Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

HORIZONT 1 XINFO ® Das IT - Informationssystem HORIZONT Software für Rechenzentren Garmischer Str. 8 D- 80339 München Tel ++49(0)89 / 540 162 - 0 www.horizont-it.com.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "HORIZONT 1 XINFO ® Das IT - Informationssystem HORIZONT Software für Rechenzentren Garmischer Str. 8 D- 80339 München Tel ++49(0)89 / 540 162 - 0 www.horizont-it.com."—  Präsentation transkript:

1 HORIZONT 1 XINFO ® Das IT - Informationssystem HORIZONT Software für Rechenzentren Garmischer Str. 8 D München Tel ++49(0)89 / XINFO Unterstützung bei der Umstellung von Scheduling Systemen

2 HORIZONT 2 XINFO ® Hilfe bei Scheduler Umstellungen Hilfreiche Scanner (Schnittstellen) Nützliche Funktionen Beispiele Diese Präsentation zeigt, wie XINFO einem Projekt Team bei der Umstellung eines Scheduling Systems helfen kann. Inhalt:

3 HORIZONT 3 XINFO ® Scheduler Scanner APM (HS5000) A-Auto Bagjas CA-7 CA-Scheduler Control-M (z/OS and distributed) TWS for z/OS (OPC) and TWS distributed UC4 Zeke Folgende Scheduler sind in XINFO integriert:

4 HORIZONT 4 XINFO ® Ergebnis der Scanner Die XINFO Scanner lesen die Job Definitionen, bereiten die Daten auf (Flags, Timestamps, etc.) und gruppieren sie nach Funktionalität: Job Definitionen, Beschreibung, Attribute etc. Planungsparameter, Regeln, Kalender etc. Abhängigkeiten, Vorläufer, Nachfolger Ressourcen Steuerung Scheduler spezifische Funktionen wie automatische Nachverarbeitung, Recovery, JCL-Variable etc.

5 HORIZONT 5 XINFO ® Netzpläne Graphische Darstellung der Abhängigkeiten

6 HORIZONT 6 XINFO ® Weitere nützliche Scanner JCL Scanner, um z.B. herauszufinden in welchen Jobs -spezielle Steuerungsprogramme aufgerufen werden -Scheduler Utilities verwendet werden -Dateien des Schedulers oder Trigger-DSN verwendet werden -Scheduler spezifische JCL verwendet wird -Scheduler Variable verwendet werden SMF Scanner, um z.B. festzustellen -wann die Jobs normalerweise laufen und wie lange -wann Trigger-DSN erstellt werden -wann der letzte Joblauf war XINFO bietet zusätzliche Scanner:

7 HORIZONT 7 XINFO ® Analyse der Komplexität Jedes Umstellungsprojekt beginnt mit einer Analyse- und Planungsphase Ermittlung der Mengen von definierten und ggf. obsoleten Objekten (Jobs, Schedules, Kalender, Ressourcen usw.) Welche speziellen Funktionen werden benutzt und wie oft? (Ressourcen Steuerung, Returncode Behandlung, Dummy-Jobs, Variable, Abbruch-Recovery etc.) Wo gibt es manuelle Eingriffe und Anhängigkeiten Schnittstellen zu anderen Systemen (z.B. System Automation, Ticket Generierung etc.)

8 HORIZONT 8 XINFO ® Analyse und Planung Diese Zahlen und Informationen helfen um Die benötigten Ressourcen und den Aufwand für das Projekt abzuschätzen Abzuklären, ob irgendwelche Funktionen nicht mehr zur Verfügung stehen Festzustellen was kann mit einem Werkzeug, d.h. automatisch umgestellt werden Was und wie viel muss (kann) besser manuell umgestellt werden Einen realistischen Projektplan zu entwerfen

9 HORIZONT 9 XINFO ® Analyse ohne XINFO? Standard Utilities und Scheduler Reports sind nicht dafür ausgelegt Die Informationsbeschaffung bedeutet einen großen manuellen Aufwand im Vorfeld und bei der laufenden Aktualisierung (füllen Excel Tabellen etc.) Die folgenden Folien zeigen einige einfache Beispiele

10 HORIZONT 10 XINFO ® TWS for z/OS Auswahl TWS z/OS (OPC) Auswahl, z. B. definierte Operationen

11 HORIZONT 11 XINFO ® Wie viele Jobs sind definiert? Bei Bedarf Suchkriterien eingeben (z.B. nur CPU Jobs)

12 HORIZONT 12 XINFO ® Wie viele Jobs sind definiert? Hier die Anzahl

13 HORIZONT 13 XINFO ® Wie viele Applikationen? Mit der GROUP Funktion z.B.…

14 HORIZONT 14 XINFO ® XINFO Group Funktion … erhält man die Anzahl Applikationen… … und wie viele Jobs eine Applikation enthält

15 HORIZONT 15 XINFO ® XINFO Statistik Funktion Die Statistik Funktion liefert den kleinsten, größten, Durchschnittswert und Summe

16 HORIZONT 16 XINFO ® Control-M Auswahl Control-M Auswahl, z.B. Scheduling

17 HORIZONT 17 XINFO ® Scheduling Parameter Zeige alle Jobs, die einen Kalender verwenden (NB=Non blank)

18 HORIZONT 18 XINFO ® Scheduling Parameter

19 HORIZONT 19 XINFO ® Scheduling Parameter Group by zeigt, welcher Kalender wie oft benutzt wird

20 HORIZONT 20 XINFO ® Scheduling Parameter Suche Jobs, die Maxwait > 1 angegeben haben

21 HORIZONT 21 XINFO ® Scheduling Parameter

22 HORIZONT 22 XINFO ® CA-7 Auswahl CA-7 Auswahl, z.B. Job Information

23 HORIZONT 23 XINFO ® Suche Dummy-Jobs Jobs mit EXEC=N

24 HORIZONT 24 XINFO ® Suche Dummy-Jobs In TWSz würden daraus Jobs mit Dummy-WS, in Control-M Jobs mit Memlib = DUMMY werden …

25 HORIZONT 25 XINFO ® Abhängigkeiten Alle Arten von Abhängigkeiten gibt es graphisch und in Tabellenform

26 HORIZONT 26 XINFO ® Abhängigkeiten Job und DSN Abhängigkeiten und deren Parameter

27 HORIZONT 27 XINFO ® Ausgabe speichern Über File, Save as können Sie jedes Ergebnis speichern

28 HORIZONT 28 XINFO ® XINFO Batch Der ISPF Dialog bietet die Möglichkeit einen Abfrage-Job zu generieren

29 HORIZONT 29 XINFO ® XINFO Batch Das Ergebnis wird in eine Datei geschrieben und kann dort weiterverarbeitet werden

30 HORIZONT 30 XINFO ® XINFO Batch Ausgabe Das Ergebnis in Datei am z/OS

31 HORIZONT 31 XINFO ® XINFO Scanner Ausgabe Die Scanner, hier CA7, erstellen sequentielle Ausgaben mit tabellarischer Struktur

32 HORIZONT 32 XINFO ® XINFO Scanner Ausgabe Diese können auch weiterverarbeitet werden Vorgänger Job/DSN Nachfolger

33 HORIZONT 33 XINFO ® JCL Analyse Vollständige Information über alle JCL-Statements, Variable, SYSIN etc.

34 HORIZONT 34 XINFO ® Scheduling Commands in JCL Suche z.B. CA-7 DEMAND

35 HORIZONT 35 XINFO ® Scheduling Commands in JCL CA-7 DEMANDs aus instream und SYSIN-Datasets

36 HORIZONT 36 XINFO ® SMF Job Laufzeiten

37 HORIZONT 37 XINFO ® SMF Job Laufzeiten SMF liefert Informationen über Job Start / Ende / Dauer etc.

38 HORIZONT 38 XINFO ® Eigene Abfragen Sie können auch eigene SQL Abfragen mit Sub- Select und Join erstellen. Hier z.B. suche alle XINFO3.3 Jobs die seit 1.1. nicht mehr im TWS gelaufen sind.

39 HORIZONT 39 XINFO ® XINFO in Batch Aufragen können automatisch und regelmäßig durchgeführt und z.B. mit eigenen REXX Programmen weiterverarbeitet werden Erstellung von to do und Checklisten Vergleich von Abhängigkeiten im alten und neuen Scheduler Generierung von neuen Job Definitionen Regelmäßige Überprüfung von kundenspezifischen Regeln und Konventionen

40 HORIZONT 40 XINFO ® XINFO in Batch Überprüfung von spezifischen Regeln und Knventionen, z.B.: Nicht erwünschte Optionen (highest RC>8, maxwait=99 etc.) Vorläufer nicht gefunden Falsche Priorität Fehlende Restart Dokumentation (OI, Prose, Doc- Mem, …) Ressource fehlt oder falsch angegeben Dummy start/end Operation existiert oder fehlt Member=Jobname, Korrekte Produktion JCL-Lib etc.

41 HORIZONT 41 XINFO ® Graphische Netzpläne CA-7 Control-M TWS Visualisieren und vergleichen Sie die Abhängigkeiten im alten und neuen System

42 HORIZONT 42 XINFO ® Summary XINFO ist kein Umstellungstool, aber es hilft während des gesamten Projekts bei der Analyse der Komplexität Überprüfung der Resultate aus einem Umstellungstool und/oder manueller Aktivitäten Bereitstellung aktueller Informationen für alle Mitarbeiter im Projektteam Erstellung einer Datenbasis für eigene oder zusätzliche Generatoren zur Umstellung Vorschlag: Installieren Sie zwei XINFO: -Eines mit den aktuellen Daten -Eines mit Stand VOR der Umstellung, um später nachsehen zu können (wie war denn das früher)

43 HORIZONT 43 XINFO ® Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! HORIZONT Software für Rechenzentren Garmischer Str. 8 D München Tel ++49(0)89 / Das IT - Informationssystem XINFO


Herunterladen ppt "HORIZONT 1 XINFO ® Das IT - Informationssystem HORIZONT Software für Rechenzentren Garmischer Str. 8 D- 80339 München Tel ++49(0)89 / 540 162 - 0 www.horizont-it.com."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen