Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Das Rolli - Projekt Klasse EH1e des Ludwig- Erhard- Berufskollegs & Abschlussstufe Kommunikation Freizeit der Liboriusschule.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Das Rolli - Projekt Klasse EH1e des Ludwig- Erhard- Berufskollegs & Abschlussstufe Kommunikation Freizeit der Liboriusschule."—  Präsentation transkript:

1 1 Das Rolli - Projekt Klasse EH1e des Ludwig- Erhard- Berufskollegs & Abschlussstufe Kommunikation Freizeit der Liboriusschule

2 2 Inhaltsverzeichnis 1.Besuch in der Liboriusschule 2.Erstellung des Beobachtungsbogens 3.Besuch im Südring Center a) Tagesablauf b) Erfahrungen der Teilnehmer c) Ergebnisse 4.Zusammenfassung 5.Verbesserungsvorschläge

3 3 1.Besuch in der Liboriusschule LWL Förderschule, Paderborn – Was ist das? Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung mit angegliederter Schule für Kranke

4 4 1.Besuch in der Liboriusschule Freundlicher Empfang im Eingangsbereich durch Lehrer und Schüler Gemeinsamer Rundgang durch die Schule, geführt von den Liboriusschülern Besichtigung einiger Räume –Bsp: Würfelecke, Schwimmbad, Kuschelraum

5 5 Ausprobieren einiger Geräte –Fahrrad- Rollstuhl –Steh-Rolstuhl Näheres Kennenlernen der Schüler beim gemeinsamen Waffelessen 1.Besuch in der Liboriusschule

6 6 2. Erstellung des Beobachtungsbogens Thema des Bogens: Wie barrierefrei ist das Südring – Center? Erstellung von Beurteilungskriterien Gliederung und Einteilung in eine Notentabelle (1=sehr gut bis 5=mangelhaft) Bearbeitung des Bogens während des Projekts

7 7 2. Erstellung des Beobachtungsbogens Erreichbarkeit des Centers 12345Anmerkungen / Empfehlungen Auto Bus Bordsteine/ Stufen Fußweg Eingangs- bereich Eingang erreichbar Eingangstür Breite

8 8 Centerinneres Gänge Hindernisse Stufen Rolltreppe Aufzug Ruhezonen Erreichbarkeit der Waren Höhe der Warenträger Gänge in den einzelnen Läden

9 9 Mitmenschen/ Personal Hilfsbereitschaft Allgemeines Verhalten Verständigung Sanitäre Einrichtungen Breite der Türen Bewegungs- freiheit Technische Ausstattung Wickelmöglich- keiten Gastronomie Angebot Zugang

10 10 3. Besuch im Südring – Center a) Tagesablauf Treffpunkt vor dem Real-Eingang Begrüßung Einteilung in Gruppen Erkundung des Südring – Centers in gemischten Gruppen Bearbeitung der Beobachtungsbögen Abschlusstreffen und Verabschiedung

11 11 3. Besuch im Südring – Center b) Erfahrungen der Teilnehmer Rollstuhlfahrer Wenig Beachtung durch Verkäufer Auffälliges Beobachten durch andere Kunden Der Behinderte wird nicht als Kunde wahrgenommen, wenn er in Begleitung ist Man wird nicht als normaler Mensch wahrgenommen Sicht aus anderer Perspektive

12 12 Begleiter Hohe Verantwortung für die Begleitperson Ansprechpartner für Verkäufer Anderer Umgang Starke Konzentration Erfordert Anstrengung 3. Besuch im Südring – Center b) Erfahrungen der Teilnehmer

13 13 Sehr gut abgeschnitten haben: Erreichbarkeit mit dem Auto (genügend Behindertenparkplätze direkt vor dem Center) Eingangstür und Ladeneingänge (breit genug auch für größere Rollstühle) Aufzug Allgemeine Breite des Centers (Mittelgang) 3. Besuch im Südring – Center c) Ergebnisse

14 14 Gut - befriedigend abgeschnitten haben: Erreichbarkeit mit dem Bus (Haltestelle in direkter Nähe des Südringcenters) Gänge in den einzelnen Läden (Rollstuhlfahrer können sich ungehindert in den Geschäften bewegen) Sanitäre Einrichtungen (nur eine Einrichtung im Erdgeschoss, genügend Bewegungsfreiheit) Zugang zur Gastronomie (keine Stufen oder zu enge Gänge) 3. Besuch im Südring – Center c) Ergebnisse

15 15 Ausreichend abgeschnitten haben: Eingangsbereiche der einzelnen Geschäfte (mit Warenträgern zugestellt) Rolltreppe (für Rollstuhlfahrer ungeeignet) Hilfsbereitschaft der Mitarbeiter ( wegschauen, Babysprache oder sie sprechen nur die Begleitung an) 3. Besuch im Südring – Center c) Ergebnisse

16 16 Mangelhaft abgeschnitten haben: Der Weg von der Bushaltestelle zum Center, Bordsteine, Stufen, sowie der Fußweg sind in einem schlechtem Zustand Keine Pflegemöglichkeiten für Jugendliche 3. Besuch im Südring – Center c) Ergebnisse

17 17 4. Zusammenfassung Gute Erreichbarkeit mit Bus oder Auto Langer Weg über schlecht geteerten Parkplatz Ladeneingänge sind oft eng wegen der Warenträger Rollstuhlfahrer haben die Möglichkeit den Aufzug zu benutzen Sitzecken sind sehr praktisch und gemütlich, aber zu tief für Körperbehinderte Höhe der Warenträger gut, da man nicht alles nur auf Sitzhöhe präsentieren kann

18 18 Ab und zu sind Gänge mit Warenträgern zugestellt, aber sonst genug Platz Viele Mitarbeiter scheuen sich auf Rollstuhlfahrer zuzugehen Kunden drehen sich oft nach Rollstuhlfahrern um Meist werden die Begleitpersonen angesprochen Toiletten sind vorhanden und im guten Zustand, jedoch nur eine Behindertentoilette im Untergeschoss 4. Zusammenfassung

19 19 5. Verbesserungsvorschläge Fußweg von Haltestelle bis zum Center neu gestalten Einheitliche Reglung für Ladeneingänge Schulung für Mitarbeiter Pflegemöglichkeit für Behinderte anbringen Behindertentoilette im Obergeschoss

20 20 Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "1 Das Rolli - Projekt Klasse EH1e des Ludwig- Erhard- Berufskollegs & Abschlussstufe Kommunikation Freizeit der Liboriusschule."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen