schon einmal die glänzenden Augen von Kindern und Jugendlichen gesehen, wenn sie Fußball spielen.

6 Aber das geht nicht nur den Jungs so! Kennen Sie die?

7 insgesamt weniger Jugendliche Es sind deutlich weniger Frauen und Mädchen in Vereinen organisiert Altersaufbau: 2001 Deutschland

8 Auch diese Übersicht unterstreicht diese Aussage: 3,2 Mio Schüler 3,4 Mio Schüler- innen 0,2 Mio. DFB-Mitglieder (weniger als 6%) 1 Mio. DFB-Mitglieder (ca 30%)

9 Verantwortliche in den Vereinen haben die Aufgabe, die Gegenwart zu steuern und ihre Vereinszukunft zu gestalten. Daher gilt es besonders, Wachstumsfelder Des Fußballs zu nutzen. Das Wachstumsfeld mit dem größten Potenzial ist: Mädchenfußball = Fußballzukunft!

10 Deutschland ist Frauen- fußball-Weltmeister 2003! Deutschland ist U19-Weltmeister 2004! Folge: Mädchen- und Frauenfußball erfährt einen enormen Imagegewinn. Die WM 2006 im eigenen Land aktiviert die gesamte deutsche Bevölkerung! Es gibt daher keinen besseren Zeitpunkt – besonders Mädchen –, den Zugang zur Sportart Fußball zu eröffnen.

11 In vielen Familien treffen die Mütter die freizeitrelevanten Entscheidungen! Begeistern Sie auch die Mütter von Mädchen für Ihren Fußball! Frauen haben nichts gegen Fußball! Folgende Zuschauerstatistik bestätigt diese These: WM 1994 in USA:40 % Fernsehzuschauerinnen WM 1998 in Frankreich:45 % Fernsehzuschauerinnen WM 2002 in Japan:46 % Fernsehzuschauerinnen

12 Wir stellen uns daher der Aufgabe, unsere Verbandsarbeit zeitgemäß zu gestalten,... durch die Anpassung/Erweiterung des Fußball-Angebots a) alle einbinden b) Chancengleichheit für Jungs und Mädchen, die Sportart Fußball auszuüben c) mehr Spaß in die Angebote bringen besonders im Kinderbereich: Spielen, Toben und Gemeinschaft sollten im Vordergrund stehen, nicht der Wettkampf und Punkte!

13 Lassen Sie uns gemeinsam unsere Fußball-Zukunft gestalten...

14 Kreis Büren : 216 Junioren - Mannschaften Sportvereine mit Fußballangebot Sportvereine mit Mädchenangebot Jungen: 36 ( 37 ) Vereine ( 199 Mannschaften ) Mädchen: 10 Vereine ( 17 Mannschaften ) Fürstenberg, Geseke/ Verne, Harth, Henglarn, Kleinenberg, Mantinghausen, Meerhof, Steinhausen, Upsprunge, Wünnenberg

15 Was könnten Ihre Vereinsziele sein? Mehr Mitglieder/mehr Mannschaften Größeres Angebot für Kinder, Jugendliche & Senioren Gewinnung von Ehrenamtlichen/freiwilligen Helfer I-innen Modernes Image im Ort – Trendsetter sein Mehr Sponsoren gewinnen Mehr öffentliche Gelder erwerben Mehr und bessere Trainings- und Spielflächen

16 Wie kann ein Mädchenfußball-Angebot Ihrem Verein helfen, diese Ziele zu verwirklichen? Tag der offenen Tür Schnuppertraining für Mädchenfußball Werbung auf der Homepage Anzeigenschaltung/Aufruf in der lokalen Presse WM-Vereinskampagne 2006 Mädchenfußball anbieten! Fußballferien-Camps für Mädchen Mehr Mitglieder: Größeres Angebot:

17 Die Eltern, die ihre Mädchen begleiten, sind potenzielle, neue Helfer I -innen/Ehrenamtliche für den Verein Mädchenfußball ist trendy und modern! Mädchenfußball verkauft sich gut in der örtlichen Presse und schafft Aufmerksamkeit Mädchen- und Frauenangebote werden häufig besonders gefördert Mehr HelferInnen: Trendsetter: Öffentliche Gelder:

18 Mädchen und Frauen sind für Sponsoren sehr attraktiv! Positiver Imagetransfer durch die Förderung von Frauen- und Mädchenfußball. Eltern der Kinder sind potenzielle Sponsoren Es ist einfacher, öffentliche Gelder zu erhalten, wenn der gesamten Familie Angebote gemacht werden. Mehr Sponsoren: Mehr Fläche zum Spielen:

19 Aktuelle Umfragen haben ergeben: 6 von 10 befragten Mädchen zwischen 6-16 Jahren wollen gerne Fußball spielen! Worauf warten wir? Es ist unsere gemein- same Aufgabe & unsere Chance, den Mädchen die Möglichkeit zum Fußballspielen zu geben !!!

20 Der KJA Büren würde sich freuen, wenn wir gemeinsam in Ihrem Verein Mädchenfußball (weiter-) entwickeln würden. Ihre Ansprechpartnerin im Kreis Büren in Sachen Mädchenfußball: Eva Bambeck Lippstädter Weg Büren – Steinhsn. Tel.:

21 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "DFB-Mädchenfußball-Programm Neue Perspektiven – Mädchenfußball Informationen – Ideen – Möglichkeiten – Umsetzung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen