Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Fertigungsprozesse Wasserstrahlverfahren Prof. Dr.-Ing. Udo Behmer Verbundstudium TBW / FH SWF.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Fertigungsprozesse Wasserstrahlverfahren Prof. Dr.-Ing. Udo Behmer Verbundstudium TBW / FH SWF."—  Präsentation transkript:

1 Fertigungsprozesse Wasserstrahlverfahren Prof. Dr.-Ing. Udo Behmer Verbundstudium TBW / FH SWF

2 Wasserstrahlverfahren Entwicklung der Wasserstrahltechnik Verfahrensgrundlagen Komponenten und Anlagen für die Wasserstrahltechnik Technologie des Wasserstrahlschneidens Anwendung der Wasserstrahlverfahren

3 Entwicklung der Wasserstrahltechnik erosive Wirkung des Wassers in der Natur bekannt bereits in den ersten Jahren des letzten Jahrhunderts Nutzung der Spülwirkung des Wassers in den 20er Jahren Einsatz von Wasser unter hohem Druck (ca. 100 bar) zum Putzen von Gussstücken sowie im Bergbau zum herauslösen der Kohle in steiler Lage Mitte des letzten Jahrhunderts waren die wichtigsten Einsatzgebiete das Entzundern in Walzwerken sowie Reinigungsmaßnahmen vor allem in der chemischen Industrie technische Weiterentwicklungen im Pumpenbau machen erweiterte Einsatzbereiche möglich in den 70er Jahren erweiterter Einsatz durch abrasive Zusatzstoffe zum Reinigen und Trennen 1968 in den USA erstes Konzept für ein Hochdruck-Wasserstrahl- Schneidsystem patentiert (Druck bis 70 MPa vorgesehen) heute Einsatz von Hochdruckwasserstrahlen bis 4000 bar (400 MPa)

4 Anwendungsbereiche der Wasserstrahltechnik Lohnfertigung: Schneiden von Konturen mit reinem Wasserstrahl oder Wasser-Abrasivstrahl in jedem Material und beliebiger Form in 2D oder 3D Metallindustrie: Bearbeitung von Stahl, Edelstahl, Aluminium und Buntmetallen Luft- und Raumfahrtindustrie: Bearbeitung von Verbundwerkstoffen (Kevlar, GFK/CFK etc.), Aluminiumlegierungen, Edelstahl und Titan Automobilindustrie: Türverkleidungen, Armaturenbretter, Stoßstangen und Autohimmel Dichtungsindustrie: Schneiden aller Arten von Dichtungsmaterialien Stein- und Keramikindustrie: Einlegearbeiten, Treppen, Bordüren, Waschtische aus Marmor, Granit, Keramik und andere Materialien Papier-, Vliesstoff- und Verpackungsindustrie: Kanten-, Quer- und Längsschneiden von beschichtetem Papier, Wellpappe, Vliesstoffe Lebensmittelindustrie: Schneiden, Teilen und Portionieren von Lebensmitteln Reinigungsstrahlen in den unterschiedlichsten Bereichen

5 Quelle: Flow Europe GmbH Anwendungsbeispiele Wasserstrahlschneiden

6 Quelle: Dürr Wirkung des Wasserstrahls Reinigen Wasserdruck Schnitttiefe, Abtrag AufrauhenAbtragenSchneiden

7 Komponenten einer Wasserstrahl-Schneidanlage Quelle: Hauss

8 Plungerpumpe Quelle: Dürr Wasser Motor Hochdruck Niederdruck für relativ niedrigen Pumpendruck aber hohe Fördermengen, z.B. bei Reinigungsaufgaben

9 Hochdruckpumpe - Druckübersetzerprinzip Quelle: Hauss 200 bar 4000 bar

10 Schneidköpfe zum Wasserstrahlschneiden reiner Wasserstrahl- Schneidkopf Quelle: Trumpf Wasserzufuhr Druckerzeugung Wasserdüse Abrasivdüse Mischkammer Abrasiv- mittel- vorrat Abrasiv-Wasser- strahl-Schneidkopf Abrasivmittelmenge ca kg/h

11 Abrasiv-Wasserstrahl-Schneidkopf Quelle: Hauss

12 Hochdruck-Wasserdüse Quelle: König Düsenstein Dichtfläche Düse Wasser Elastomerdichtung - Wasserstrahldurchmesser ca. 0,08 – 1,2 mm - Material der Düse überwiegend Saphir - Wasseraustrittsgeschwindigkeit ca. 900 m/s - Abrasivdüsendurchmesser ca. 0,8 – 1,2 mm - Abrasivdüsenlänge ca. 40 – 80 mm (Hartmetall) - Abstand zwischen Schneidkopf und Werkstück ca. 1 – 2 mm

13 Quelle: Trumpf Einstechen beim Wasserstrahlschneiden stehender Schneidkopf kreisender Schneidkopf hin und her bewegter Schneidkopf Verringerung des Staudrucks - Verringerung der Reflexion des Wasserstrahls (u.U. Düsenbeschädigung) - Verringerung der Gefahr der Schichtablösung / Delamination

14 Quelle: Hauss Einstechen beim Wasserstrahlschneiden mit mechanischem Bohrkopf

15 Quelle: Hauss Schneidrichtung Phase 1 Phase 2 Phase 3 Wasser-Abrasivstrahl- schneidprozess

16 charakteristisches Riefenmuster - Glattschnittzone - Restfläche Schnittfläche beim Wasserstrahlschneiden

17 Schnittspalt beim Wasser- Abrasivstrahlschneiden Quelle: Trumpf hohe Schnittgeschwindigkeit niedrige Schnittgeschwindigkeit zu niedrige Schnittgeschwindigkeit

18 Quelle: Trumpf GmbH Schnittflächenqualität beim Wasser-Abrasivstrahlschneiden Trennschnitt: möglichst schnell, Qualität von untergeordneter Bedeutung Schneidrichtung Qualitätsschnitt: gute Qualität, wirtschaftlicher Abrasivmittel- und Wasserverbrauch Feinschnitt: höchste Qualität, hoher Abrasiv- mittel und Wasserverbrauch

19 Quelle: Hauss Schnittflächenqualität beim Wasser-Abrasivstrahlschneiden

20 Vorschubgeschwindigkeiten beim Wasser-Abrasivstrahlschneiden Quelle: König

21 Nase KerbeAuswaschung Zu hohe Geschwindigkeit an der Ecke Zu hohe Beschleunigung an der Ecke Zu niedrige Geschwindigkeit an der Ecke Eckenfehler beim Wasserstrahlschneiden

22 Vor- und Nachteile des Wasserstrahlschneidens Vorteile des Wasserstrahlschneidens: fast alle Materialien schneidbar (Metalle bis 100 mm und Weichstoffe bis 300 mm Materialdicke geringe mechanische Belastung des Werkstoffes keine thermische Werkstoffschädigung bzw. –beeinflussung schmale Schnittfuge geringer Werkzeugverschleiß (Anlagenkomponenten) hohe Präzision mit einer Toleranz von 0,1 mm keine Nachbearbeitung der Schnittkanten hohe Flexibilität und Teilevielfalt in der Geometrie Schneiden in alle Richtungen Bearbeiten von Material auch in explosionsgefährdeten Bereichen keine Freisetzung gesundheitsschädigender Stoffe wie Rauch oder Gas Nachteile des Wasserstrahlschneidens: evtl. Korrosionsgefahr rel. Geringe Schneidgeschwindigkeiten rel. starke Geräuschbildung (ca. 90 dB)

23 Anwendungsgebiete des Hochdruckwasserstrahl Quelle: Fritz, König <

24 Einsatzgebiete des Wasserstrahlschneidens reines Wasserstrahlschneiden: Textilien, Leder Schaumstoff Zellstoff Wellpappe und Pappe Faserverbundwerkstoffe Lebensmittel Wasser-Abrasivstrahlschneiden: Gestein, technische Keramiken alle Metalle, u.a. auch hochfeste und schwerzerspanbare Legierungen (Titan, Nickelbasislegierungen) Glas (einzige Ausnahme gehärtetes Glas) Kunststoffe Verbundwerkstoffe, Faserverbundwerkstoffe und Laminate Sandwich Materialien organische Materialien

25 Quelle: Flow Europe GmbH Helmvisier Faserverbundplatte Wasserstrahlschneiden von Faserverbundwerkstoffe

26 Wasserstrahlschneiden in der Metallbearbeitung und Dichtungsindustrie Quelle: Hauss wasserstrahlgeschnittenes Titanbauteil aus der Luft- und Raumfahrttechnik wasserstrahlgeschnittene Dichtung wasserstrahlgeschnittene Aluminiumplatte mit hitzeempfindlicher Lötschicht und Kunststoff-Schutzfolie

27 Wasserstrahlschneiden im Lebensmittelbereich

28 Wasserstrahlschneiden in der Zellstoffindustrie mit Wasserstrahl geschnittene Wellpappe herkömmlich (mechanisch) geschnittene Wellpappe

29 Wasserstrahlschneiden von Glas und Stein bzw. Keramik wasserabrasivgeschnittener Glasblock Einlegearbeit in Keramik

30 Reinigung mit Hochdruck-Wasserstrahl Reinigung von Schiffskörpern Reinigung von Produktionsanlagen Reinigung von Transporthalterungen in der industriellen Lackiertechnik Reinigung von Druck- und Prägewalzen Abtragen von Reifenabrieb auf Flughafenbahnen Betonsanierung lösungsmittelfreie Entlackung von Flugzeugen...

31 Verbrauch und Kostenaufteilung beim Wasser-Abrasivstrahlschneiden Quelle: Hauss Anhaltswerte für den Verbrauch: Wasser:1,5 l/min Energie: kW/h Abrasivmittel: g/min Schlammentsorgung: g/min Kostenaufteilung:

32 Filme zur Wasserstrahlbearbeitung Wasserstrahl-Schneidanlage Fa. Trumpf Fernsehausschnitt Galileo Pro 7 Wasserstrahltechnik Fa. Flow Europe Wasserstrahltechnik Fa. Innomax Fernsehausschnitt Hannover Messe


Herunterladen ppt "Fertigungsprozesse Wasserstrahlverfahren Prof. Dr.-Ing. Udo Behmer Verbundstudium TBW / FH SWF."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen