Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Grundlage Europas ist die Kultur von Kurt Biedenkopf 053792.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Grundlage Europas ist die Kultur von Kurt Biedenkopf 053792."—  Präsentation transkript:

1 Grundlage Europas ist die Kultur von Kurt Biedenkopf

2 1950 Schumans Plan, die Kohle- und Strahlindustrien 18.April 1951 Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl zusammen (EGKS). 25. März 1957 die Römischen Verträge die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft(EWG) die Europäische Atomgemeinschaft(EURATOM)

3 1.Juli 1967 die Europäische Gemeinschaft(EG) 1. Januar Januar Januar 1986

4 7. Februar 1992 Maastricht "Vertrag über die Europäische Union". 1.Januar März 1995 Das Schengener Abkommen Ausnahme von Großbritannien und Irland

5 Europäische Währungsunion (EURO) 2004 Beitrittsvertrag zehn neue Mitgliedstaaten: Zypern, die Tschechische Republik, Estland, Ungarn, Lettland, Litauen, Malta, Polen, die Slowakische Republik und Slowenien

6 29. Oktober 2004 Die Staats-und Regieruungschefs unterzeichneten in Rom den Entwurf einer europäischen Verfassung Mai/Juni 2005 Franzosen und Niederländer lehnten die Verfassung in Referenden ab.

7 54,87 %

8 Kurt Hans Biedenkopf nach der Wiedervereinigung Deutschlands der erste Ministerpräsident im wiederentstandenen Freistaat Sachsen fast 12 Jahre lang an der Spitze an dessen Aufbau und Gestaltung mitwirken Seine Amtzeit war im Jahr 2002 zu Ende. Kompetenter Meinungsführer ein gefragter Autor Interviewpartner

9 Publikationen Bestes Wirtschaftsbuch 2006

10 Kultur Kultur (von lat. cultura) ist im weitesten Sinne alles, was der Mensch selbst gestaltend hervorbringt, im Unterschied zu der von ihm nicht geschaffenen und nicht veränderten Natur. Kulturleistungen sind alle formenden Umgestaltungen eines gegebenen Materials, wie in der Technik, der Bildenden Kunst, aber auch geistiger Gebilde wie etwa im Recht, in der Moral, der Religion, der Wirtschaft und der Wissenschaft.MenschNaturTechnikBildenden KunstRecht MoralReligionWirtschaft Wissenschaft Quelle: Wikipedia

11 Kultur

12 1.Welche Rolle spielt die Verfassung in dieser Bindung Europas? Die Verfassung kann keine Bindung schaffen, die Europa definieren und zusammenhalten, sie kann nur Ausdruck dieser Bindungen sein.

13 2. Kann wirtschaftliche Integration zum vereinten Europa beitragen? Begründen Sie nach dem Text Ihre Meinung? Ja. Die wirtschaftliche Integration ist so weit vorangeschritten, dass eine Rückkehr zu den nationalistischen Rivalitäten, die auf dem Kontinent zwei Mal zu selbstmörderischen Kriegen führten, undenkbar ist.

14 3.Welche zwei Ereignisse machen die Unterschiede in Europa sichtbar und größer? die Erweiterung der Europäischen Union von 15 auf 25 Mitgliedstaaten der Kalte Krieg

15 4.Welches Beispiel nennt der Autor zum Vergleich mit der europäischen Einigung ? die deutsche Wiedervereinigung

16 5.Warum werden wir die Zeit zur Verringerung dieser Kluft zwischen Ost- und Westeuropa in Generationen zu messen haben? Es mangelt an politischer, wirtschaftlicher, sozialer und administrativer Infrastruktur.

17 6.Was versteht man unter dieser Bindung in diesem Kontext?( Diese Antwort ist nicht in dem Text klar und direkt anzugeben.) eine Generation 30 Jahre. zwei Generationen 60 Jahre. Diese Kommentar im Jahre – 60 =? Diese Bindung in den 40er Jahren des 20. Jahrhunderts Nach dem 2. Weltkrieg wurde Europa völlig zerstört. Fast alle Europäer wollen zusammenhalten und ihre Heimat wiederaufbauen.Dadurch ist diese Bindung erschienen.

18 Jean Monnet französischer Unternehmer und Staatsmann Gründerväter der Europäischen Gemeinschaft und "Vater Europas" die Pläne zum Zusammenschluss der westeuropäischen Schwerindustrie verwirklichen Einigungskonzeption

19 7.Welche Einflüsse üben die Säkularisierung, Rationalisierung und Atomisierung des kulturellen und sozialen Lebens auf die europäische Einigung aus? Sie haben allerdings zu einer Privatisierung der Kultur und Religion geführt und dadurch ihr Potenzial verringert, Gefühle der Gemeinschaft, Identität und Solidarität zu schaffen.

20 8.Welche Voraussetzungen müssen befriedigt werden, damit das große europäische Experiment gelingen wird? Die Bürger Europas sind im Stande, den staatlichen Zugriff auf die Gesellschaft und deren Ressourcen zu begrenzen und damit jene Bereiche der Selbstverwaltung und Autonomie neu zu definieren, wo Gemeinschaftsleben und kulturelle Aktivitäten florieren.

21 9.Welche Nachteile entstehen nach der Meinung des Autors in der EU- Grundrechtscharta? Diese Rechte werden darin durch detaillierte Regulierungen im Arbeits- und Gesellschaftsrecht sowie durch Erklärungen verwässert, die zwar die Erfahrungen des Industriezeitalters reflektieren, aber zukünftige Entwicklungen ignorieren

22 Die EU- Grundrechtscharta Beim EU Gipfel in Nizza im Dezember 2000 Machtkontrolle eigenständiges Kapitel in der Verfassung Der Text enthält...

23 10.Was für eine europäische Verfassung erwartet der Autor? Die neue europäische Verfassung wird als Garant der Freiheit und der Rechtsstaatlichkeit nur akzeptiert werden, wenn sie aus einem breiten öffentlichen Dialog heraus entsteht, der die gemeinsamen kulturellen und moralischen Voraussetzungen widerspiegelt, die Europa verbinden.

24 Anordnung dieser Kommentar Verfassung Ausdruck dieser Bindungen Die Wirtschaftliche Integration Die verbindenden Kräfte Unterschiede ein Beispiel Verringerung der Kluft Kulturelle Erbe Voraussetzungen mangelhafte EU-Grundrechtscharta Die gemeinsamen kulturellen und moralischen Voraussetzungen verbinden Europa Die Bindung

25 Andere Meinungen zur EU- Verfassung mehr Vertrag als Verfassung. detailverliebt und umständlich und viel zu lang das Europäische Parlament stärken von dieser Idee und den guten Traditionen Europas durchdrungen sein kraftvoller unddurchschaubarer, als sie es gegenwärtig ist

26 Andere Meinungen zur EU- Verfassung Verfassungsvertrag tot, EU lebendig eine Denkpause über die Geschwindigkeit der Integration und Erweiterungswellen Europa ist mit diesem schweren Rückschlag nicht am Ende, aber die EU wird sich wandeln auf soziale Herausforderungen eingehen sich dem falsch eingeschätzten wirtschaftlichen Gefälle zwischen West und Ost stellen

27 Andere Meinungen zur EU- Verfassung bürgerlichen Grundrechte werden durch die EU-Verfassung teilweise eingeschränkt (kinderrechte) Der Verfassungstext ist viel zu lang Die sozialen Forderungen schränken nach Meinung der Liberalen den offenen Markt mit freiem Wettbewerb zu sehr ein.

28 Andere Meinungen zur EU- Verfassung Ich bedauere den Ausgang des Referendums in Frankreich sehr. Der Ausgang des Referendums ist ein Rückschlag für den Verfassungsprozeß, aber nicht sein Ende. Die Ratifizierung in den Mitgliedstaaten müsse weitergehen. Deutschland werde sich weiter für ein demokratisches, soziales und starkes Europa einsetzen. nicht hinreichend zu vermitteln zu viele Formelkompromisse, zu lange und zu komplizierte Texte

29 Kulturelle Grundlage 1.griechische und romanische Zivilisation historische Grundlage

30 Kulturelle Grundlage 2.Christentum gemeisame Glaubens- vorstellung Katholisches Christentum Protestantisches Christentum

31 Kulturelle Grundlage 3.Renaissance und Aufklärung gemeinsame Wertvorstellungen

32 Was verstehen Sie unter (dieser kulturellen) Grundlage Europas Diskussionsthema: ?

33 Warum ist ostasiatische Einigung unglaublich Diskussionsthema: ?

34 Danke für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Grundlage Europas ist die Kultur von Kurt Biedenkopf 053792."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen