Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

27. Januar. 2009Michel Stange Knoten und Stiche von Michel Stange.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "27. Januar. 2009Michel Stange Knoten und Stiche von Michel Stange."—  Präsentation transkript:

1 27. Januar. 2009Michel Stange Knoten und Stiche von Michel Stange

2 27. Januar. 2009Michel Stange Wozu dienen Knoten und Stiche Wozu dienen Knoten und Stiche Grundsätzliches zum Material Grundsätzliches zum Material Verschiedene Knoten und Stiche Verschiedene Knoten und Stiche Unterschied: Schlingenstich / Schlaufenstich Unterschied: Schlingenstich / Schlaufenstich Rettungsknoten Rettungsknoten Informationen im Internet: z.B. Einsatz- und Ausbildungsanleitungen Informationen im Internet: z.B. Einsatz- und Ausbildungsanleitungen Zielsetzung

3 27. Januar. 2009Michel Stange Leinen und Seile werden bei der Feuerwehr als Hilfsmittel eingesetzt. Im besonderen an Brandstellen und bei Hilfeleistungen an Unfallstellen. Zum Beispiel: - Personenrettung - Selbstrettung / Eigensicherung - Signalleine - Bewegen von Material / Lasten - Absicherung / Absperrung Wozu dienen Knoten und Stiche

4 27. Januar. 2009Michel Stange Grundsätzliches zum Material Bei den Feuerwehren findet man zwei Arten von Leinen: Feuerwehrleine (alt Fangleine) und der Mehrzweckleine (alt Arbeitsleine)

5 27. Januar. 2009Michel Stange zum Retten von Menschen aus Höhen und Tiefen zum Sichern von vorgehenden Trupps als Signalleine zum Selbstretten zum Hochziehen und Sichern von Geräten Feuerwehrleine

6 27. Januar. 2009Michel Stange Merkmale der Feuerwehrleine Länge 20m oder 30m mit Karabinerhaken oder Holzknebel Durchmesser: 10mm (Toleranz: + 1mm, - 0mm) Material: Marken – Polyesterfasern Farbe: ungefärbt (Weiß) Reißkraft: mind. 14kN (14 T) Gebrauchdauer: 20 Jahre ab Herstellungsdatum

7 27. Januar. 2009Michel Stange Grundsätze zur Handhabung Verschmutzung vermeiden nicht mit Säuren oder ätzenden Flüssigkeiten und Ölen in Berührung bringen Kontakt mit Brandstellenglut oder – Schutt vermeiden nicht über scharfe Kanten führen (Unterlage verwenden) Leinen gleichmäßig und ohne Ruck belasten

8 27. Januar. 2009Michel Stange Pflege Feuerwehrleine nicht mit Reinigungsmitteln reinigen (nur klares Wasser) Feuerwehrleine an der Luft trocknen (nicht im Trockner) zum Trocknen nicht in die Sonne legen nach jeder Benutzung auf Schäden prüfen und dem Gerätewart mitteilen ! Die Aufgabe von uns allen

9 27. Januar. 2009Michel Stange Prüfung der Feuerwehrleine mindestens 1x jährlich (wenn sie nicht in Gebrauch war) vor und nach jeder Übung / Ausbildung nach jedem Einsatz !!

10 27. Januar. 2009Michel Stange Merke Feuerwehrleinen dürfen niemals als Mehrzweckleine (z.B. als Halte – oder Ventilleine) verwendet werden. Beide Leinenarten können untereinander nicht verwechselt werden, weil Mehrzweckleinen (20m und 30m) grundsätzlich rot zu kennzeichnen sind. Ist eine Feuerwehrleine nicht mehr nutzbar, so kann Sie an beiden enden mindestens 1m rot eingefärbt werden und als Mehrzweckleine genutzt werden

11 27. Januar. 2009Michel Stange Merkmale der Mehrzweckleine Rot Rot 20m oder 30m 20m oder 30m Herabgesetzte Werkstoffeigenschaften Herabgesetzte Werkstoffeigenschaften

12 27. Januar. 2009Michel Stange Merke Mehrzweckleinen dürfen nie zur Menschenrettung oder zum Sichern eines vorgehenden Trupps oder zum Hochziehen von Geräten eingesetzt werden.

13 27. Januar. 2009Michel Stange Knoten und Stiche Kreuzknoten Mastwurf Ankerstich Palstek Zimmermannsschlag Achterknoten Rettungsknoten

14 27. Januar. 2009Michel Stange Knoten und Stiche

15 27. Januar. 2009Michel Stange Knoten und Stiche Kreuzknoten Doppelter Ankerstich Mastwurf Zimmermannstich Palstek

16 27. Januar. 2009Michel Stange Unterscheidung Schlingenstichen und Schlaufenstichen

17 27. Januar. 2009Michel Stange Schlingenstiche ziehen sich unter Last zusammen sie dürfen nicht zur Mensch und Tierrettung eingesetzt werden (Gefahr des Einschnürens der Luftwege, Nerven, Blutgefäße usw.) Mastwurf Zimmermannstich Doppelter Ankerstich

18 27. Januar. 2009Michel Stange Schlaufenstiche ziehen sich unter Last nicht zu sie dürfen zur Mensch und Tierrettung eingesetzt werden (Keine Gefahr des Einschnürens der Luftwege, Nerven, Blutgefäße usw.)

19 27. Januar. 2009Michel Stange Kreuzknoten Verwendung / Anwendung: zum Verbinden zweier Enden einer Leine oder zweier gleich starken Leinen

20 27. Januar. 2009Michel Stange Palstek (Pfahlstich)

21 27. Januar. 2009Michel Stange Palstek (Pfahlstich) Verwendung / Anwendung: zur Befestigung der Feuerwehrleine an Pfählen, Ringen oder Bauteilen Immer dann, wenn diese nicht durch die Schlinge umschlossen werden soll. eignet sich im besonderen beim Anlegen der Feuerwehrleine zur Rettung und Sicherung von Menschen (Rettungsknoten) Bei weiblichen Personen ist der Pfahlstich oberhalb der Brüste anzulegen

22 27. Januar. 2009Michel Stange Rettungsknoten

23 27. Januar. 2009Michel Stange Rettungsknoten Da sich beim Rettungsknoten (Pfahlstich) die Schlinge nicht zusammenzieht, eignet sie sich im besonderen beim Anlegen der Feuerwehrleine zur Rettung und Sicherung von Menschen. Bei weiblichen Personen ist darauf zu achten, das der Rettungsknoten oberhalb der Brüste angelegt wird! Der Rettungsknoten (Pfahlstich) ist als einziger Knoten zur Menschenrettung zugelassen. Der Knoten sollte mit einem Spierenstich gesichert werden. Wichtig: Hier bei ist der § 15 und § 22der UVV Feuerwehr zu beachten

24 27. Januar. 2009Michel Stange Rettungsknoten

25 27. Januar. 2009Michel Stange Achterknoten Der Achterknoten wird als besonders sichere feste Schlaufe verwendet. Entscheidend ist die hohe Festigkeit: das Seil behält 63% seiner Reißfestigkeit. Der Achterknoten ist damit fast jedem anderen Schlaufen- Knoten überlegen. Gleichzeitig ist der Achterknoten auch nach hoher oder mehrfacher Belastung leicht wieder lösbar. Beides ist bei Sturzbelastung besonders wichtig und macht ihn zu einem idealen Knoten zum Anseilen. ReißfestigkeitSturzbelastungAnseilen Die Achtknotenschlaufe wird oft auch von Feuerwehr und Höhenrettungsorganisationen eingesetzt, um in absturzgefährdeten Bereichen arbeiten zu können. Dabei sichert sich der Sicherungsmann mit einem Seil, welches mit einem Mastwurf an einem Fixpunkt und mit einem Achterknoten an seinem Feuerwehrsicherheitsgurt befestigt ist. Die zu sichernde Person wird hingegen mit einem Rettungsknoten (Pfahlstich) eingebunden und über eine HMS-Sicherung abgelassen.

26 27. Januar. 2009Michel Stange Achterknoten

27 27. Januar. 2009Michel Stange Halbmastwurf Der Halbmastwurf wird zur dynamischen Sicherung beim Klettern verwendet. Ein Sturz wäre tödlich, wenn man nach wenigen Metern schlagartig von einem unflexiblen Halteseil abgebremst werden würde. Deswegen werden beim Klettern a) dynamische Kletterseile verwendet, die den Sturz durch ihre Dehnung bremsen, und b) eine dynamische Sicherungstechnik, bei der das Seil noch etwas durch das Sicherungsgerät läuft und dabei durch Reibung gebremst wird. Zu den dabei auftretenden Kräften siehe Absturz (Unfall).dynamische KletterseileAbsturz (Unfall) Beim Halbmastwurf läuft das Seil durch einen HMS-Karabiner und ermöglicht es der sichernden Person, dem Kletternden soviel Seil auszugeben, wie dieser für seine Fortbewegung im Fels benötigt. Stürzt der Kletternde jedoch, hält der Sicherungspartner das Sicherungs-Seilende fest, so dass sich der Knoten zuzieht und das Seil sich selbst beklemmt und den Sturz dynamisch abbremst und stoppt.HMS-Karabiner

28 27. Januar. 2009Michel Stange Halbmastwurf

29 27. Januar. 2009Michel Stange Informationen aus dem Internet sowie Büchern Hamilton ( Auflage. 20, 07. Januar ) MDV / Lehre der See ( Auflage. 16, 19.Mai ) Aber Vorsicht: Informationsquellen auf Aktualität prüfen


Herunterladen ppt "27. Januar. 2009Michel Stange Knoten und Stiche von Michel Stange."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen