Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Winkhaus Sicherheitssysteme Uwe Frerichs, Nico Harmann /1 / 14.1.2003 ZZ mit gleichen Funktionen gleichschließend ausführen ! Verwendete Abkürzungen:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Winkhaus Sicherheitssysteme Uwe Frerichs, Nico Harmann /1 / 14.1.2003 ZZ mit gleichen Funktionen gleichschließend ausführen ! Verwendete Abkürzungen:"—  Präsentation transkript:

1

2 Winkhaus Sicherheitssysteme Uwe Frerichs, Nico Harmann /1 / ZZ mit gleichen Funktionen gleichschließend ausführen ! Verwendete Abkürzungen: ZZ = Zentralzylinder ES = Einzelschließung Verwendete Abkürzungen: ZZ = Zentralzylinder ES = Einzelschließung ES 4 = z.B. Wohnung eines Mehrfamilienhauses ZZ 3 = z.B. Eingangstür eines Hauses ZZ 2 = z.B Durchgang Mehrfamilienhaus 1 und 2 zur Tiefgarage ZZ 1 = z.B. Ein- und Ausfahrt der gemeinsamen Tiefgarage Haus 1-4 ES 4 = z.B. Wohnung eines Mehrfamilienhauses ZZ 3 = z.B. Eingangstür eines Hauses ZZ 2 = z.B Durchgang Mehrfamilienhaus 1 und 2 zur Tiefgarage ZZ 1 = z.B. Ein- und Ausfahrt der gemeinsamen Tiefgarage Haus 1-4 Auf Wunsch kann ein Hauptschlüssel Technik eingerichtet werden der z.B. alle technischen Einrichtungen und Räume schließt. Fakten Kommentar: Die eingetragenen Nummern stellen die Referenz zum Excel-Schließplan her. Strukturplan Zentralschlossanlage Zentralschlossanlagen jeder Größenordnung für optional gemeinsam genutzte Zylinder !

3 Winkhaus Sicherheitssysteme Uwe Frerichs, Nico Harmann /2 / Schließplan Zentralschlossanlage Der Schließplan für Zentralschlossanlagen zur Spezifizierung von Zylindern und Schlüsseln !

4 Winkhaus Sicherheitssysteme Uwe Frerichs, Nico Harmann /3 / Verwendete Abkürzungen HS = Hauptschlüssel HST= Hauptschlüssel Technik ES = Einzelschließung ZZ = Zentralzylinder Verwendete Abkürzungen HS = Hauptschlüssel HST= Hauptschlüssel Technik ES = Einzelschließung ZZ = Zentralzylinder ZZ mit gleichen Funktionen gleichschließend ausführen! HST = Hauptschlüssel Technik für Eingang und Technikraum ES = Einzelschließung z.B. Büro, Raum Kommentar: Die eingetragenen Nummern stellen die Referenz zum Excel-Schließplan her. Beispiele für verschiedene HS - Anlagen Hauptschlüssel-Anlagen für jede Anforderungen - auch mit Zentralzylinderfunktion und Hauptschlüssel -Technik !

5 Winkhaus Sicherheitssysteme Uwe Frerichs, Nico Harmann /4 / Schließplan HS - Anlage Rahmen-Schließpläne als erster Schritt für eine Detaillierung !

6 Winkhaus Sicherheitssysteme Uwe Frerichs, Nico Harmann /5 / ! Wichtig ! - Nicht benötigte ZZ und Gruppen bitte einfach weglassen. - Große Schließungen werden von allen darrüberliegenden übergeordneten Schlüsseln geschlossen. - Große Schließungen schließen nicht in die Einzelschließungen und nicht in strukturell kleinere Zentralzylinder - Nach Möglichkeit Mitschließungen nur innerhalb einer Gruppe ausführen. ! Wichtig ! - Nicht benötigte ZZ und Gruppen bitte einfach weglassen. - Große Schließungen werden von allen darrüberliegenden übergeordneten Schlüsseln geschlossen. - Große Schließungen schließen nicht in die Einzelschließungen und nicht in strukturell kleinere Zentralzylinder - Nach Möglichkeit Mitschließungen nur innerhalb einer Gruppe ausführen. Verwendete Abkürzungen GHS = Generalhauptschlüssel HGS= Hauptgruppenschlüssel OGS = Obergruppenschlüssel GS= Gruppenschlüssel UGS = Untergruppenschlüssel ES= Einzelschließung ZZ= Zentralzylinder Verwendete Abkürzungen GHS = Generalhauptschlüssel HGS= Hauptgruppenschlüssel OGS = Obergruppenschlüssel GS= Gruppenschlüssel UGS = Untergruppenschlüssel ES= Einzelschließung ZZ= Zentralzylinder Um die Wirtschaftlichkeit der Anlage über Jahre hinaus zu gewährleisten, empfehlen wir einen klaren Strukturaufbau. ZZ mit gleichen Funktionen gleichschließend ausführen ! Kommentar: Die eingetragenen Nummern stellen die Referenz zum Excel-Schließplan her. Strukturplan GHS Anlage Optimale Übersicht am Beispiel der allgemeinen GHS Anlage !

7 Winkhaus Sicherheitssysteme Uwe Frerichs, Nico Harmann /6 / Schließplan GHS Anlage Konkrete Darstellung im Rahmen-Schließplan !

8 Winkhaus Sicherheitssysteme Uwe Frerichs, Nico Harmann /7 / Legende: - OGS 1 = Hausdame - GS 1-5 = Zimmerdame EG, OG - ZZ klein = Zugang Zimmerflure - ZZ 1 = Haupteingang - OGS 2 = Verwaltung - GS 6 = Fremd-Bewirtung - GS 7 = Büros - GS 8 = Freizeit - GS 9 = Hausbar - GS 10 = Sport/Medizin - GS 11 = Außenbereich Legende: - OGS 1 = Hausdame - GS 1-5 = Zimmerdame EG, OG - ZZ klein = Zugang Zimmerflure - ZZ 1 = Haupteingang - OGS 2 = Verwaltung - GS 6 = Fremd-Bewirtung - GS 7 = Büros - GS 8 = Freizeit - GS 9 = Hausbar - GS 10 = Sport/Medizin - GS 11 = Außenbereich Hinweise: - Möbelschlösser Sonderräume: - Lager - Müllraum - Minibar - Sanitär - Bettwäsche - Elektro - Schmutzwäsche - Heizung (Schacht?) - Aufzug - Weinkeller - Kühlhaus Hinweise: - Möbelschlösser Sonderräume: - Lager - Müllraum - Minibar - Sanitär - Bettwäsche - Elektro - Schmutzwäsche - Heizung (Schacht?) - Aufzug - Weinkeller - Kühlhaus ! Wichtig ! - Nicht benötigte ZZ und und Gruppen bitte einfach weglassen. - Große Schließungen werden von allen darüber liegenden, übergeordneten Schlüsseln geschlossen. - Große Schließungen schließen nicht in die Einzelschließungen und nicht in strukturell kleinere Zentralzylinder - Nach Möglichkeit Mitschließungen nur innerhalb einer Gruppe ausführen. ! Wichtig ! - Nicht benötigte ZZ und und Gruppen bitte einfach weglassen. - Große Schließungen werden von allen darüber liegenden, übergeordneten Schlüsseln geschlossen. - Große Schließungen schließen nicht in die Einzelschließungen und nicht in strukturell kleinere Zentralzylinder - Nach Möglichkeit Mitschließungen nur innerhalb einer Gruppe ausführen. Verwendete Abkürzungen: GHS= Generalhauptschlüssel OGS= Obergruppenschlüssel GS = Gruppenschlüssel UGS= Untergruppenschlüssel ES = Einzelschließung ZZ = Zentralzylinder Verwendete Abkürzungen: GHS= Generalhauptschlüssel OGS= Obergruppenschlüssel GS = Gruppenschlüssel UGS= Untergruppenschlüssel ES = Einzelschließung ZZ = Zentralzylinder Um die Wirtschaftlichkeit der Anlage über Jahre hinaus zu gewährleisten, empfehlen wir einen klaren Strukturaufbau. Kommentar: Die eingetragenen Nummern stellen die Referenz zum Excel-Schließplan her. ZZ mit gleichen Funktionen gleichschließend ausführen ! Strukturplan Hotel Der Strukturplan für langfristig erweiterungsfähige Konzepte

9 Winkhaus Sicherheitssysteme Uwe Frerichs, Nico Harmann /8 / Schließplan Hotel Der Rahmen-Schließplan für den schnelleren Überblick über die Schließanlage !

10 Winkhaus Sicherheitssysteme Uwe Frerichs, Nico Harmann /9 / ! Wichtig ! - Nicht benötigte ZZ und Gruppen bitte einfach weglassen. - Große Schließungen werden von allen darrüberliegenden übergeordneten Schlüsseln geschlossen. - Große Schließungen schließen nicht in die Einzelschließungen und nicht in strukturell kleinere Zentralzylinder - Nach Möglichkeit Mitschließungen nur innerhalb einer Gruppe ausführen. ! Wichtig ! - Nicht benötigte ZZ und Gruppen bitte einfach weglassen. - Große Schließungen werden von allen darrüberliegenden übergeordneten Schlüsseln geschlossen. - Große Schließungen schließen nicht in die Einzelschließungen und nicht in strukturell kleinere Zentralzylinder - Nach Möglichkeit Mitschließungen nur innerhalb einer Gruppe ausführen. Verwendete Abkürzungen GHS = Generalhauptschlüssel OGS = Obergruppenschlüssel GS= Gruppenschlüssel UGS = Untergruppenschlüssel ES= Einzelschließung ZZ= Zentralzylinder Verwendete Abkürzungen GHS = Generalhauptschlüssel OGS = Obergruppenschlüssel GS= Gruppenschlüssel UGS = Untergruppenschlüssel ES= Einzelschließung ZZ= Zentralzylinder Pflegestation (GS 1 - GS 3)Altenzimmer Ergo - Therapie Küche (GS 5) - Stationsschwester- Knaufzylinder - Bäder - Küche - Stationsbad- Not- und Gefahrenfunktion? - Gymnastik - Kühllager - Wäsche - Lagerräume - Fäkalräumebetreute Wohnungen (GS 4) Verwaltung (GS 6) - Medizinschränke- Anbindung an Pflege - allgemeine Räume Technikschlüssel - Leichenraum- Zylindertypen zwingend abfragen (Fernseh-, Speiseraum, etc.) - Sanitär, Elektro, Heizung - Büro Räume - Aufzug, Zentralzylinder Pflegestation (GS 1 - GS 3)Altenzimmer Ergo - Therapie Küche (GS 5) - Stationsschwester- Knaufzylinder - Bäder - Küche - Stationsbad- Not- und Gefahrenfunktion? - Gymnastik - Kühllager - Wäsche - Lagerräume - Fäkalräumebetreute Wohnungen (GS 4) Verwaltung (GS 6) - Medizinschränke- Anbindung an Pflege - allgemeine Räume Technikschlüssel - Leichenraum- Zylindertypen zwingend abfragen (Fernseh-, Speiseraum, etc.) - Sanitär, Elektro, Heizung - Büro Räume - Aufzug, Zentralzylinder Um die Wirtschaftlichkeit der Anlage über Jahre hinaus zu gewährleisten, empfehlen wir einen klaren Strukturaufbau. ZZ mit gleichen Funktionen gleichschließend ausführen ! Kommentar: Die eingetragenen Nummern stellen die Referenz zum Excel-Schließplan her. Strukturplan Altenheim Speziell auf die Anforderung zugeschnittene Lösungen !

11 Winkhaus Sicherheitssysteme Uwe Frerichs, Nico Harmann /10 / Schließplan Altenheim Der Rahmen-Schließplan unterstützt auch bei Erweiterungen !

12 Winkhaus Sicherheitssysteme Uwe Frerichs, Nico Harmann /11 / ! Wichtig ! - Nicht benötigte ZZ und Gruppen bitte einfach weglassen. - Große Schließungen werden von allen darrüberliegenden übergeordneten Schlüsseln geschlossen. - Große Schließungen schließen nicht in die Einzelschließungen und nicht in strukturell kleinere Zentralzylinder - Nach Möglichkeit Mitschließungen nur innerhalb einer Gruppe ausführen. ! Wichtig ! - Nicht benötigte ZZ und Gruppen bitte einfach weglassen. - Große Schließungen werden von allen darrüberliegenden übergeordneten Schlüsseln geschlossen. - Große Schließungen schließen nicht in die Einzelschließungen und nicht in strukturell kleinere Zentralzylinder - Nach Möglichkeit Mitschließungen nur innerhalb einer Gruppe ausführen. Verwendete Abkürzungen GHS = Generalhauptschlüssel OGS = Obergruppenschlüssel GS= Gruppenschlüssel UGS = Untergruppenschlüssel ES= Einzelschließung ZZ= Zentralzylinder Verwendete Abkürzungen GHS = Generalhauptschlüssel OGS = Obergruppenschlüssel GS= Gruppenschlüssel UGS = Untergruppenschlüssel ES= Einzelschließung ZZ= Zentralzylinder Um die Wirtschaftlichkeit der Anlage über Jahre hinaus zu gewährleisten, empfehlen wir einen klaren Strukturaufbau. ZZ mit gleichen Funktionen gleichschließend ausführen ! Kommentar: Die eingetragenen Nummern stellen die Referenz zum Excel-Schließplan her. - HS Technik = Technik/Außentür - OGS 1-4 = Etagenschlüssel - OGS 5 = Kantine, Läden, WE - GS 1-18 = Fremdmieteinheit GS 19 = Kantine - ES unter OGS 5 = Läden, WE - HS Technik = Technik/Außentür - OGS 1-4 = Etagenschlüssel - OGS 5 = Kantine, Läden, WE - GS 1-18 = Fremdmieteinheit GS 19 = Kantine - ES unter OGS 5 = Läden, WE - ZZ 3, 5, 7, 9, 11= Zugang 1. Mieteinheit, usw. - ZZ 2, 13, 24, 35, 42 = Zugang pro Etage - ZZ 1 = Zugang u. Tiefgarage - ZZ 3, 5, 7, 9, 11= Zugang 1. Mieteinheit, usw. - ZZ 2, 13, 24, 35, 42 = Zugang pro Etage - ZZ 1 = Zugang u. Tiefgarage Strukturplan Verwaltungsgebäude Konzepte für komplexe Anforderungen - mit Erweiterungsmöglichkeiten !

13 Winkhaus Sicherheitssysteme Uwe Frerichs, Nico Harmann /12 / Schließplan Verwaltungsgebäude Komplexe Projekte - schnell und sicher abwickeln !


Herunterladen ppt "Winkhaus Sicherheitssysteme Uwe Frerichs, Nico Harmann /1 / 14.1.2003 ZZ mit gleichen Funktionen gleichschließend ausführen ! Verwendete Abkürzungen:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen