Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ausbildung Absturzsicherung Willkommen im absturzgefährdeten Bereich.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ausbildung Absturzsicherung Willkommen im absturzgefährdeten Bereich."—  Präsentation transkript:

1 Ausbildung Absturzsicherung Willkommen im absturzgefährdeten Bereich

2 Ausbildung Absturzsicherung Ziel dieser Ausbildung Gefahrensituationen erkennen Mögliche Gefahrenabwehrmaßnahmen benennen Einsatzgrenzen kennen geeignete Sicherungsmaßnahme wählen können (Notwendige Knoten beherrschen) Geräte benennen und anwenden können

3 Ausbildung Absturzsicherung Theorie Teil 1 + Theorie Teil 2 = Lehrgangsinhalt Absturzsicherung (Theorie) Anwesenheitsliste

4 Ausbildung Absturzsicherung Schon wieder was Neues?! Unfallverhütungsvorschrift Feuerwehr § 28. (1) Bei Objekten, deren Standsicherheit zweifelhaft ist, müssen Sicherungsmaßnahmen gegen Einsturz getroffen werden, soweit dies zum Schutz der Feuerwehrangehörigen erforderlich ist. 1. Januar 1997

5 Ausbildung Absturzsicherung Erkenntnisse aus dem Bergsport in den 70er Jahren Entwicklung geeigneter Maßnahmen für Feuerwehren in den 90er Jahren Aufnahme in die FwDV 1/2 von 2002 jetzt in FwDV 1, 17 Bergverlag Rudolf Rother 1974

6 Ausbildung Absturzsicherung FwDV 1 17 Sichern in absturzgefährdeten Bereichen Halten/Zurückhalten (inkl. Eigensicherung) …ist das Sichern einer Person mit dem Ziel, einen Absturz auszuschließen Auffangen …ist die Sicherung von Einsatzkräften, die Tätigkeiten in absturzgefährdeten Bereichen durchführen müssen, bei denen ein freier Fall nicht auszuschließen ist

7 Ausbildung Absturzsicherung Halten Sichern einer Person oder Einsatzkraft Ziel: Absturz ausschließen Selbstsicherung Halten (Zu)rückhalten

8 Ausbildung Absturzsicherung Selbstsicherung durch die zu sichernde Einsatzkraft selbst benötigte Ausrüstung: Haltegurt oder Bandschlinge (150 cm) mit Tri-Lock-Karabinerhaken

9 Ausbildung Absturzsicherung Das Stroppseil des Haltegurtes wird um einen geeigneten Festpunkt (z. B. Leiterholm oder -sprosse) geführt und der Karabinerhaken in der Halteöse wieder eingeklinkt. Die Bandschlinge wird um den Körper und Leitersprosse geschlungen und mit dem Tri-Lock-Karabinerhaken geschlossen.

10 Ausbildung Absturzsicherung Zurückhalten Person/Einsatzkraft wird durch Sicherungsmann vorm absturzgefährdeten Bereich zurückgehalten benötigte Ausrüstung: Haltegurt, Auffanggurt oder Bandschlinge mit Trilock-Karabinerhaken), 2 Feuerwehrleinen (oder Feuerwehrleine + Kernmanteldynamikseil)

11 Ausbildung Absturzsicherung Halten (Sichern von oben) Person/Einsatzkraft wird durch Sicherungsmann von oben gegen Abrutschen/Sturz gesichert benötigte Ausrüstung: Haltegurt, Auffanggurt oder Bandschlinge mit Trilock-Karabinerhaken), 2 Feuerwehrleinen (oder Feuerwehrleine + Kernmanteldynamikseil)

12 Ausbildung Absturzsicherung Feuerwehrleine, Mastwurf mit Spierenstich Stroppseil wird durch Achterknoten geführt und mit Karabinerhaken eingeklinkt Feuerwehrleine/KMD-Seil mit Brustbund (oder Achter im Auffanggurt) an der zu sichernden Person und HMS am Haltegurt des Sicherungsmannes Sicherungs- leine muss immer straff von oben geführt werden!

13 Ausbildung Absturzsicherung Und wenn ein Absturz nicht ausgeschlossen werden kann? Fallhöhe: 4 m Dummygewicht: 100 daN ( 100 kg) Sturzfaktor: 2 11 kN maximale Kraft Norm Reißkraft neue Leine: 14 kN, Haltegurt: 18 kN! Sicherung mit Feuerwehrleine und HaltegurtSicherung mit Feuerwehrleine und Haltegurt (V09.avi) Abriss der Halteöse des Haltegurts

14 Ausbildung Absturzsicherung Aber ich wiege nur 70 kg! Fallhöhe: 4 m Dummygewicht: 70 daN ( 70 kg) Sturzfaktor: 2 Sicherung mit Feuerwehrleine und Haltegurt 9,05 kN maximale Kraft Sicherung mit Feuerwehrleine und HaltegurtSicherung mit Feuerwehrleine und Haltegurt (V08.avi) Abriss der Feuerwehrleine

15 Ausbildung Absturzsicherung Und bei noch weniger Körpergewicht? Fallhöhe: 4 m Dummygewicht: 40 daN ( 40 kg) Sturzfaktor: 2 Sicherung mit Feuerwehrleine und Haltegurt 6,25 kN maximale Kraft Sicherung mit Feuerwehrleine und HaltegurtSicherung mit Feuerwehrleine und Haltegurt (V03.avi) Schwerste Brust-, Rücken- und innere Verletzungen

16 Ausbildung Absturzsicherung Sturzfolgen aufgrund falscher Ausrüstung Verletzungen des Bewegungsapparates (Schleudertrauma, Rippenbrüche, Bandscheibenvorfälle, Wirbelkörperbrüche) Innere Verletzungen (Organprellungen, -quetschungen, -risse, innere Stichverletzungen durch gebrochene Knochen, Blutungen) Hängetrauma durch Hängen im Brustbund (Körperlicher Schockzustand durch Absacken des Blutes in die Extremitäten, hier verstärkt durch Stauung) Dauerschäden, Tod Dauerschäden, Tod

17 Ausbildung Absturzsicherung Lösung: Bei möglicher dynamischer Belastung der Sicherungskette (insbesondere Leine/Seil, Verbindungen, Zwischensicherungen und Gurt) zum Beispiel durch Sturz ins Seil oder Pendelbewegung ist eine Sicherung mit Kernmanteldynamikseil und großflächiger Stoßverteilung auf den Körper zu wählen. Auffangen mit Gerätesatz Absturzsicherung (DIN )

18 Ausbildung Absturzsicherung Zusammenfassung Halten Halten ist die Sicherung von gefährdeten Personen und Einsatzkräften mit dem Ziel, einen Absturz auszuschließen. Auffangen Auffangen ist die Sicherung von Einsatzkräften, die Tätigkeiten in absturzgefährdeten Bereichen ausführen müssen, bei denen ein freier Fall (auch Pendelsturz) nicht auszuschließen ist. Anwendung: Fallhöhe > 1 m, Schrägen > 60 ° Neigung, Arbeitsplätze und Verkehrswege auf Dächern mit Fallhöhe > 3 m

19 Ausbildung Absturzsicherung Begriffsbestimmung die maximale Kraft, die beim Abfangen eines Sturzes auf das gesamte Sicherungssystem und somit auch auf den menschlichen Körper einwirkt. Der Fangstoß kann im Einsatz nicht ermittelt werden. UIAA-Richtlinie: max. 12 kN FangstoßSturzfaktorFangstoß

20 Ausbildung Absturzsicherung Sturzfaktor der Quotient aus freier Fallhöhe und ausgegebener Seillänge ist das Maß für die Härte eines Sturzes. Beispiel: Zwischensicherung bei 2 m. Sturz bei Kletterhöhe 3 m. Der Vorsteiger stürzt auf 1 m zurück (= 2 m freie Fallhöhe). Freie Fallhöhe Sturzfaktor = = ausgegebene Seillänge 2 m = 0,66 3 m

21 Ausbildung Absturzsicherung Ein Sturzfaktor der Größe 2 ist das Maximum, welches erreicht werden kann. Die dabei frei werdenden Kräfte können bei der abstürzenden Person zu schwersten Verletzungen führen. Der Sturzfaktor sollte daher maximal 1 betragen! Zwischen sicherung bei (m) freie Fallhöhe Ausgeg. Seillänge Sturz- faktor 0,660,50,40,570,440,360,310,270,240,380,320,28---

22 Ausbildung Absturzsicherung Festpunkte Belastbarkeit mindestens 10 kN Ggf. mehrere Festpunkte zu einem zusammenfassen Keine scharfen Kanten (oder Kantenschutz einsetzen) Kantenschutz auch bei Rost Keine chemische oder thermische Belastung der Ausrüstung Vorsicht bei Sekuranten! Norm: 7,5 kN, nicht immer ordnungsgemäß befestigt!

23 Ausbildung Absturzsicherung Gerätekunde Gerätesatz Absturzsicherung Inhalt nach DIN Auffang- und Haltegurt EN 361, EN 358, Größe 1 (S-L) 1 Kernmantel-Dynamikseil EN 892, Länge 60 m 15 Bandschlingen EN 566, EN 795, 0,8 m 2 Bandschlinge EN 566, EN 795, Länge 1,5 m 15 Schraubkarabiner EN 362, EN Trilock-Karabinerhaken EN 362, EN Paar Schutzhandschuhe EN 388, EN Nahbereichssicherung EN Trilock-Karabinerhaken zur Verbindung der Nahbereichs- sicherung am Haltegurt 1 Materialsack

24 Ausbildung Absturzsicherung

25 Kernmantel-Dynamikseil Länge 60 m (= 2 x Leiterpark d. DLK 23/12) Fangstoß < 10 kN (hier 7,6 kN) Sturzfestigkeit 8 Normstürze (hier 16) Scharfkantentest Durchmesser 10,5 mm (hier 11 mm)

26 Ausbildung Absturzsicherung Kern Multifilamente in Längsrichtung zur Lastaufnahme Mantel Geflecht aus mehrfachgezwirnten oder parallelgespulten Garnen umfasst den Kern als Schutz gegen mechanische, UV- und Schmutzeinwirkung

27 Ausbildung Absturzsicherung Bandschlingen 2 Stück 1,50 m 15 Stück 0,80 m Reißfestigkeit: 22 kN

28 Ausbildung Absturzsicherung Karabinerhaken Schraubkarabiner, D-Form 2-Wege-Verschluss: schrauben – schnappen Belastbarkeit längs 22 kN Belastbarkeit quer 10 kN Belastbarkeit offen 7 kN Nur für Zwischensicherung, da sich durch ständige Seilbewegung die Verschraubung öffnen kann!

29 Ausbildung Absturzsicherung WILLIAM TRIACT-LOCK, HMS-Form 3-Wege-Verschluss: ziehen - drehen – schnappen Belastbarkeit längs 22 kN Belastbarkeit quer 10 kN Belastbarkeit offen 7 kN Für Seilbremse (Halbmastwurfsicherung)

30 Ausbildung Absturzsicherung OMNI TRIACT-LOCK, Halboval-Form 3-Wege-Verschluss: ziehen - drehen – schnappen Belastbarkeit längs 20 kN Belastbarkeit quer 15 kN Belastbarkeit offen 7 kN Zur Anbringung der Nahbereichssicherung am Auffanggurt (hohe Belastbarkeit in Längs- und Querrichtung)

31 Ausbildung Absturzsicherung Nahbereichssicherung 2 Rohrkarabinerhaken MGO Bandfalldämpfer wird am Auffanggurt befestigt (Tri-Lock-Karabinerhaken)

32 Ausbildung Absturzsicherung Prüfung und Wartung Nach jeder Benutzung Gerätesatz auf fehlende Teile prüfen Karabinerhaken auf sichtbare Schäden und Funktionsfehler prüfen Kernmanteldynamikseil auf Verschmutzung prüfen Kernmanteldynamikseil auf sichtbare und fühlbare Schäden prüfen Auffanggurt auf sichtbare Schäden prüfen Bandschlingen auf sichtbare Schäden prüfen Im Zweifel: Teile einem Sachkundigen vorlegen!

33 Ausbildung Absturzsicherung 1 x jährlich Prüfung aller Teile durch Sachkundigen

34 Ausbildung Absturzsicherung

35 Ablauf HMS-Karabiner an Festpunkt anbringen Sicherungsmann KMD-Seil in HMS-Karabiner mit Halbmastwurf einbinden Cross-Check (Sitz des Gurtes des Vorsteigers prüfen) KMD-Seil mit doppeltem Achterknoten am Auffanggurt befestigen Zusammen mit Vorsteiger Einsatzbereich absperren Ständig Augen- und Ohrenkontakt zum Vorsteiger halten Vorsteiger überwachen

36 Ausbildung Absturzsicherung Ablauf Auffanggurt anlegen Vorsteiger Bandschlingen mit Schraubkarabinern am Auffanggurt einhängen Cross-Check (Sitz der HMS prüfen) Vorstieg beginnen Zusammen mit Sicherungsmann Einsatzbereich absperren Sprechkontakt zum Sicherungsmann halten

37 Ausbildung Absturzsicherung Wenn möglich, sollte der Sicherungsmann ebenfalls (oder eine weitere Einsatzkraft) mit Auffanggurt und eingebundenem KMD-Seil ausgerüstet sein, um bei Bedarf ohne Verzug nachsteigen zu können.

38 Ausbildung Absturzsicherung Sicherheitsregeln Einsatzbereich unterm Vorsteiger freihalten (Ø mind. 2 m) Rauchverbot Hände mind. 1 m vom HMS-Karabiner entfernt Seil ständig straff halten, Redundanz beachten, keine Seilkreuzungen Karabiner nicht auf Kanten (Mauer, Stahl), Metall auf Metall vermeiden Karabinerhaken möglichst nah an den Festpunkt binden (Bandschlinge verkürzen)

39 Ausbildung Absturzsicherung SICHERUNGSMANN IMMER AUSSERHALB DER SICHERUNGSKETTE (INDIREKTE SICHERUNG)!

40 Ausbildung Absturzsicherung Grenzen der Absturzsicherung Geplantes Hängen im Seil Rettung nicht gehfähiger Patienten Offensichtlicher Mangel in Ausrüstung oder Ausbildung Lebensgefahr durch Einsatzlage Bäume

41 Ausbildung Absturzsicherung Notfallmaßnahmen 1. Ablassen 2. Seil festlegen (Schleifknoten mit Karabinerhaken) 3. Hilfe holen (Höhenrettungseinheit) 4. Funkkontakt halten 5. Anweisungen geben (Muskelpumpe zur Vermeidung eines Hängetraumas)

42 Ausbildung Absturzsicherung Person mit Hängetrauma Keine Schocklagerung! Person einige Minuten hinhocken lassen Anschließend langsam umhergehen lassen Information an Rettungsdienst weitergeben

43 Ausbildung Absturzsicherung Selbstretten die notwendigen Knoten bei Nullsicht? binnen weniger als einer Minute einen Festpunkt finden (Rauch, Dunkelheit, Brandschutt und psychische Belas- tung?) binnen einer Minute den Bremsknoten am Haltegurt und den Knoten am Festpunkt anlegen und Euch abseilen? Euch mit einem PA auf dem Rücken abseilen? sicher sein, dass die Feuerwehrleine einem Flamm- überschlag standhalten wird? In der FwDV 1 wird das Selbstretten durch Notabseilen bis heute vorgegeben. Könnt Ihr...

44 Ausbildung Absturzsicherung bessere Lösung: 3. HÄNGEN 2. Schutz suchen 1. Anleiterbereitschaft (möglichst an allen Gebäudeseiten)


Herunterladen ppt "Ausbildung Absturzsicherung Willkommen im absturzgefährdeten Bereich."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen