Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Klaus-Dieter Frey Leiter der Abteilung Wirtschaftsförderung, Fondsverwaltung, Tourismus Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Klaus-Dieter Frey Leiter der Abteilung Wirtschaftsförderung, Fondsverwaltung, Tourismus Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern."—  Präsentation transkript:

1 Klaus-Dieter Frey Leiter der Abteilung Wirtschaftsförderung, Fondsverwaltung, Tourismus Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern Strategische Ausrichtung der EU-Strukturfonds in Mecklenburg-Vorpommern

2 Strategische Ausrichtung der EU-Strukturfonds in M-V Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern 3 Oberziel der Strukturfonds EFRE und ESF zusammen mit dem ELER Steigerung der Wirtschaftskraft sowie Schaffung und Sicherung dauerhafter Arbeitsplätze durch nachhaltiges Wirtschaftswachstum.

3 Strategische Ausrichtung der EU-Strukturfonds in M-V Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern 4 Strategische Ziele der Strukturfonds Verbesserung der Wettbewerbs- fähigkeit der gewerblichen Wirtschaft EFRE + ESF Erhöhung der regionalen Standortqualität (Infrastruktur) EFRE Förderung von Forschung, Entwicklung und Innovation EFRE + ESF Verbesserung des Human- kapitals (lebenslanges Lernen) ESF Soziale Integration und Vermeidung geschlechts- spezifischer Diskriminierung am Arbeitsmarkt ESF Schutz der Umwelt, Chancengleichheit von Frauen und Männern (EFRE + ESF) Bewältigung demografische Herausforderungen, transnationale Kooperation (ESF )

4 Strategische Ausrichtung der EU-Strukturfonds in M-V Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern 5 Strategische Ausrichtung der Strukturfonds n Ausrichtung auf Wachstum, Innovation, Beschäftigung auf dem ersten Arbeitsmarkt n Fortführung der grundsätzlich Strategie: Verbesserung der Potenzialfaktoren des Landes n engere Verzahnung von EFRE und ESF n stärkere Ausrichtung auf Qualität der geförderten Arbeitsplätze n Stärkung der Bereiche Innovation, Forschung und Entwicklung sowie der Technologieförderung n Berücksichtigung der Schlüsselrolle von Bildung n Strikte Arbeitsteilung mit der Arbeitsmarktpolitik des Bundes n Ausrichtung auf langfristige Wirkungen

5 Strategische Ausrichtung der EU-Strukturfonds in M-V Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern 6 Mittelverteilung EFRE nach Prioritätsachsen in Mio. in % PA 1: Förderung von Innovation, Forschung und Entwicklung, Bildung276,022,0 PA 2: Steigerung der Wettbewerbs- und Anpassungsfähigkeit insbesondere von KMU 343,227,4 PA 3: Verbesserung der Investitionsrahmenbedingungen insbesondere von KMU 167,913,4 PA 4: Entwicklung und Ausbau der Infrastruktur für nachhaltiges Wachstum 440,335,2 Technische Hilfe25,02,0 EFRE insgesamt1.252,420100,0

6 Strategische Ausrichtung der EU-Strukturfonds in M-V Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern 7 Mittelverteilung ESF nach Prioritätsachsen in Mio. in % PA A: Steigerung der Anpassungs- und Wettbewerbsfähigkeit von Beschäftigten und Unternehmen, Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie 85,220,4 PA B: Verbesserung des Humankapitals229,855,0 PA C: Verbesserung des Zugangs zu Beschäftigung sowie der sozialen Eingliederung von benachteiligten Personen, Verbesserung der Chancengleichheit von Frauen und Männern 86,020,6 Technische Hilfe16,54,0 ESF insgesamt417,473100,0

7 Strategische Ausrichtung der EU-Strukturfonds in M-V Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern 8 Handlungsfelder der Strukturfonds * Programm Arbeit durch Bildung und Innovation ArBI

8 Strategische Ausrichtung der EU-Strukturfonds in M-V Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern 9 Förderinstrumente im HF Schule (1) Konkrete Ziele im ESF-OP: - Reduzierung des Anteils der Schulabgänger ohne qualifizierten Abschluss/ ohne Berufsreife von 10 % auf 6 % - Steigerung des Anteils der Schulabgänger/innen mit Abitur von 23 % auf 27 %

9 Strategische Ausrichtung der EU-Strukturfonds in M-V Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern 10 Förderinstrumente im HF Schule (2)

10 Strategische Ausrichtung der EU-Strukturfonds in M-V Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern 11 Förderinstrumente im HF Zukunftsfähige Berufsausbildung (1) Konkrete Ziele im ESF-OP: - Reduzierung der Abbruchquote bei der berufliche Erstausbildung von 25 auf 20 %

11 Strategische Ausrichtung der EU-Strukturfonds in M-V Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern 12 Förderinstrumente im HF Zukunftsfähige Berufsausbildung (2) Weitere Förderinstrumente des ESF: FÖJ

12 Strategische Ausrichtung der EU-Strukturfonds in M-V Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern 13 Förderinstrumente im HF Wettbewerbsfähige Unternehmen und Beschäftigte (1) Konkretes Ziel im EFRE-OP: 65 % der Mittel für die Förderung der gewerbl. Wirtschaft in Prioritätsachse 2 für Arbeitsplätze mit der Qualifikationsanforderung mindestens eines Facharbeiterabschlusses oder eines höherwertigen Abschlusses

13 Strategische Ausrichtung der EU-Strukturfonds in M-V Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern 14 … im HF Wettbewerbsfähige Unternehmen und Beschäftigte (2)

14 Strategische Ausrichtung der EU-Strukturfonds in M-V Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern 15 … im HF Wettbewerbsfähige Unternehmen und Beschäftigte (3) Weitere Förderinstrumente des ESF: Fortbildungsmaßnahmen im Rahmen der Verwaltungsstrukturreform Weiterbildungsdatenbank Kammerberater

15 Strategische Ausrichtung der EU-Strukturfonds in M-V Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern 16 … im HF Wettbewerbsfähige Unternehmen und Beschäftigte (4) Weitere Förderinstrumente des EFRE: Gesundheitswirtschaft (Koordinierung sowie Maßnahmen)

16 Strategische Ausrichtung der EU-Strukturfonds in M-V Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern 17 Förderinstrumente im HF Innovation durch Forschung und Entwicklg. (1) Konkretes Ziel im EFRE-OP: 85 % der Mittel für die Förderung der Unternehmen in Prioritäts- achse 1 für Arbeitsplätze mit der Qualifikationsanforderung mindestens eines Facharbeiter- abschlusses oder eines höherwertigen Abschlusses

17 Strategische Ausrichtung der EU-Strukturfonds in M-V Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern 18 … im HF Innovation durch Forschung und Entwicklung (2)

18 Strategische Ausrichtung der EU-Strukturfonds in M-V Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern 19 … im HF Innovation durch Forschung und Entwicklung (3)

19 Strategische Ausrichtung der EU-Strukturfonds in M-V Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern 20 … im HF Innovation durch Forschung und Entwicklung (4) Weitere Förderinstrumente des EFRE: Innovative Klimaschutzprojekte

20 Strategische Ausrichtung der EU-Strukturfonds in M-V Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern 21 Förderinstrumente im HF Nachhaltige Existenzgründungen (1)

21 Strategische Ausrichtung der EU-Strukturfonds in M-V Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern 22 Förderinstrumente im HF Nachhaltige Existenzgründungen (2)

22 Strategische Ausrichtung der EU-Strukturfonds in M-V Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern 23 Förderinstrumente im HF Sozialer Zusammenhalt (1)

23 Strategische Ausrichtung der EU-Strukturfonds in M-V Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern 24 Förderinstrumente im HF Sozialer Zusammenhalt (2) Weitere Förderinstrumente des ESF: Kleinprojekte Qualifizierung von Strafgefangenen Stärkung von Demokratie und Toleranz: Unterstützung des Landesprogramms Demokratieerziehung: Unterstützung der Landesinitiative Förderung von Klassenfahrten zu Gedenkstätten

24 Strategische Ausrichtung der EU-Strukturfonds in M-V Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern 25 Förderinstrumente im HF Chancengleichheit für Frauen und Männer

25 Strategische Ausrichtung der EU-Strukturfonds in M-V Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern 26 Förderinstrumente im HF Günstigere Rahmenbedingungen für die Wirtschaft (1)

26 Strategische Ausrichtung der EU-Strukturfonds in M-V Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern 27 Förderinstrumente im HF Günstigere Rahmenbedingungen für die Wirtschaft (2) Weitere Förderinstrumente des EFRE: E-Government: Projekte der elektronischen Verwaltung Förderung der Verkehrsinfrastruktur und Mobilität Förderung der Seehafeninfrastruktur Förderung der nachhaltigen Stadtentwicklung Förderung der Abwasserbeseitigung

27 Strategische Ausrichtung der EU-Strukturfonds in M-V Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern 28 VI. Budgetplanung EFRE

28 Strategische Ausrichtung der EU-Strukturfonds in M-V Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern 29 VI. Budgetplanung EFRE

29 Strategische Ausrichtung der EU-Strukturfonds in M-V Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern 30 VII. Budgetplanung ESF

30 Strategische Ausrichtung der EU-Strukturfonds in M-V Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern 31 VII. Budgetplanung ESF

31 Strategische Ausrichtung der EU-Strukturfonds in M-V Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern 32 VII. Budgetplanung ESF

32 Strategische Ausrichtung der EU-Strukturfonds in M-V Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern 33 n Einbeziehung der Partner bei der Erarbeitung des OP und des ArBI n Begleitausschuss und Lenkungsgruppe n Landesbeirat n Regionalbeiräte n Gemeinsame Maßnahmen der Partner Grundsätze des ArBI: Partnerschaft und Regionalisierung

33 Strategische Ausrichtung der EU-Strukturfonds in M-V Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern 34 n Stärkung des Instrumentes Darlehen n Reduzierung der Basis-Fördersätze bei der Unternehmens- und Infrastrukturförderung n Bonus bei der Unternehmensförderung für besondere Struktureffekte einschließlich Quantität und Qualität von Arbeitsplätzen Künftige Ausrichtung der Wirtschaftsförderung

34 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern


Herunterladen ppt "Klaus-Dieter Frey Leiter der Abteilung Wirtschaftsförderung, Fondsverwaltung, Tourismus Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen