Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ladungssicherung, um Frachtschäden auf der Straße, dem Wasser, der Schiene und in der Luft zu vermeiden CARING wird teilweise durch das Leonardo da Vinci.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ladungssicherung, um Frachtschäden auf der Straße, dem Wasser, der Schiene und in der Luft zu vermeiden CARING wird teilweise durch das Leonardo da Vinci."—  Präsentation transkript:

1 Ladungssicherung, um Frachtschäden auf der Straße, dem Wasser, der Schiene und in der Luft zu vermeiden CARING wird teilweise durch das Leonardo da Vinci Programm der Europäischen Union finanziert. In Finland wird das Leonardo da Vinci Programme durch das Zentrum für Internationale Mobilität CIMO verwaltet und verantwortlich umgesetzt. Diese Publikation wurde durch die Europäische Kommission gefördert. Die Kommission ist nicht verantwortlich für den Inhalt dieser Publikation.

2 Ladungssicherung im Lufttransport Allgemein Das Transportsystem benötigt den Lufttransport immer da, wo Frachten über lange Strecken und schnell transportiert werden müssen. Die Frachten sind hierbei normalerweise klein und beinhalten teure Produkte. CARING wird teilweise durch das Leonardo da Vinci Programm der Europäischen Union finanziert. In Finland wird das Leonardo da Vinci Programme durch das Zentrum für Internationale Mobilität CIMO verwaltet und verantwortlich umgesetzt. Diese Publikation wurde durch die Europäische Kommission gefördert. Die Kommission ist nicht verantwortlich für den Inhalt dieser Publikation. Folie Luft 2 Fotos: Arne Fischer

3 Ladungssicherung im Lufttransport Allgemein Wo Lufttransport in der Transportkette integriert ist, redet man von einem koordinierten multimodalen Service. Die Fracht wird immer von einem anderen Transportmodus in den Luftmodus und andersherum bewegt. Hierbei sind das Be- und Entladen notwendige Operationen. CARING wird teilweise durch das Leonardo da Vinci Programm der Europäischen Union finanziert. In Finland wird das Leonardo da Vinci Programme durch das Zentrum für Internationale Mobilität CIMO verwaltet und verantwortlich umgesetzt. Diese Publikation wurde durch die Europäische Kommission gefördert. Die Kommission ist nicht verantwortlich für den Inhalt dieser Publikation. Folie Luft 3

4 Ladungssicherung im Lufttransport Typische Faktoren des Lufttransports Hoch spezialisierter Transportmodus. Luftfrachtladungssicherungsanforderungen und -methoden übersteigen die des Straßentransports erheblich. Luftfrachteinheiten werden “Unit Load Device” (ULD) genannt. ULDs und andere innovative Frachteinheiten haben es möglich gemacht, dass Luftfracht zunimmt. ULDs können auch auf dem LKW transportiert werden (LKWs mit Rollerbed System). Luftfracht ist normalerweise klein. CARING wird teilweise durch das Leonardo da Vinci Programm der Europäischen Union finanziert. In Finland wird das Leonardo da Vinci Programme durch das Zentrum für Internationale Mobilität CIMO verwaltet und verantwortlich umgesetzt. Diese Publikation wurde durch die Europäische Kommission gefördert. Die Kommission ist nicht verantwortlich für den Inhalt dieser Publikation. Folie Luft 4

5 Ladungssicherung im Lufttransport Konsequenzen unzureichender Ladungssicherung Es gibt zwei Aspekte: Konsequenzen 1) beim Flug 2) in anderen Teilen der Transportkette Unzureichende Ladungssicherung im letzten Teil - meist beim LKW - kann dramatische Folgen haben Verlust der Ladung Schäden an anderen Fahrzeugen auf der Straße Schäden an der Umwelt und im schlimmsten Fall Verlust des Fahrzeuges Verlust von Leben, CARING wird teilweise durch das Leonardo da Vinci Programm der Europäischen Union finanziert. In Finland wird das Leonardo da Vinci Programme durch das Zentrum für Internationale Mobilität CIMO verwaltet und verantwortlich umgesetzt. Diese Publikation wurde durch die Europäische Kommission gefördert. Die Kommission ist nicht verantwortlich für den Inhalt dieser Publikation. Folie Luft 5 Konsequenzen während des Fluges sind immer dramatisch! Foto: Arne Fischer

6 Frachttransporteinheiten sind Frachtflugzeuge und Flugzeuge mit niedrigen Laderäumen, wie z.B.: - Boeing MD11F - Airbus A300 Güter werden in speziellen Containern oder auf Paletten transportiert: - Allgemeine Güter - Kleine Maschinen - Lebensmittel - Verschiedene Arten von Fahrzeugen - Ersatzteile CARING wird teilweise durch das Leonardo da Vinci Programm der Europäischen Union finanziert. In Finland wird das Leonardo da Vinci Programme durch das Zentrum für Internationale Mobilität CIMO verwaltet und verantwortlich umgesetzt. Diese Publikation wurde durch die Europäische Kommission gefördert. Die Kommission ist nicht verantwortlich für den Inhalt dieser Publikation. Folie Luft 6 Flugzeugbeladung – Airbus A319 Flugzeugbeladung– Boeing MD11F Luftfrachtcontainer Ladungssicherung im Lufttransport Frachttransporteinheiten und ihre Frachten im Lufttransport

7 CARING wird teilweise durch das Leonardo da Vinci Programm der Europäischen Union finanziert. In Finland wird das Leonardo da Vinci Programme durch das Zentrum für Internationale Mobilität CIMO verwaltet und verantwortlich umgesetzt. Diese Publikation wurde durch die Europäische Kommission gefördert. Die Kommission ist nicht verantwortlich für den Inhalt dieser Publikation. Folie Luft 7 Ladungssicherung im Lufttransport Frachttransporteinheiten – Unit Load Devices (ULD) Die IATA hat einen Standard für das Zubehör und die Hilfsmittel der Materialien beim Beladen, Entladen und beim Transport entwickelt. Die unterschiedlichen Arten von Hilfsmitteln nennt man ULD (“Unit Load Devices”) Palette Container Spezielle Palette für den Autotransport Spezieller Container für die Beförderung von Pferden

8 Es gibt hauptsächlich zwei Arten von Sicherungsmaterialien, um die Fracht zum ULD oder im Flugzeug zu sichern: - Netze oder - Seile Das Sicherungsmaterial sollte nach ISO Standard hergestellt und markiert sein. CARING wird teilweise durch das Leonardo da Vinci Programm der Europäischen Union finanziert. In Finland wird das Leonardo da Vinci Programme durch das Zentrum für Internationale Mobilität CIMO verwaltet und verantwortlich umgesetzt. Diese Publikation wurde durch die Europäische Kommission gefördert. Die Kommission ist nicht verantwortlich für den Inhalt dieser Publikation. Folie Luft 8 Ladungssicherung im Lufttransport Sicherungsmaterial Foto: Arne Fischer

9 Im Transportsystem Straße-Luft werden folgene Transporteinheiten genutzt: Fahrzeuge und Trailer und ihre Frachten sind: – Luftfrachtcontainer – Fracht auf Paletten CARING wird teilweise durch das Leonardo da Vinci Programm der Europäischen Union finanziert. In Finland wird das Leonardo da Vinci Programme durch das Zentrum für Internationale Mobilität CIMO verwaltet und verantwortlich umgesetzt. Diese Publikation wurde durch die Europäische Kommission gefördert. Die Kommission ist nicht verantwortlich für den Inhalt dieser Publikation. Folie Luft 9 Luftfrachtcontainer Ladungssicherung im Lufttransport Ladungstransporteinheiten und ihre Frachten im Transportsystem Straße-Luft Luftfrachtcontainer in einem Strassenfahrzeug

10 Ladungssicherung im Lufttransport Arbeit am Terminal - zum Flugzeug und zum LKW Zum LKW Zum Flugzeug CARING wird teilweise durch das Leonardo da Vinci Programm der Europäischen Union finanziert. In Finland wird das Leonardo da Vinci Programme durch das Zentrum für Internationale Mobilität CIMO verwaltet und verantwortlich umgesetzt. Diese Publikation wurde durch die Europäische Kommission gefördert. Die Kommission ist nicht verantwortlich für den Inhalt dieser Publikation. Folie Luft 10 Foto: DB/Ralf Braum Quelle: com/mediabase

11 Ladungssicherung im Lufttransport Haftung - Allgemein CARING wird teilweise durch das Leonardo da Vinci Programm der Europäischen Union finanziert. In Finland wird das Leonardo da Vinci Programme durch das Zentrum für Internationale Mobilität CIMO verwaltet und verantwortlich umgesetzt. Diese Publikation wurde durch die Europäische Kommission gefördert. Die Kommission ist nicht verantwortlich für den Inhalt dieser Publikation. Der Internationale Luftverkehrsverband (IATA) representiert und unterstützt die Luftfahrtindustrie. Dies beinhaltet 240 Airlines und deckt 84% des gesamten Luftverkehrs ab. IATA Sicherheitsstandards für Flüge Unit Load Device (ULD) Vorschriften Airport Handling Manual (AHM) ICAO Luftfrachtsicherheitsstandards Folie Luft 11

12 Ladungssicherung im Lufttransport Haftung bei der Luftfracht Die Ladung, die in einem LKW am Luftfrachtterminal eintrifft, wird vollständig entladen und dann in/auf spezielles Equipment (ULDs) verladen. Das Personal am Terminal ist für die Ladungssicherung für den Flug verantwortlich. CARING wird teilweise durch das Leonardo da Vinci Programm der Europäischen Union finanziert. In Finland wird das Leonardo da Vinci Programme durch das Zentrum für Internationale Mobilität CIMO verwaltet und verantwortlich umgesetzt. Diese Publikation wurde durch die Europäische Kommission gefördert. Die Kommission ist nicht verantwortlich für den Inhalt dieser Publikation. Folie Luft 12 Foto: Esko Vainio Foto: Arne Fischer

13 Ladungssicherung im Lufttransport Haftung im Transport Straße - Luft Der Luftfrachtterminaloperator ist für die Ladungssicherung auf dem LKW verantwortlich, wenn ULDs und das Road Feeder Service System verwendet werden. Wenn Ladung von ULDs entpackt und dann am Terminal neu auf Paletten gepackt wird, dann ist normalerweise der Fahrer des Straßenfahrzeuges auch für die Ladungssicherung verantwortlich. CARING is partially financed by the Leonardo da Vinci programme of the European Union. In Finland the Centre for International Mobility CIMO administers and is responsible for implementing the Leonardo da Vinci Programme. This publication has been funded by the European Commission. The Commission accepts no responsibility for the contents of the publication. Folie Luft 13 Quelle: Foto: Arne Fischer

14 Ladungssicherung im Lufttransport Vorschriften, Standards, Richtlinien Luftfrachtbezogen: Nationale Luftfahrtgesetzte und Vorschriften der Sicherheitsbehörden ICAO-TI Unit Load Device (ULD) Vorschriften Airport Handling Manual (AHM) Verordnung No 859/2008 (EU-OPS 1) der Europäischen Union DGR Strassentransportbezogen: EN :2010 ADR Nationales Recht Europäische “Best Practice” Richtlinien für die Ladungssicherung im Straßentransport CARING is partially financed by the Leonardo da Vinci programme of the European Union. In Finland the Centre for International Mobility CIMO administers and is responsible for implementing the Leonardo da Vinci Programme. This publication has been funded by the European Commission. The Commission accepts no responsibility for the contents of the publication. Folie Luft 14

15 Ladungssicherung im Lufttransport Wirkende Kräfte im Lufttransport Während Take-off, Flug und Landung wirken auf die Ladung Kräfte nach vorn, hinten, zur Seite und nach unten Diese Kräfte sind: - Bremsen - Beschleunigen - Gieren - Heben Die ersten drei werden mit 1,5 g angenommen, die letzte mit 3 g. CARING is partially financed by the Leonardo da Vinci programme of the European Union. In Finland the Centre for International Mobility CIMO administers and is responsible for implementing the Leonardo da Vinci Programme. This publication has been funded by the European Commission. The Commission accepts no responsibility for the contents of the publication. Folie Luft 15

16 Ladungssicherung im Lufttransport Wirkende Kräfte im Transportsystem Straße - Luft Während dem Straßentransport treten folgende Kräfte auf: - Bremsen - Beschleunigen - Gravitation - Vibration CARING wird teilweise durch das Leonardo da Vinci Programm der Europäischen Union finanziert. In Finland wird das Leonardo da Vinci Programme durch das Zentrum für Internationale Mobilität CIMO verwaltet und verantwortlich umgesetzt. Diese Publikation wurde durch die Europäische Kommission gefördert. Die Kommission ist nicht verantwortlich für den Inhalt dieser Publikation. Folie Luft 16 0,8 0,5 (0,6) 0,6 bei Kippgefahr

17 Ladungssicherung im Lufttransport Sicherungsprinzipien und –methoden im Lufttransport Ladungssicherungsprinzipien: - Formschluss - Stabilität - unterschiedliche Abdeckungen - speziell entwickelte Container Sicherungsmethoden: - Blockieren - Zurren Achtung! Sicherungsmethoden folgen den eigenen Standards des Lufttransports und sind daher strenger als im Transport auf der Straße oder der Schiene. CARING wird teilweise durch das Leonardo da Vinci Programm der Europäischen Union finanziert. In Finland wird das Leonardo da Vinci Programme durch das Zentrum für Internationale Mobilität CIMO verwaltet und verantwortlich umgesetzt. Diese Publikation wurde durch die Europäische Kommission gefördert. Die Kommission ist nicht verantwortlich für den Inhalt dieser Publikation. Folie Luft 17 Foto: Arne Fischer Foto: Esko Vainio

18 Ladungssicherung im Lufttransport Sicherungsmethoden im Transportsystem Straße - Luft CARING wird teilweise durch das Leonardo da Vinci Programm der Europäischen Union finanziert. In Finland wird das Leonardo da Vinci Programme durch das Zentrum für Internationale Mobilität CIMO verwaltet und verantwortlich umgesetzt. Diese Publikation wurde durch die Europäische Kommission gefördert. Die Kommission ist nicht verantwortlich für den Inhalt dieser Publikation. Folie Luft 18 Sicherungsmethoden: - Blockieren - Verriegeln - Zurren – Niederzurren – Diagnalzurren – Schrägzurren – Schlingenzurren

19 Beispiele für Ladungssicherung im Lufttransport CARING wird teilweise durch das Leonardo da Vinci Programm der Europäischen Union finanziert. In Finland wird das Leonardo da Vinci Programme durch das Zentrum für Internationale Mobilität CIMO verwaltet und verantwortlich umgesetzt. Diese Publikation wurde durch die Europäische Kommission gefördert. Die Kommission ist nicht verantwortlich für den Inhalt dieser Publikation. Folie Luft 19 Ladungssicherung im Lufttransport Sicherungsprinzipien und –methoden im Lufttransport


Herunterladen ppt "Ladungssicherung, um Frachtschäden auf der Straße, dem Wasser, der Schiene und in der Luft zu vermeiden CARING wird teilweise durch das Leonardo da Vinci."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen