Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

A.Weißenrieder 20031 Z O V A S 2 0 1 0 Zukunftsorientierte vernetzte allgemeinbildende Schule.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "A.Weißenrieder 20031 Z O V A S 2 0 1 0 Zukunftsorientierte vernetzte allgemeinbildende Schule."—  Präsentation transkript:

1 A.Weißenrieder Z O V A S Zukunftsorientierte vernetzte allgemeinbildende Schule

2 A.Weißenrieder ZOVAS - Initiative der Firma Hewlett Packard und dem Kultusministerium Baden- Württemberg

3 A.Weißenrieder ZOVAS - Projektgruppe M.Karle Projektleiter, Staatl. Schulamt Ludwigsburg, Bereich Neue Technologien, Multimedia Dr.R.Berger Fortbildner, AKL- Netzwerke (Windows), RS Besigheim Prof.H.Löthe PH Ludwigsburg F.Ortius Fortbildner, AKL- Netzwerke (Novell), GHWRS Eberdingen A.Weißenrieder Fortbildnerin, AKL- Multimedia (HS), GHWRS Eberdingen

4 A.Weißenrieder Hardware-Spende von HP 37 Notebooks: Compaq EVO N620c 8 Access point: HP ProCurve Wireless LAN Access Point 520 WL 16 W-LAN Karten: HP ProCurve b 1 Drucker: HP LaserJet 4200N 1 Drucker: HP Color LaserJet 4600N 4 PCs: Compaq Evo D310 uDT 4 Monitore: Compaq 19 CRT 1 Scanner: HP ScanJet 5500C 2 Beamer: Compaq iPAQ MP Server: Compaq Proliant ML Generation 1 Digicam: HP PhotoSmart 720

5 A.Weißenrieder Z O V A S - Lehrerteam Inge Dämmrich Friedrich Ortius Claudia Lindholz Martin Schwammel Anita Weißenrieder D, Idll M, Bk, Ek, Bio/Ch, T, RE Mu ITG, T, S

6 A.Weißenrieder Bedeutung für unsere Schule Wir sind ab dem Schuljahr 2003 Projektschule und erhalten von der Firma Hewlett-Packard dafür kostenlos die Hardware- Ausstattung. Klasse 5 wird Notebookklasse, das bedeutet, jedem Schüler steht ein eigenes Notebook zur Verfügung, das er sowohl in der Schule wie auch zu Hause benutzen kann.

7 A.Weißenrieder Anforderungen an unsere Schule Schaffung geeigneter Lernumgebungen, z.B. Installation und Pflege der Betriebssysteme und Programme; Kauf von Unterrichts-/Lernsoftware; geeignete Klassenraumausstattung. Entwicklung "offener" Arbeitsformen, z.B. Projektunterricht und handlungsorientierte, fächerübergreifende Unterrichtssequenzen.

8 A.Weißenrieder Klassenraumausstattung /Klasse5 Notwendige Anschaffungen: Verdunkelung/ Vorhang Projektionswand und Tafel getrennt evt. Webcam mobiler Beamer Einbruchsicherer Schrank für den Notebookwagen (ohne Rückwand) Präsentationswand/ Wand für Pinnadeln Versicherung gegen Diebstahl und Transportschaden (WGV).

9 A.Weißenrieder Auswirkungen auf den Unterricht Einsatz des Notebooks als Werkzeug (als Schreib-, Rechen-, Gliederungs- und Ordnungsinstrument) Lerninstrument (Lernprogramme, Lexika,...) Informationsquelle (Internet, Newsgroups,...) Gestaltungsmittel (Präsentationswerkzeug) Kommunikationsmittel Binnendifferenzierung (Zusatzaufgaben am PC)

10 A.Weißenrieder Ziele für die Schüler der Klasse 5 Die Schülerinnen und Schüler sollen selbstständig Texte eingeben und gestalten können, Dateien anlegen, öffnen, speichern und schließen können, mit 10 Fingern schreiben oder ihre eigene schnelle Technik entwickeln, Bilder mit der digitalen Kamera produzieren und/oder mit dem Scanner reproduzieren, Bilder und Grafiken aus verschiedenen Quellen in einen Text einbinden, Lern- und Übungsprogramme einsetzen, Rechtschreibprüfprogramm kennen und anwenden

11 A.Weißenrieder Anforderungen Vorraussetzungen: Textverarbeitungsprogramm Lernsoftware ein Präsentationsprogramm Anti-Virus Software Lexikon/Enzyklopädie Internet-Browser

12 A.Weißenrieder Schulhomepage: Projekte / Ideen

13 A.Weißenrieder


Herunterladen ppt "A.Weißenrieder 20031 Z O V A S 2 0 1 0 Zukunftsorientierte vernetzte allgemeinbildende Schule."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen