Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Kinderstadt. Das Konzept Kinderstadt Kinder lernen im Rahmen der Kinderstadt die Strukturen einer "richtigen" Stadt" kennen und beteiligen sich aktiv.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Kinderstadt. Das Konzept Kinderstadt Kinder lernen im Rahmen der Kinderstadt die Strukturen einer "richtigen" Stadt" kennen und beteiligen sich aktiv."—  Präsentation transkript:

1 Die Kinderstadt

2 Das Konzept Kinderstadt Kinder lernen im Rahmen der Kinderstadt die Strukturen einer "richtigen" Stadt" kennen und beteiligen sich aktiv an der Gestaltung des Stadtlebens. Alle Aufgaben aus der normalen Arbeits- und Lebenswelt der Erwachsenen werden eigenständig von den Kindern übernommen und durchgeführt.

3 Nutzen und Chancen Die Kinder erfahren in echt was Demokratie, Gemeinschaft, Gleichberechtigung, Arbeit und Politik bedeuten. Die Kinder können selbst bestimmen, wie sie ihre Gemeinschaft gestalten möchten. Die Kinder können sich in den verschiedenen Rollen ausprobieren und entscheiden, was sie wie machen wollen.

4 Kinderstadt Obertshausen In Obertshausen gibt es seit 2003 jeden Sommer eine dreiwöchige Kinderstadt mit jeweils rund 300 Kindern. Hier ein kleiner Auszug der dortigen Regeln, Betriebe und Geschichten …

5 Regeln und Gesetze § Einlass erhalten nur Kinder die einen Bürger/innen-Ausweis besitzen. § Eltern und nicht mitarbeitende Erwachsene dürfen nur in den Elterngarten. Die Kinderstadt dürfen sie nur im Rahmen einer Stadtführung betreten. § In der ersten Stunde können sich die Kinder einen Beruf direkt in den Betrieben der Kinderstadt aussuchen. Dort gibt es Arbeitskarten, die nach mindestens einer Stunde oder nach höchstens 3 Stunden abgestempelt werden. Bürger können sich auch selbständig machen, Nachfrage bei der Stadtverwaltung. § Bei der Lohnstelle wird nach Abgabe der Arbeitskarte der Lohn (10 Obis je Stunde) ausgezahlt. Gleicher Lohn für alle. § Das Finanzamt zieht die Steuern ein. § Jeder Bürger hat das Recht seine Obis nach seinen Wünschen auszugeben.

6 Regeln und Gesetze § Ein/e Bürgermeister/in und der 4köpfige Stadtrat regieren die Kinderstadt Obertshausen. Alle Bürger wählen und können selbst gewählt werden. § Ein/e Richter/in und 2 Schöffen leiten die Gerichtsverhandlungen und sprechen Recht. Alle Bürger wählen und können selbst gewählt werden. § Täglich von Uhr bis Uhr tagt der Stadtrat unter Leitung des Bürgermeisters / der Bürgermeisterin. Im Anschluss daran findet die öffentliche Bürgerversammlung statt, an der alle Bürger teilnehmen müssen. Dort werden die aktuellen Beschlüsse bekannt gegeben, Wahlergebnisse verkündet und Bürgerentscheide gefällt. § In der Kinderstadt Obertshausen sind Prügeleien, Betrug und Diebstähle verboten. § Die BürgerInnen und Bürger sind für Ordnung in der Stadt gemeinsam verantwortlich.

7 Betriebe... Rathaus Kreativwerkstatt Arbeitsamt Bank Ordnungsamt Materiallager Werbeagentur Zeitungsverlag Gaststätte/Café Post Kino Spielhalle/Spielpark Näherei

8 JETZT IHR... Bewerbt euch jetzt, wenn die KjG- Kinderstadt in eurer Region stattfinden soll.

9 DIE Kinderstadt in eurer Region Ihr braucht … … Zeit (besonders im Herbst 2010) … viele Helferinnen & Helfer … Räume mit Schlafmöglichkeiten (z.B. ein Schule mit Turnhalle) Ihr bekommt … … die erste KjG-Kinderstadt in eure Region … Schwung & Elan … ein super Angebot für eure KjGlerinnen & KjGler … Werbung, Aufmerksamkeit & Presse

10 Ende.


Herunterladen ppt "Die Kinderstadt. Das Konzept Kinderstadt Kinder lernen im Rahmen der Kinderstadt die Strukturen einer "richtigen" Stadt" kennen und beteiligen sich aktiv."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen