Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Copyright suto gmbh1 BLUE HORSE Wassersäulen für Selbstzapfer in Schulen, Firmen und Haushalten. Stilles oder Soda. So belebend wie Gebirgsquellwasser.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Copyright suto gmbh1 BLUE HORSE Wassersäulen für Selbstzapfer in Schulen, Firmen und Haushalten. Stilles oder Soda. So belebend wie Gebirgsquellwasser."—  Präsentation transkript:

1 Copyright suto gmbh1 BLUE HORSE Wassersäulen für Selbstzapfer in Schulen, Firmen und Haushalten. Stilles oder Soda. So belebend wie Gebirgsquellwasser. So feinperlig wie Champagner.

2 Copyright suto gmbh2 Waser-Initiative und Start-Konzept 2006 für Kooperationspartner und Telefonverkauf suto gmbh Albert-Schweitzer-Straße Lübbecke Fon: Fax: Internet: Suto. Name und Verpflichtung: Sicher und technisch optimal.

3 Copyright suto gmbh3

4 4 Wasser trinken ist ein emotionaler Vorgang. Wir bevorzugen Markenwasser, das nach festen Regeln hergestellt wird. – In diesem Fall ein Tafelwasser, das aus Trinkwasser durch An- reicherung mit Kohlensäure hergestellt wird. Trinkwasser plus Kohlensäure. Beide in Lebens- mittelqualität = Tafelwasser in Lebensmittelqualität. Hochturbolent verwirbelt. – Und deshalb der Name BLUE HORSE. Das Pferd, das wie ein Wirbelwind dahin galoppiert. Und Pferde zählen zu den Lieblingstieren vieler Schüler, insbesondere Schülerinnen schwärmen von Pferden. - Das Logo kann für T-Shirts genutzt werden.

5 Copyright suto gmbh5 Selektive Absatzpolitik. Gezieltes Marketing: Das Denken vom Markt her, Das Umsetzen der Denkleistung. Betriebliches Handeln. Vertriebliche Um- und Durchsetzung. Der Markt. Gastronomie, die viel Geld mit Wasser verdient. Einrichtungen, die kein Geld damit verdienen. Private, die es bequemer haben können. Gastronomie und Private klammern wir im Moment aus. – Können mitbedient werden, sind jedoch keine Kernzielgruppe. Einrichtungen sind Kernzielgruppe: Öffentliche Einrichtungen. Unternehmen und Büros.

6 Copyright suto gmbh6 Öffentliche Einrichtungen: 1.Versorgungsaufgabe 2.Hygienepflicht (Unterschied zu Privaten) 3.Budget-Flut oder Ebbe Zu 1. Stilles oder sprudelndes = Soda Nicht zu kalt. 10 Monate normale Aussentemperatur. Vorkühler im Sommer, ansonsten kein Kühler. Hoher Stoßbedarf. Brunnen Präferenz. Wartungsfrei. Hohe Kohlensäureausbeute. Zu 2. Wasserspender ist gesetzlich eine Zapfstelle. In diesem Fall eine Soda-Zapfstelle. Plus Stilles. Alles aus Edelstahl. – Kein Plastik. Keimfreiheit durch Freispüleigenschaft. Tägliche Pflege. Aussen und von aussen.

7 Copyright suto gmbh7 Zu 3. Budget-Flut, dann Zapfstelle mit Kühlung und Einmalinvestition (Budget, Sponsor, Umlage). Budget-Ebbe, dann ohne Kühlung und Kosten- Umlage auf den Zapftag oder gezapften Liter, Inklusive: 1.Umsatzsteuer 2.Anschaffungspreis 3.Transport 4.Installation 5.Kohlensäure 6.Wartung 7.Unterhaltspflege 8.Flaschenwechsel 9.Filterwechsel (falls erforderlich) 10.Hygienetest Der Literpreis ist mengenabhängig: 100 Liter/Monat:50 Cent pro Liter Liter/Monat:10 Cent pro Liter Schulen = Kernzielgruppe fallen unter den 10 Cent- Preis, wenn täglich z.B. 0,5 Liter pro Schüler gezapft werden und 25 Tage gezapft wird, also ca. 12,5 Ltr. pro Schüler/Monat. – Dann sind pro Zapfstelle genau 80 Schüler erforderlich. Wir rechnen mit 100 Schüler pro Zapfstelle.

8 Copyright suto gmbh8 Schulen = Kernzielgruppe erhalten den 10 Cent-Preis, wenn ca. 100 Schüler täglich z.B. 0,5 Liter pro Schüler zapfen und 25 Tage gezapft wird, also ca. 12,5 Ltr. Pro Schüler/Monat. Dann sind pro Zapfstelle genau 80 Schüler erforderlich. Wir rechnen mit 100 Schüler pro Zapfstelle und nur 10 Cent pro Tag, bezogen auf 0,5 bis 1,0 Liter pro Schüler. Dieser Preis ist noch niedriger als der niedrigste Discountpreis. – So macht sich das Selbst zapfen für die Schüler und Eltern bezahlt.

9 Copyright suto gmbh9 Die Schüler erhalten Spezial-Weithalsflaschen für einmalig 6 Euro. – Jeder Flaschenbesitzer Zahlt 10 Cent pro Schultag pauschal im voraus. Also 20 Euro pro Jahr. – Kann halbjährlich einge- sammelt werden. Die Flaschen haben ein Volumen von 0,5 Liter. Farbige Gestaltung. – Decors stehen zur Auswahl. Auf Wunsch mit dem Namen der Schule und dem Wappen der Stadt, Region oder des Landes.

10 Copyright suto gmbh10 Wasser-Initiative 2006: Ausgeglichener Wasser- haushalt hält wach und fit. Ein bis zwei Liter. Täglich. Wassermangel führt zu Dehydration und bis zu 20% weniger Konzentration, Erinnerungs- u. Denkvermögen, Leistungsabfall. Was tun? Vor und nach der Pause kurz ein Schluck Wasser. Das tut gut und ist gut für: Fitness, Zensuren und gutePisa-Egebnisse. Darüber sind alle froh. Aktuelle Information für Schule und Verwaltung

11 Copyright suto gmbh11 Wegwerfbecher wären unangebracht. – Wiederbe- füllbare sportive Aluflaschen sind beliebt. Einmal kaufen, immer wieder befüllen. – Günstiger Discountpreis (6 Euro pro Flasche). Flaschenbesitzer sind berechtigt, täglich zu zapfen. Unbegrenzt, zum Alles-Inklusive-Preis. Für 10 Cent pro Person und Tag. P.S. - Einkommensschwache erhalten Subvention. Die Flaschen- und 10 Cent-Initiative:

12 Copyright suto gmbh12 Wassertrinken nicht vergessen. – Wasserflaschen aus den Automaten sind relativ teuer. Sparsamkeit oder Geldmangel führen zu Wassermangel im Körper. Blue Horse: …startet 2006 die Wasserinitiative an Schulen. …weckt die Aufmerksamkeit für das tägliche Wasser. …signalisiert Fitness und Spannkraft. Durch Markenauftritt und Markenqualität. Moderne Profi- Technik. Sportive Aluminiumflaschen mit Weithalsöffnung zum schnellen Selbstzapfen. – Jetzt mit Einhandtechnik! Problem und Chance:

13 Copyright suto gmbh13 Für den Konferenzraum steht eine Einzelzapftheke zur Verfügung, um das Wasser auf die Konferenztische zu bringen. suto gmbh

14 Copyright suto gmbh14 Anschluss- und Aufstellplätze gesucht. Vollautomatische Wassertheke für Sodawasser. Jetzt 10 Cent-Angebote nutzen. Selbstzapfen animiert. Wasser trinken nicht vergessen.

15 Copyright suto gmbh15 10 Cent-Angebote für die 1er-Theke: A) Basisbetrag und 10 Cent pro Liter Pauschal- und Literabrechnung:. Basisbetrag: 30 Euro/Monat und 150 Freiliter. Jeder weitere Liter für 10 Cent. B) Einmalbetrag und 10 Cent pro Liter 400 Euro Einmalbetrag und 10 Cent pro Liter. C) Flaschenkauf und 10 Cent pro Liter 100 Weithalsflaschen und 10 Cent pro Liter. (Hier die Weithalsflaschen abbilden. Nebeneinander. Schwarz/weiss)

16 Copyright suto gmbh16 Anschluss- und Aufstellplätze gesucht Vollautomatische Wassertheke für Stilles und Sodawasser. Jetzt 10 Cent-Angebote nutzen. Wasser trinken nicht vergessen. Selbstzapfen animiert.

17 Copyright suto gmbh17 10 Cent-Angebote für die 2er-Theke: A) Basisbetrag und 10 Cent pro Liter Pauschal- und Literabrechnung:. Basisbetrag: 60 Euro/Monat und 300 Freiliter. Jeder weitere Liter für 10 Cent. B) Einmalbetrag und 10 Cent pro Liter 750 Euro Einmalbetrag und 10 Cent pro Liter. C) Flaschenkauf und 10 Cent pro Liter 200 Weithalsflaschen und 10 Cent pro Liter. (Hier die Weithalsflaschen abbilden. Nebeneinander. Schwarz/weiss)

18 Copyright suto gmbh18 Anschluss- und Aufstellplätze gesucht Vollautomatische Wassertheke für Stilles und Sodawasser. Jetzt 10 Cent-Angebote nutzen. Wasser trinken nicht vergessen. Selbstzapfen animiert.

19 Copyright suto gmbh19 10 Cent-Angebote für die 3er Theke: A) Basisbetrag und 10 Cent pro Liter Pauschal- und Literabrechnung:. Basisbetrag: 90 Euro/Monat und 600 Freiliter. Jeder weitere Liter für 10 Cent. B) Einmalbetrag und 10 Cent pro Liter 900 Euro Einmalbetrag und 10 Cent pro Liter. C) Flaschenkauf und 10 Cent pro Liter 300 Weithalsflaschen und 10 Cent pro Liter. (Hier die Weithalsflaschen abbilden. Nebeneinander. Schwarz/weiss)

20 Copyright suto gmbh20

21 Copyright suto gmbh21 Blue Horse Wassertheken 1er2er3er a) Basisbetrag und 10 Cent pro Liter 30 /Monat und 150 Freiliter 60 /Monat und 400 Freiliter 90 /Monat und 600 Freiliter b) Einmalbetrag und 10 Cent pro Liter 400 Euro750 Euro900 Euro c) Flaschenkauf und 10 Cent Liter 100 Flaschen200 Flaschen300 Flaschen Anschluss- und Aufstellplätze gesucht. Attraktive 10-Cent-Angebote: Plus MWST. suto gmbh. Tel.: oder Alles auf einen Blick. – Nutzen Sie die Vorteile.

22 Copyright suto gmbh22

23 Copyright suto gmbh23 Anschluss- und Aufstellvereinbarung zwischen Osnabrücker Gymnasium Ebert-Straße Osnabrück-A- genannt und suto gmbh Albert-Schweitzer-Straße Lübbecke -B- genannt A erhält a)---- BlueHorse, 1er Theke(n) b)---- BlueHorse, 2er Theke(n) c)---- BlueHorse, 3er Theke(n) Die Theken werden mit Kohlendioxid-Zylindern bestückt oder die Kohlendioxid-Zylinder werden zentral aufgestellt. – Die Theken bleiben im Eigentum von B und sind inseitig mit einem Typenschild gekennzeichnet. Jede Theke erhält eine eigene Identnummer, die auf sämtlichen Abrechnungen und Berichten erscheint. B stellt die Kohlendioxid-Zylinder zur Verfügung Und überprüft die Aufstellplätze entsprechend der Geltenden Bestimmungen. A stellt den Wasseranschluss und das Leitungswasser zur Verfügung und überprüft, ob die Leitungen ausreichend isoliert sind. Die maximale Wassertemperatur sollte im Hochsommer 12 Grad nicht überschreiten.

24 Copyright suto gmbh24 B stellt die Blue Horse Theke(n), wie oben aufgeführt zur Verfügung. Die Einmal- und Verschleißkosten werden entsprechend der 10-Cent-Angebote abgegolten: a)Einmalbetrag b)Monatsbetrag und Freiliter c)Flaschenkauf A benennt eine technisch befähigte Person. - B unterweist diesen Mitarbeiter in der Lagerung und im Wechsel der Kohlendioxid-Flaschen, im Filterwechsel und in der täglichen Reinigung der Auslauftülle und der Edelstahlteile. Im Pauschal-Literpreis sind sämtliche Kosten enthalten. Hierzu zählen: a)Honorierung für den internen Mitarbeiter (10% vom Literpreis). b)Kosten für Vorfilter,Druckregeler, Gaszylinder-Miete und TÜV-Überprüfung. c)Kosten für die Durchlaufkarbonatoren, Zapfsäulen, Edelstahlzapfhähne. Edelstahlablauffläche und BlueHorse Theke. d)Wiederkehrende Prüfung auf Grundlage der Trinkwasserverordnung e)Wasserverbrauchsmessung und –abrechnung lt. Wasserzähleraufzeichnung. f)Technische Wartung. Die in der Zapfsäule integrierten Durchlaufkarbonatoren sind industrielle Warmkarbonatoren und erfordern keine Wasserkühlung. Zu kaltes Wasser (4 bis 8 Grad Celsius) wird aus gesundheitlichen Gründen nicht empfohlen, bzw. untersagt. – Die Wasserleitungen sollten gut isoliert sein, um kühles Wasser im Hochsommer zu genießen. Auf Wunsch kann ein Durchlaufkühler vorgeschaltet werden. Einmalgebühr: 250 Euro, plus MWST.

25 Copyright suto gmbh25 A erhält bei Bedarf eine größere Theke im Austauschverfahren. Die Zapfkapazität wird dem Zapfbedarf angepasst. Die Austauschkonditionen oder –preise werden im Einzelfall festgelegt. Auf die neuen Theken werden beim A-Angebot bis zu 50% des Bereitstellungspreises der vorherigen Theke angerechnet. A lässt überprüfen, ob die geltende Haus- oder Hausratsversicherung den Bereitstellungswert umfaßt. Auf Wunsch können die Theken wandalismussicher gestaltet werden.- Die Kosten werden gesondert ermittelt und vereinbart. Die Anschluss- und Aufstellvereinbarung gilt für die Zeitdauer von drei Jahren. – Bei Fortbestand gelten die vereinbarten Bedingungen. Osnabrücker Gymnasiumsuto gmbh Osnabrück, denLübbecke, den Anlage Theken- und Nummernliste

26 Copyright suto gmbh26 Kooperations- und Beteiligungs-Vereinbarung für Wassertheken zwischen Konrad Meier Hofstraße 14-A- genannt und Suto gmbh Albert-Schweitzer-Straße Lübbecke-B- genannt Gemeinsames Interesse: Beide Parteien verfolgen das erklärte Ziel, den gewerblichen und privaten Markt mit günstigen Automatiksprudlern zu versorgen und dabei auf BlueHorse zu setzen. BlueHorse ist ein Marketing- und Technik-Konzept. – Vorgesehen ist, dass 33% des Vertriebsertrages (BlueHorse-Profitcenter) unter den Vermarktungspartner aufgeteilt wird, sobald das Aufstellziel erreicht ist. Der Vertriebsertrag wird entsprechend den Ist-Absatzquoten verteilt. – Somit ist überregionale Kooperation vorteilhaft für alle Partner, unabhängig von Land und Region. Übergreifende Kooperation zwischen den Partnern ist Grundlage des Vertrages (offener Erfahrungsaustausch). A verpflichtet sich, neben den marktüblichen Geräten mit Kühlung aus- schließlich die BlueHorse-Theken mit Warmkarbonator zu vertreiben und in keinem Fall andere Theken (sollten diese vorhanden sein) zu vertreiben. A definiert das Absatz- und Kundengebiet und legt entsprechend der GFK-Kaufkraftkennziffern die Absatzquote fest.

27 Copyright suto gmbh27 Die Mindestabsatzmenge wird aufgestellte Theken für Deutschland und aufgestellte Theken für Benelux betragen. Weiterhin Theken für Österreich und 500 Theken für die Schweiz. Die weiteren europäischen Länder werden gesondert geplant. Die Partner vereinbaren die folgende Preispolitik und Kalkulation und verfolgen gemeinsam das Ziel, die Einstiegskosten für den Kunden so gering wie möglich zu halten: a)Die Herstellungs- und Beschaffungskosten werden bis zu 75% bei Anschluss- und Aufstellung abgedeckt. b)Die Anschlusskosten werden durch den laufenden Literertrag erwirtschaftet. c)10% des Literpreises werden an die befähigte Person oder den Kunden ausgezahlt. d)Max. 30% des Literpreises entfallen auf Gaskosten. – Die Verträge mit den Aufstellplätzen enthalten eine Öffnungsklausel. e)Der verbleibende Ertrag wird 1/3 zu 2/3 zwischen suto und dem Kooperationspartner, also zwischen B und A aufgeteilt. f)A übernimmt die Wartung und die wiederkehrende Prüfung ent- sprechend den Anforderungen der Trinkwasserverordnung und stellt Hygienesicherheit her. Vertragspartner gegenüber den Aufstellplätzen ist B. – B rechnet die Stücklizenzen mit der Patentinhaberin ab. B übernimmt die komplette Buchhaltung. A erhält den wirtschaftlichen Monatsbericht mit Abrechnung und Scheck. Die Vereinbarung gilt für unbegrenzte Zeit und kann mit Jahresfrist aus wichtigem Grund beendet werden. – Kundenschutz bleibt bestehen.

28 Copyright suto gmbh28 A wird die folgenden Kundenpotenziale gezielt ansprechen oder ansprechen lassen. – Der Telefonverkauf wird zu 1/3 am Ertrag beteiligt, den A erhält, also 33% von den 66%, die A erhält, somit 22% vom Gesamtertrag. Der Telefonverkauf trägt die Kosten für Büroeinrichtung und Kommuni- Kation selbst. – Die jeweiligen Kunden werden dem Telefonverkauf einzeln zugeordnet. Die Abrechnung erfolgt direkt über B, also über den Monatsbericht mit persönlicher Abrechnung und Scheck. – Die Einkünfte sind durch Kooperationspartner und Telefonverkauf zu versteuern, bzw. behördlich zu melden. – Generell wird die Anmeldung eines Gewerbes empfohlen. Somit erfolgen die Abrechnung auf MWST-Basis. Der Telefonverkauf ist direkter Vertragspartner und mit unterzeichnend. Kooperationspartnersuto gmbh Telefonverkauf OsnabrückLübbeckeBohmte Espelkamp Berlin Anlage 1

29 Copyright suto gmbh29 Anlage 1 Priorität 1.Stadtverwaltungenxxxxx 2.Kindergärtenxxxxx 3.Schulenxxxxx 4.Fachhochschulen und Hochschulenxxxx 5.Seniorenheimexxxx 6.Lebensmittelgeschäftexxx 7.Krankenhäuserxxx 8.Unternehmenxxx 9.Betriebexxx 10.Bürosxxx 11.Bürobedarfshändlerxx 12.Friseurexx Einzelne Partner werden gebeten, sich auf einzelne Kundengruppen zu spezialisieren, um gemeinsam mit suto die Kundenkonzepte zu entwickeln und allen Partnern zur Verfügung zu stellen. Unentgeltlich.

30 Copyright suto gmbh30 Herzstück. Unterdruck- Durchlauf-Karbonator. Patent erteilt. Jede Zapfstelle erhält eine Lizenznummer und das Nutzungsrecht.


Herunterladen ppt "Copyright suto gmbh1 BLUE HORSE Wassersäulen für Selbstzapfer in Schulen, Firmen und Haushalten. Stilles oder Soda. So belebend wie Gebirgsquellwasser."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen